Kraus Christian

🎙🎙🎙 #Autorenvorstellung 🎙🎙🎙
Heute möchte euch euch den sehr sympathischen Autor Christian Kraus vorstellen.

Vielen Dank, dass du mitgemacht.

Hallo!

Erstmal ganz lieben Dank für die Möglichkeit, mich und meine Bücher hier vorstellen zu dürfen.

Ich bin gebürtiger Hamburger und nur im Nebenberuf Schriftsteller. Mein Interesse für Naturwissenschaften und Psychologie hat meine Neigung zum kreativen Schreiben und dem Ausdenken von Geschichten lange in den Hintergrund gedrängt.
Nach dem Abi habe ich Medizin studiert, mich auf Psychiatrie und Psychotherapie spezialisiert und einige wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht.
Ich musste erst durch eine Zwischenprüfung in der Psychoanalyseausbildung rasseln und einige Wochen Frust schieben, um ernsthaft mit dem kreativen Schreiben zu beginnen. Damals (das ist jetzt gute fünfzehn Jahre her) brauchte ich dringend eine Abwechslung von Krankenhausalltag und Ausbildung und habe meinen ersten (unveröffentlichten) Roman geschrieben – eine, wie ich noch immer finde, ganz nette Fantasygeschichte. Meiner zehnjährigen Tochter hat sie sehr gut gefallen.
Die Prüfung habe ich erfolgreich nachgeholt und arbeite nach etlichen Jahren in der Hamburger Uniklinik inzwischen als Psychiater und Psychoanalytiker in meiner eigener Praxis – aber beim Schreiben bin ich geblieben.
Mein Interesse an Menschen, eine Leidenschaft für bewegende Geschichten und Freude an der Sprache sind die roten Fäden sowohl meiner schriftstellerischen als auch meiner psychotherapeutischen Arbeit.
Da ich einige Jahre in einer forensischen Abteilung tätig war, also einer Einrichtung, in der psychisch kranke Menschen, die schwere Straftaten begangen haben, begutachtet und behandelt werden, liegt es für mich Nahe, meine Krimis im psychiatrischen bzw. forensischen Umfeld anzusiedeln.
In meinen ersten veröffentlichten Roman „Der Seele dunkle Seite“ geht es um einen forensischen Psychiater, der ins Visier eines psychopathischen Killers gerät. Gerade die psychologische Ausgestaltung des Bösewichts finde ich immer wieder herausfordernd und spannend.
Um die Frage, welche Erlebnisse und unbewussten Motive einen Menschen zum Verbrecher oder gar Mörder werden lassen, geht es auch in meinem zweiten Buch, „Töte, was du liebst“. Ein junger Polizist und eine Gerichtsmedizinerin jagen einen unheimlichen Killer, der erst Katzen und später Menschen tötet. Was zunächst klingt wie ein Sonntagsabendfernsehkrimi, entwickelt sich zu einer intensiven Psychogeschichte. In meinem dritten Buch „Nichts wird dir bleiben“ steht ein Psychoanalytiker im Mittelpunkt, dessen sicher geglaubtes Leben Stück für Stück auseinanderbricht und der erst spät begreift, dass er ins Visier eines gefährlichen Sektenführers geraten ist.
https://www.krauskrimi.de
https://www.facebook.com/krauskrimi.de/

Liebe Grüße und spannende Lesestunde wünscht

Christian Kraus

Ganz herzlichen Dank für die sehr interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Buchvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s