Jennar C.K. 📖 Das Vermächtnis der Wächter

Eine Moorleiche. Ein Buch. Eine Journalistin.
Eigentlich wollte Bella Bertani endlich ihren Traum verwirklichen und ihr erstes Buch schreiben. Doch auf ihrer Irlandreise gerät sie in einen Strudel aus Mord, Verschwörung und irischen Mythen. Wie von Geisterhand geführt, rutscht die 32-Jährige immer tiefer in die Polizeiermittlungen ihrer alten Liebelei Scott O’Mara. Unheimliche Träume quälen sie. Ryan McCormick quält ihr Herz. Bella riskiert ihr Leben. Oder ist ihr Leben gar nicht das, wofür sie es bisher immer gehalten hat? https://ckjennar.de/

Krafzik Marion 📖 Im Morast der Lügen

Die Ex-Polizistin Anna Moore bekommt vom Diamantenhändler Finley Bennet einen Auftrag. Sie soll nach verschwundenen Diamanten Ausschau halten, die während des Transports von Afrika nach London abhandenkommen.
Mila Harris und Zoe Morgan weilen derweil in Namibia und lernen dort Anna kennen und verabreden sich für die gemeinsame Heimreise. Anna taucht nicht auf und Mila forscht nach. Dabei ahnt keiner, was geschehen wird.

Dies ist der zweite Teil mit Harris und Morgan und er beginnt gleich spannend. 
Anna gerät zwischen die Fronten und weiß zu viel. Aber auch Zoe und Mila stechen bei ihren Nachforschungen in ein Wespennest. Erst kürzlich hatten sie sich mit der Mafia angelegt.
Dadurch, dass es immer wieder Einblicke in das Geschehen von Mila und Zoe gibt und die Suche nach Anna einem Abenteuer gleicht, erfährt man lange nicht, was mit Anna geschah. Auch Mila und Zoe begeben sich in große Gefahr. 
Ich fieberte mit und sorgte mich um die Beteiligten. 
Die Charaktere sind sehr lebensnah und authentisch und waren mir zum größten Teil sympathisch.
Durch die kurzen Kapitel und verschiedenen Handlungsstränge ist das Tempo hoch und fesselnd. 
Bis zum Schluss weiß man nicht, wer dahintersteckt und hat mich verblüfft zurückgelassen. 

Fazit: Eine gute Story, die Spannung bietet. Gleichzeitig fesselnd und packend ist und mich dadurch sehr überzeugt hat.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter

Teil 1 https://helgasbuecherparadies.com/2021/11/08/krafzik-marion-%f0%9f%93%96-der-duft-des-todes/ https://helgasbuecherparadies.com/

Scherf H.C. 📖 Fremder Freund

Nach einem tragischen Vorfall ist die heile Welt bei  Familie Kay nicht mehr vorhanden. Martin verändert sich zunehmend. Vorwürfe an Veronika sind an der Tagesordnung. Martin zieht aus und Veronika steht plötzlich alleine mit Leonie da. Unterstützung bekommt sie aber von ihrem Nachbarn, der angeblich eine dunkle Vergangenheit hat. Als drei Kinder in unmittelbarer Nähe von Veronika vermisst werden,  ahnt noch niemand, was noch alles geschieht und auch Leonie gerät ins Visier des Entführers. Werden die vermissten Kinder rechtzeitig gefunden?

Schon der Prolog  macht neugierig.
Sehr spannend schildert der Autor, wie es zu Leonies Unfall kam und wie der Vater reagierte. Als dann noch Kinder verschwinden, ist gleich ein Verdächtiger parat. Der mysteriöse Nachbar wird sogleich verdächtigt. Dann taucht noch ein Fremder auf.
Wer hat den nun wirklich mit dem Verschwinden der Kinder zu tun?
Veronika steht plötzlich alleine da und ist überfordert. Sehr schnell fasst sie Vertrauen zum Nachbarn, der sie mit Leonie unterstützt.
Veronica wurde mir im Laufe der Geschichte aber immer unsympathischer. Das liegt zum Teil daran, dass der Autor bewusst Veronikas Zerrissenheit und ihre Gefühle darstellt,  bis sogar ihre dunkle Seite zum Vorschein kommt.
Wer den Autor kennt, weiß, dass er immer wieder wichtige Themen in seinen Büchern verarbeitet.
Hier ist es Vertrauen und Misstrauen. Er hat eine sehr gute Geschichte daraus entwickelt.
Spannung ist hier angesagt, die sich von Anfang bis Ende durchzieht.
Am Ende präsentiert der Autor einen Täter, den man überhaupt nicht im Visier hatte.

Fazit: Ein sehr spannendes Thriller-Drama, der sehr spannend ist und bis zum Ende offen bleibt, wer dahintersteckt.
Von mir gibt es klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐ ⭐ ⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

https://www.scherf-autor.de/

Newman T.J. 📖 Flug 416

Der Flugkapitän Bill Hoffmann des Fluges 416 erhält einen Anruf, dass er das Flugzeug mit fast 150 Personen abstürzen lassen soll, oder seine Familie stirbt. Ein Video zeigt ihm, dass seine Familie in Gewalt eines Verbrechers ist. Er erfährt außerdem, dass ein weiterer Verbrecher an Bord ist.
Bill gelingt es, Kontakt mit der Flugbegleiterin Jo aufzunehmen und sie zu informieren. Eine dramatische Situation entwickelt sich. Wird Bill das Flugzeug abstürzen lassen und dadurch seine Familie retten?

Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, dachte ich mir, es gibt schon so viele Bücher mit Flugzeugentführungen, was kann da schon neues passieren. Ich wurde eines Besseren belehrt.
Von Anfang herrscht Hochspannung. Es entwickelt sich eine Dramatik, die ihresgleichen sucht.
Auf allen Seiten wird eine Lösung gesucht.
Besonders klug ist Jo. Mit ihren Strategien hat sie bei mir viel Sympathie erreicht. Äußerst klug  reagiert sie.
Bill hat mit vielen Gefühlen zu kämpfen und gegenüber seinem Copiloten muss er sich ganz normal verhalten, damit er nichts merkt.  
Am Ende überschlagen sich die Ereignisse.

Fazit: Der Thriller hat einen sehr guten und ausgedachten Plot und hat mich überzeugt. Spannung und Dramatik sind kaum auszuhalten. 
Von mir gibt es absolute Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an das Bloggerportal  und Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar. 
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/

https://www.penguinrandomhouse.de/Autor/T-J–Newman/p728047.rhd

Fitzek Sebastian und Beisenherz 📖 Schreib Oder Stirb

Der Literaturagent David Dolla wird von Carl Vorlau kontaktiert. Er soll einen Vorschuss für eine Million Euro aushandeln für ein Buch, das erst noch geschrieben werden soll. Dafür gibt er preis, wo die seit Wochen verschwundene Pia versteckt gehalten wird. Er droht Dolla, dass nicht nur Pia sterben wird, sondern auch seiner Familie und seiner Verlobten etwas zustoßen werden würde, wenn sich Dolla widersetzt

Sebastian Fitzek schreibt schon im Vorwort, dass dieser Thriller sich von seinen bisherigen unterscheidet und er hat recht.
Der Plot ist genial, spannend und hat mich gefesselt, wie ich es von Fitzek bisher gewohnt bin.
Diese Handlung ist wieder so ausgelegt, dass es immer wieder neue Verwirrungen und Wendungen gibt. Ich habe die ganze Zeit gerätselt, was und wer dahinter steckt und mich gefragt, wie zieht Carl hier die Fäden? Was und wer ist Isolde?
Ja und am Ende finden sich alle Verknüpfungen zusammen und ergeben einen Sinn.
Also typisch nach Fitzek Manier.
Was mich allerdings etwas gestört hat, waren der künstlich herbei geführte Humor. An vielen Stellen war es passend, an anderen wiederum nicht. Die Satire fand ich gut. Vielleicht waren die Witze ein wenig zu viel des Guten.

Fazit: Ein Thriller mit einer sehr guten Geschichte, die spannend und fesselnd ist, unvorhergesehene Wendungen hat und oft auf eine falsche Spur führt. Am Ende wird man überrascht. Der Humor war mir persönlich zu viel. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne.

Vielen Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/

https://www.droemer-knaur.de/buch/sebastian-fitzek-micky-beisenherz-schreib-oder-stirb-9783426282731

Herzsprung Tommy

🎤🎤🎤 Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch den sehr sympathischen Autor Tommy Herzsprung vorstellen, den ich persönlich auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt habe.
Vielen Dank, dass du heute mein Gast bist.

Vita:

Thomas Herzsprung lebt in Baden-Württemberg. Er studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Danach schlossen sich Stationen in Fernsehproduktionsfirmen und Chefredaktionen diverser Frauen- und Publikumszeitschriften an, bevor er sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete.
Sein Thriller »Der Behandler« wurde 2021 mit dem Planet Award für das »Buch des Jahres« ausgezeichnet. Der unter dem Autorennamen Tommy Herzsprung veröffentlichte Roman »Rescue Me – Bis wir uns verzeihen« gewann im selben Jahr den Skoutz Award.
2019 erhielt Herzsprungs Buch »Forever – Solange wir uns halten« den LovelyBooks Leserpreis in Gold, ein Jahr zuvor ist sein Liebesdrama »Fight to Love Again« mit dem LovelyBooks Leserpreis in Bronze prämiert worden.
https://www.facebook.com/TommyHerzsprungAutor/
https://shop.thomas-herzsprung.de/

Ganz herzlichen Dank für die sehr interessanten Einblicke. Du hast ja schon viele Preise für deine Leistungen erhalten. Dazu gratuliere ich dir herzlich und wünsche dir weiterhin viel Erfolg.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Limar Fiona 📖 Verdammtes Blut

Fiona Limar und Leif Eklund Verdammtes Blut

Vor 16 Jahren fanden auf der Insel Gotland schreckliche Taten statt. Der Serienmörder ist aber tot.
Kriminalinspektorin Alva Claesson und der Psychologe Birgen Nyberg ermitteln in einem Fall, der die gleichen Muster aufweist, wie damals auf Gotland.
Gleichzeitig versucht Elodie ihre Mutter zu finden und lernt Amanda kennen, die von einem Mann verfolgt wird. 

Dies ist der dritte Teil der Schweden-Reihe von Fiona Limar und kann unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in sich abgeschlossen sind.
Wie ich von der Autorin gewohnt bin, hat sie einen spannenden und undurchsichtigen Thriller zu Papier gebracht. Mit undurchsichtig meine ich, dass sich alles anders entwickelt, wie ich vorgesehen habe. Das zeichnen ihre Bücher aus. Keine Zeile ist langweilig, selbst die Ermittlungen gestalten sich spannend.
Wir treffen hier auf zwei Frauen, die sich gut verstehen, nichtsahnend, was passieren wird und wie ihre Schicksale zusammenhängen. Elodie ist mutig, naiv und Amanda leidet unter ihrem Verfolger. Die Charaktere sind gut gezeichnet, nur Caroline nervt, aber viele haben eine Caroline im Team oder als Kollegin und das macht die Figur authentisch. 
Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die anfangs nichts miteinander zu tun haben. Die Autorin hat mich einige Male auf eine falsche Fährte geführt. Nie war es so, wie ich gedacht habe. Die Spannung war kaum auszuhalten.
Am Ende verknüpft sie alle losen Fäden und es ergibt einen Sinn.

Fazit: Ein sehr gut durchdachter Thriller, der sich mit Spannung auszeichnet. Er ist packend und fesselnd und vor allem unvorhersehbar.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2021/11/18/limar-fiona-%f0%9f%93%96-lucia-blut/
Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2021/07/31/limar-fiona-%f0%9f%93%96-brennender-hass/
https://helgasbuecherparadies.com/

https://fiona-limar.de/

Esser Frank 📖 Der Schmerzflüsterer

Frank Esser Der Schmerzflüsterer

Katja Brandt wendet sich an den Privatdetektiv Lukas Sontheim. Ihre Nichte Sarah ist seit zehn Tagen verschwunden. 
Indessen hat sein früherer Kollege Jürgen Brenner von der Mordkommission Köln mit einem mysteriösen Selbstmord zu tun. Der Auffindeort des Toten Sven Borchert ist nicht der Tatort und erste Zweifel kommen auf, dass es sich um einen Selbstmord handelt. Auch hatte die Leiche einen Zettel mit einer Botschaft in der Tasche. Nachdem eine zweite Leiche aufgefunden wird, finden sie erste Gemeinsamkeiten. Es deutet alles auf einen Serienmörder hin, der viele Jahre ganz Deutschland in Aufregung hält.
Dann gerät Lukas in einen Strudel des Verbrechens. Was ihn bei der Suche nach Sarah erwartet, ist gefährlich und voller Verwicklungen.

Dies ist der dritte Teil mit Lukas Sontheim. Wenn man meint, eine Steigerung ist nicht mehr möglich, so wird man hier eines Besseren belehrt. 
Hochspannung herrscht hier von Anfang an und es gibt einige Handlungsstränge, die anfangs nichts miteinander zu tun haben. Am Ende lässt der Autor diese gekonnt zusammenfließen, sodass alles einen Sinn ergibt.
Das Ganze ist auch dramatisch. Der Autor hat sich verschiedene Mordmethoden ausgedacht und diese in Szene gesetzt. Dazu die bildhafte Sprache, so konnte man sich auch alles sehr gut vorstellen. 
Ich mag schon vom ersten Teil an Lukas Sontheim. Er hat Ecken und Kanten und ist dennoch sehr sympathisch. Eine Weiterentwicklung der Charaktere ist hier auch zu spüren. Man trifft auch auf alte Bekannte, die hier völlig überraschend auftauchen.
Mit seinem Freund Ali finden sie Details heraus, aber leider ist der Mörder ihnen immer einen Schritt voraus. Zusammen mit der Mordkommission kommen sie aber dem Täter immer näher. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es endet in einem spannenden Showdown.

Fazit: Ein hoch spannender dritter Teil, mit tollen Charakteren bestückt, der mich überaus gut unterhalten hat. Ein richtiger Pageturner. Das Buch ist zwar in sich abgeschlossen, aber ich empfehle alle vorigen Teile zu lesen, um die Protagonisten besser zu verstehen.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an Empire Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 1 Erstveröffentlichung unter Boshaft
https://helgasbuecherparadies.com/2019/11/26/mein-lese-highlight-im-februar-2019-frank-esser-boshaft/

Teil 2 Erstveröffentlichung unter Orkas Tribunal
https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/27/esser-frank-%f0%9f%93%96-das-orkas-tribunal/

Shepherd Catherine 📖 Die Rezeptur

Catherine Shepherd Die Rezeptur

Der Kommissar Oliver Bergmann wird zu einem Einsatz gerufen. Ein Mann liegt tot in einer Badewanne. Das Badewasser ist eine stinkende, schlammige und braune Brühe. Eine Nachricht auf Latein wurde am Spiegel hinterlassen.
Während die Mordkommission ersten Spuren nachgehen, wird eine weitere Person tot in einer Badewanne aufgefunden. Die Gemeinsamkeiten der Getöteten führen in eine Schönheitsklinik. Kurz darauf wird die Tochter Mara des ersten Opfers vermisst. Wer steckt hinter den Morden und wird Mara rechtzeitig gefunden?
Bastian Mühlenberg möchte aufklären, warum ein Mönch im Franziskanerkloster ums Leben gekommen ist. Nachdem weitere Mönche das gleiche Schicksal ereilt, findet Bastian einen Zusammenhang zu verschlüsselten Schriftstücken, die zusammengefügt eine geheime Rezeptur enthalten. Bei seinen Nachforschungen gerät nicht nur seine Familie in Gefahr.

Dies ist bereits der zwölfte Teil der Zons-Thriller Reihe von Catherine Shepherd und er hat nichts von seiner Spannung und Faszination für mich verloren. Sie können unabhängig voneinander gelesen werden, jedoch ist eine gewisse Entwicklung der Hauptprotagonisten zu erkennen.
Mir gefällt an dieser Reihe besonders, dass er zum einen im Mittelalter spielt und zum anderen in der Gegenwart. Gekonnt fliesen dabei Elemente von damals zu heute ein.
So auch die geheimen Träume von Bastian. Die Kapitel sind kurz und durch die Wechsel Vergangenheit und Gegenwart wird es nie langweilig und ist von Anfang bis Ende hoch spannend. In beiden Zeitebenen wird gemordet und gehören doch irgendwie zusammen. Hochinteressant fand ich auch, wie im Mittelalter die Untersuchungen der Toten durchgeführt wurde.
Oliver und auch Bastian haben es mit einem Mörder zu tun, dem so leicht nichts nachzuweisen ist. Letztendlich finden beide eine Spur und überraschen mit einem Täter. Auch das Privatleben wird in richtiger Dosis präsentiert. Nicht zu viel, um zu langweilen, aber doch so, dass es interessant ist und auch Neues hinzukommt.

Fazit: Wieder ein sehr überzeugender und gelungener Thriller mit einer Mischung von Gegenwart und Vergangenheit, der mich von Anfang an gefesselt hat. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2021/04/04/shepherd-catherine-%f0%9f%93%96stumme-opfer/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/11/shepherd-catherine-totgeweiht/
https://helgasbuecherparadies.com/

https://www.catherine-shepherd.com/

Klaus Solveig 📖 Allein im Harz

Vanessa benötigt dringend Urlaub. Als ihr ein guter Freund seine Waldhütte im Harz anbietet, überlegt sie nicht lange. Eine Reise zu sich selbst soll es werden. Zwei entspannte Wochen mitten in der Natur. Doch bald schon wird sie aus ihrer unbeschwerten Urlaubsidylle gerissen.
Etwas Unfassbares beschleunigte ihren Herzschlag.

https://www.solveig-klaus.de/