Summer Drea 📖 Verabredung mit einer Mörderin

Drea Summer Verabredung mit einer Mörderin

Manfreds Bruder ist brutal ermordet worden und er nimmt Kontakt zu der vermeintlichen Täterin auf und sinnt auf Rache. Was dann geschieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist ein Booksnack von Drea Summer und liest sich sehr gut zwischendurch. Durch Rückblicke wird die Spannung hochgehalten.
Er hat alles, was ein Thriller benötigt. Klasse fand ich, dass eine bekannte Autorin mitwirkt. Kurz und knackig ist es der Autorin gelungen, mich derart zu fesseln, dass ich rundherum alles um mich vergaß.

Fazit: Mit einer guten Story ist er nicht nur packend und fesselnd,  sondern endet auch noch überraschend. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Weitere Rezensionen zu Drea Summer findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-m-z/

DIE MORD(S)LUSTIGEN ist eine Autorenvereinigung, in der sich Schriftsteller zusammengefunden haben, die Kill, Thrill und sonstige Formen der Spannungsliteratur veröffentlichen. Verabredung mit einer Mörderin gehört zu der Serie Blind date mit dem Tod. Jeder von uns Mordslustigen verfasste eine Geschichte zu diesem Untertitel. Darüber hinaus bestimmten wir gemeinsam folgende Rahmenbedingungen: die Verwendung des Begriffs „mordslustig“ sowie einen Autor oder eine Autorin als handlungsrelevante Person.

https://www.dreasummer.com/

Clostermann Matthias Prototyp

Buchvorstellung

Ganz neu ist der Thriller von Matthias Clostermann
Das klingt doch sehr spannend

Klappentext
Ein schwerer Motorradunfall zerstört binnen Sekunden das Leben des jungen Elitesoldaten Stefan Roth. Als dieser danach aus einem langen Koma erwacht, ist er mit einer furchtbaren Tatsache konfrontiert. Er hat bei dem Unfall beide Arme und Beine verloren und sieht einem Leben als hilfloser Krüppel entgegen bis geheimnisvolle Besucher ihm einen ungeahnten Ausweg aus seiner Misere anbieten. Als Testperson eines geheimen militärischen Forschungsprogramms der Europäischen Union wird er als erster Mensch eine gänzlich neue Art von Neuroprothesen bekommen Hightech-Roboter-Gliedmaßen, verbunden mit den Muskeln und Nerven seines Körpers, welche er mit seinem Gehirn steuern kann. Das Experiment und die Operationen gelingen tatsächlich, aber hinter der segensreichen Forschung lauert eine dunkle Seite. Denn mithilfe seiner künstlichen Gliedmaßen kontrolliert ihn auch ein anderer. Als der freundliche, aber geheimnisvolle Leiter der Forschungsgruppe und die leitende Ärztin brutal ermordet werden, nehmen die Dinge für Stefan Roth eine gefährliche Wendung. Gemeinsam mit seiner attraktiven Physiotherapeutin und einem jungen Techniker flüchtet er aus der Forschungseinrichtung und macht nun Jagd auf diejenigen, die versuchten, ihn als Prototyp einer menschlichen Waffe zu missbrauchen.

Limar Fiona 📖 Lucia-Blut

Fiona Limar Lucia-Blut

Jedes Jahr wird ein Mädchen auerwählt, die Lucia zu sein. Dieses Mal fällt die Wahl auf Märta. Bevor es jedoch so weit ist, wird sie brutal ermordert. Die Kriminalinspektorin Alva Claesson wendet sich an den Psychologen Birger Nyberg. Gemeinsam mit ihren Kollegen Jördis und Sven finden sie heraus, dass es viele Verdächtige und es Parallelen zu einem Fall im letzten Jahr gibt. 
Tilde, die Stiefschwester scheint ein Geheimnis zu haben und ihre neuen Freunde wirken undurchsichtig.  Gibt es weitere Verbrechen zu verhindern?

Die ist der Start einer neuen Reihe mit der Kriminalinspektorin Alva und dem Psychologen Birger. Der Auftakt ist Fiona Limar sehr gut gelungen. Es beginnt spannend und lässt nicht nach. Auf der Suche nach dem Täter haben es die Ermittler mit verschiedenen Personen zu tun, auch ein Narzisst ist darunter. Mit Tilde wurde ich lange nicht warm, aber im Laufe der Geschichte konnte ich sie besser verstehen, auch wenn sie mir nicht sympathischer wurde. Das ging mir mit einigen Personen so, aber dadurch wurden die Charaktere auch glaubhaft. Erst kurz vor Ende der Geschichte erfährt man wer der Täter ist und seine Motive.
Kurze Kapitel und Cliffhanger sorgen für Abwechslung und es bleibt dadurch durchgehend spannend.

Fazit: Ein starker Start einer neuen Reihe, die mich überzeugt hat und zeigt wozu Eifersucht führen kann. Dies wurde sehr überzeugend dargestellt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2021/07/31/limar-fiona-%f0%9f%93%96-brennender-hass/

https://fiona-limar.de/

Shepherd Catherine 📖 Verloschen

Catherine Shepherd Verloschen

Eine junge Frau wurde tot in einem Container aufgefunden. Ihr Anblick ist erschreckend und es scheint, dass sie es mit einem schwer gestörten Täter zu tun haben. Ein schwerer Fall für den Kriminalkommissar Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Eine erste Spur lässt sie ahnen, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun haben.
Kurze Zeit später wird eine weitere Leiche mit denselben Merkmalen aufgefunden. Mühsam gestalten sich die Ermittlungen, bis Laura bei ihren Nachforschungen auf eine erste Spur stößt und der Nebel lichtet sich ein wenig. Dabei wird die Gefahr für sie sehr groß. Wird es ihnen gelingen den Täter zu stoppen, bevor es weitere Opfer gibt?

Die ist der sechste Fall für die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler. Sie wird immer unmittelbar zu den Fällen hinzugezogen und bringt oft Lösungsansätze. Julia ist für Florian unverzichtbar. Nicht nur beruflich, sondern auch privat. Dieses Zusammenspiel ist sehr interessant ohne zu langweilen. 
Hier gibt es viele lose Fäden und man überlegt lange, wie das Ganze zusammenhängt. Durch diese Perspektivenwechsel gibt es Abwechslung ins Geschehen und die Spannung geht nicht verloren. 
Catherine Shepherd gelingt es außergewöhnlich gut einen zu verwirren und auf die falsche Fährte zu setzen. Wer dahinter steckt, ahnt man nicht im Geringsten.

Fazit: Ein Thriller, der nicht nur  fesselnd und packend ist. Nein, er ist von Anfang bis Ende hochspannend und überrascht mit einem Täter, den ich absolut nicht im Visier hatte.
Es können alle Bücher voneinander abhängig gelesen werden, da es in sich abgeschlossene Geschichten sind
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/13/shepherd-catherine-winterkalt/

Teil 4
https://helgasbuecherparadies.com/2019/11/23/catherine-shepherd-dunkle-botschaft/

Teil 5
https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/02/shepherd-catherine-%f0%9f%93%96-artiges-maedchen/

https://www.catherine-shepherd.com/

Fitzek Sebastian 📖 Playlist

Sebastian Fitzek Playlist

Feline Jagow wird vermisst und ihre Mutter Emilia bittet Alexander Zorbach um Hilfe. Er benötigt dazu die Hilfe von Alina, die Feline kennt. Bei ihren Recherchen stoßen sie auf eine Playlist, die Feline erstellt haben muss. Dies ist eine erste Spur, der sie folgen und es löst eine Art Kettenreaktion nach sich.

Dieser Psychothriller knüpft an den Augensammler an, wobei  jedoch keine Vorkenntnisse erforderlich sind. Wie von Sebastian Fitzek gewohnt, ist die Story außergewöhnlich und mit hohem Spannungsbogen versehen. Sie geht zwar unter die Haut, aber ist nicht so grausam, wie manch andere Bücher vom Autor.
Es wird aus unterschiedlichen Sichtweisen beschreiben, sodass man nach und nach erfährt, was dahinter steckt. Jedes Kapitel übertrifft das andere. Wenn man glaubt, dass die Lösung vor Augen ist, wird man eines besseren belehrt. Dies wurde mit geschickten Wendungen herbeigeführt.

Fazit: Eine außergewöhnliche und sehr gute Story mit Musik und Rätsel versehen, hat Sebastian Fitzek grandios umgesetzt. Durch geschickte Wendungen wurde ich auf falsche Fährten gesetzt und am Ende sprachlos zurückgelassen.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an Verlagsgruppe Droemer für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

https://www.droemer-knaur.de/buch/sebastian-fitzek-playlist-9783426281567

Home

Scherf H.C. 📖 In Medias Res Schuld ist nicht verhandelbar

H.C. Scherf In Medias Res
Schuld ist nicht verhandelbar

Mobbing war an Ellen Fortanas Schule an der Tagesordnung. Eine Mädchenclique hat nicht nur Ellen schikaniert, so dass sie noch heute unter den Folgen leidet. Nein, auch durch Falschaussagen wurde jemand folgenschwer getroffen.
Zwanzig Jahre später scheint es, dass sich irgendwer rächen will und eine Abrechnung mit der Clique und weiteren involvierten Personen vornimmt. Der Täter hat sich was Besonderes  für die Verursacher einfallenlassen. Was und wer dahintersteckt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

H.C. Scherf hat sich hier einem sehr aktuellem Thema gewidmet. Hier steht Mobbing und die Folgen für die Opfer im Vordergrund. Was dies mit den Personen lebenslang macht, hat der Autor sehr bildlich beschrieben. Man leidet mit den Geschädigten und steht den Taten fassungslos gegenüber. Aber auch der Täter hat sich eine perfide Geschichte ausgedacht.
Ich habe mich gefragt, ob ich in einigen Situationen nicht anders reagiert hätte.
Sehr authentisch und realistisch sind hier die Charaktere. Einige sind sympathisch und andere abstoßend.
Ein Rächer setzt sich für Gerechtigkeit ein und erst zum Schluss erfährt man, wer dahinter steckt. Ich hatte eine Vermutung, aber ich wurde geschickt auf eine falsche Fährte geführt.
Von Anfang bis Ende hat mich dieser Thriller in Atem gehalten.

Fazit:  Skrupellose Menschen, die Macht über andere ausüben und wohin Rache führen kann, wird in diesem Thriller sehr spannend dargestellt. Der Autor hat die atmosphärische Stimmung perfekt eingefangen. 
Von mir gibt es  eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

https://www.scherf-autor.de/

Schwarz Gunnar 📖 Das Flüstern der Puppen

Gunnar Schwarz Das Flüstern der Puppen

Lena Freyenberg will Abstand zu ihrem alten Leben und nimmt eine neue Stelle an. Kaum lernt sie ihren Kollegen Henning Gerlach kennen, wartet schon der erste Fall auf sie. Eine schrecklich zugerichtete Frau und ein verunstaltete Puppe erwarten sie am Tatort. Dies bleibt nicht das einzige Verbrechen und lange tappen sie im Dunkeln. Lena erkennt endlich ein Motiv und die Verbindung zum Opfer, aber vom Täter fehlt jede Spur. Außerdem gibt es einen Maulwurf in den eigenen Reihen, aber sie kommen dem Serientäter so langsam näher. Dadurch geraten sie in Gefahr. Wird es ihnen gelingen weitere Taten zu verhindern und welche Rolle spielen die Puppen?

Dies ist mein zweites Buch von Gunnar Schwarz. Auch hier geschehen wieder grausame und brutale Morde. Es sieht ganz so aus, dass der Täter Rache nimmt, aber warum?
Lenda und Henning finden nach anfänglichen Schwierigkeiten zusammen  und jeder trägt noch Altlasten, die aber nicht im Mittelpunkt stehen. Beide sind sympathisch und authentisch, was ich nicht von allen Protagonisten sagen kann. 
Die Story, dass die Morde an Märchen angelehnt sind, habe ich schon mal von einem anderen Autor gelesen, aber Gunnar Schwarz hat eine eigene Story daraus gefertigt.
Manches ist übertrieben und das Ende ist spektakulär. Mir war ein bisschen zuviel in die Geschichte gepackt, sodass sie mir auch nicht ganz glaubwürdig erscheint.
Der Schreibstil ist locker und die bildhafte Darstellung beherrscht der Autor.

Fazit: Ein Thriller, der mich gut unterhalten hat. Manches war für mich etwas übertrieben, aber die bildhafte Sprache hat mir sehr gut gefallen.
Die Spannung ist am Anfang sehr hoch, lässt etwas nach und endet spektakulär.
Von mir gibt es  eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐
Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2021/04/22/schwarz-gunnar-%f0%9f%93%96-siehst-du-wie-sie-sterben/

Home

Krafzik Marion 📖 Der Duft des Todes

Marion Krafzik Der Duft des Todes

Zoe Morgan geht einem sehr ungewöhnlichen Job nach und wird Zeugin bei der Ermordung einer Kollegin. Selbst ihre Freundin Mila Harris ahnt nichts von ihrem Doppelleben, aber auch Mila trägt ein großes Geheimnis mit sich. Es wird eine weitere Leiche aufgefunden und es deutet darauf hin, dass diese Frau von den gleichen Peinigern umgebracht wurde. Zoe vertraut sich Mila an und darauf nimmt es seinen Lauf und beide Frauen geraten in große Gefahr.

Nach Guilty ist dies mein zweites Buch von Marion Krafzik und ich bin genauso begeistert mit diesem Thriller. Es ist der Start einer neuen Reihe mit Zoe und Mila, aber die Geschichte ist in sich abgeschlossen.
Schon der Anfang beginnt mit einer ergreifenden Szene, die es in sich hat. Mich fesselte das Buch von Anfang bis Ende.
Die Charaktere sind vielschichtig, facettenreich und bis zum Schluss bleiben einige undurchsichtig. Das macht das Ganze noch spannender und dramatischer.
Zoe und Mila haben in der Vergangenheit etwas erlebt, das man erst nach und nach erfährt. Caleb und Riley sind geheimnisvoll und man weiß somit nicht, gehören sie zu den Guten oder Bösen. Harriet fand ich witzig und so wird das Ganze aufgelockert. 
Hier wird keine Zeit auf Ermittlerarbeit verwendet, sondern die Geschichte glänzt durch  eine Eigendynamik. Das gefielmir sehr gut.

Fazit: ein Thriller mit einem Showdown, der mich absolut überrascht hat. Mir ist es beim Lesen eiskalt den Rücken runtergelaufen, denn der Autorin ist es gelungen das sehr authentisch zu schildern und  ich wurde außerdem sprachlos zurückgelassen.

 Von mir gibt es  eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐
Vielen Dank an für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Matiszik Thomas 📖 Tiefschwarze Schuld


Thomas Matiszik Tiefschwarze Schuld

Theresia Mallen wendet sich an Corinna Dupont, da sie nicht an den Selbstmord ihres Mannes glaubt. Sie bietet ihr viel Geld, dass sie die Todesumstände klärt.
Nach einem Vorfall im Polizeidienst musste Corinna Dupont diesen quittieren und der Auftrag kommt ihr gerade recht.
Bei ihren Recherchen, die sich nur schleppend gestalten, sticht sie in ein Wespennest. Was ist dran am Selbstmord? Wird es Corinna gelingen alles aufzuklären?

Dies ist der Auftakt einer Reihe mit Corinna Dupont von Thomas Matiszik. Bisher kannte ich die Reihe um Karlchen, die mich sehr begeisterte.
Sehr viele Handlungsstränge trugen bei mir erstmal zur Verwirrung bei. Wobei sie sehr spannend geschrieben sind, aber einen Zusammenhang habe ich nicht gleich erkennen können. 
Es gibt immer wieder Rückblicke und man erfährt, warum Dupont den Polizeidienst quittieren musste. Sie ist ein Charakter mit Ecken und Kanten und gefällt mir sehr gut. 
Auch gibt es Rückblicke bei einzelnen Personen, dass jedoch zusätzlich für Verwirrung sorgt.
Die Story ist gut, aber man muss sehr konzentriert lesen.
Spannung und hohes Tempo ist garantiert. Es gibt großes Leid und  schonungslos geht es zum Showdown. Hier wird  gezeigt, wozu manche Menschen fähig sein können.

Fazit: Durch die vielen Handlungsstränge ist ein konzentriertes Lesen Voraussetzung.
Für mich waren noch einige Fragen offen und ich hoffe, dass diese in der Fortsetzung beantwortet werden. Vielleicht habe ich aber durch die vielen Handlungsstränge den Faden verloren, denn ich fragte mich nicht nur einmal, ob ich was überlesen hatte.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

http://thomas-matiszik.de/

https://www.empire-verlag.at/buecher/tiefschwarze-schuld/