Berndt Denise Yoko 📖 Julitode

Meine Rezension zu

Denise Yoko Berndt Julitode

Amber Fearns wird wieder zur Verstärkung als externe Beraterin zur Metropolitan Police in London hinzugezogen.
Der Mord einer jungen Prostituierten gibt Rätsel auf. Kurz darauf finden sie heraus, dass Allison ein Doppelleben geführt, aber um die hohen Studiengebühren aufzubringen, hat sie ihren Körper verkauft. Wenig später wird wieder eine Studentin ermordet aufgefunden und alles deutet auf denselben Täter hin.
Was ist sein Motiv und können sie weitere Taten verhindern?

Dies ist der fünfte Fall für Amber Fearns von Denise Yoko Berndt. Danny weilt noch im Urlaub und sie freut sich, dass er kurz darauf zurückkehrt. Das gesamte Team arbeitet Hand in Hand. Es wird ein Wettlauf mit der Zeit.
Die Ermittlungen gestalten sich anfangs schwierig. Einen Anhaltspunkt finden die erstmal nicht. In akribischer Kleinarbeit werden Zusammenhänge nach und nach sichtbar. Mir hat dies sehr gut gefallen, wie sie immer weitere Fortschritte erzielen. Die Befragungen waren sehr verständlich und haben für Abwechslung gesorgt.
Amber gefällt mir ja schon von dem ersten Buch an. Diesmal wurde Dannys Privatleben ein wenig beleuchtet. Das hat mir sehr gut gefallen.
Die Beschreibungen der Charaktere sind im richtigen Maß.
Beide sind mir sehr ans Herz gewachsen. Pola ist diesmal etwas zickig, aber das ist ihrem neuen Status geschuldet. Rosas Verhöre haben mich begeistert.
Die Spannung war von Anfang an gegeben.
Diesmal führt uns die Autorin vor Augen, dass es die Studenten ganz besonders in London schwer haben. Die hohen Mietkosten und die Studiengebühren lassen manche junge Leute zu ungewöhnlichen Nebenjob greifen.

Fazit: eine spannende Fortsetzung und tolle Teamarbeit, sowie gute Charaktere führen zu einem sehr guten Lesegenuss.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Vielen Dank an für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen aus der Reihe findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/24/bernd-denis-yoko-abbild/

Berndt Denise Yoko GNADENENGEL

Berndt Denise Yoko KINDERSPIEL

Berndt Denise Yoko 📖 Scherbenmord

Korten Astrid 📖 Du böser böser Junge

Meine #Rezension zu

Astrid Korten – Autorin Du böser böser Junge

Ida und ihre Familie begeben sich auf einen Roadtrip durch Kalifornien. In ihrer Ehe kriselt es schon länger und die Stimmung auf der Fahrt ist zwischen Ida und Till gespannt.
Auch die Zwillinge sind durch den Wind, seit sie erfahren haben, dass sie eigentlich Drillinge sind und seitdem hören sie Stimmen von Fif.
Was es damit auf sich hat, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Astrid Korten ist eine Meisterin ihres Fachs. Sie versteht es mit einer unterschwelligen Spannung einen großartig in Atem zu halten.
Dadurch ist dieser Psychothriller auch so beklemmend.
Wir begleiten diese Familie auf ihrer Reise und erfahren so manches Geheimnis. Ida hat alles bis ins kleinste Detail geplant, aber es tritt immer mal wieder etwas unvorhergesehenes ein.
Was ist mit Fif?
Ist es wahr oder nur in deren Kopf? Diese Frage hat sich mir von Anfang an gestellt. Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Die kurzen Kapitel und die verschiedenen Perspektiven halten das Tempo hoch und sorgen für Abwechlsung.
Ich hatte die ganze Zeit im Hinterkopf, dass was passieren wird, aber was, war mir schleierhaft.
Deshalb stand ich die ganze Zeit unter Strom.
Es endet fulminant und war so nicht zu erwarten.
Dieser Roadtrip wird musikalisch begleitet und hat mir großartige Lesestunden bereitet.

Fazit: absolut fesselnder und packender Psychothriller, der fulminant endet und ich so nicht erwartet hätte. Auch ein aktuelles Thema spricht hier die Autorin an.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Vielen Dank an für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

https://www.astrid-korten.com/

Schütz Lars 📖 Angstrichter

Meine #Rezension zu Lars Schütz – Autor Angstrichter

An den Stadttoren Nürnbergs sind Leichenteile befestigt. Diese Grausamkeit hält die Stadt in Atem.
Die Identität des Opfers ist schnell geklärt.
Dr. Ellen Grafenberg setzt sich mit dem Profiler Jan Grall in Verbindung, da sie das Opfer kannte. Kurz darauf taucht ein grauenhaftes Video mit einer Hinrichtung im Internet auf und Ellen sieht einen Zusammenhang mit mittelalterlichen Foltermethoden.
Jan bittet Rabea Wyler um Mithilfe, die sich auch gleich auf den Weg macht.
Bei ihren Recherchen bleibt es nicht aus, dass sie selbst in Gefahr kommen. Wer oder was steckt dahinter?

Dies ist der vierte Fall mit Grall und Wyler und sie müssen wieder mal an ihre Grenzen kommen.
Schon der Auftakt hat es in sich. Brutal und schonunglos lässt uns der Autor Lars Schütz das Blut in den Adern gefrieren. Von Anfang an herrscht eine atemlose Spannung und wird bis zum Ende durchgezogen.
Es gibt diesmal Einblicke in das Privatleben von Rabea und da es sie nicht so recht weiß, wie es weitergehen soll, ist sie auch gleich dabei, als ein Anruf von Jan kommt.
Das Ermittlerduo gefällt mir sehr. Ihre Recherchen führen unter anderem in die Vergangenheit.
Es wird auch aus Sicht des Täters berichtet, sodass man immer genau weiß, was er gerade macht. Aber bis zum Schluss kommt man nicht dahinter, was wirklich dahinter steckt.
Eine Ahnung hatte ich, wer es sein kann, war aber dann doch überrascht, was wirklich geschah.
Der Autor hat sich mit den Strafen im Mittelalter auseinander gesetzt und sehr gut integriert.

Fazit: ein spannender Thriller mit einem Täter, der schonungslos und brutal vorgeht. Der Spannungsbogen wird kontinierlich hoch gehalten. Die lebhaften und fesselnden Szenen, sowie die Wendungen haben mich überzeugt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Vielen Dank an Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Schütz Lars 📖 Rache auf ewig

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/angstrichter-ein-grall-und-wyler-thriller-4-9783548062006.html

Meisheit Michael 📖 Watch -Glaub nicht alles, was du siehst

Meine #Rezension zu

Michael Meisheit
Watch – Glaub nicht alles, was du siehst

Tina bekommt ein verlockendes Jobangebot in London. Das Ganze hat aber einen Nachteil. Sie darf mit niemanden und in keinster Weise in Verbindung treten und muss für ein paar Wochen ihr altes Leben hinter sich lassen.
Nach kurzer Überlegung willigt sie ein und lernt dabei ihren Leibwächter Adem näher kennen. Tina erfährt grob, was dahinter steht und schwebt ab diesem Moment in großer Gefahr. Ihr gelingt die Flucht und sie ist erstmal ganz alleine auf sich gestellt.
Was auf der Flucht geschieht und was wirklich dahinter steckt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Von Anfang an hat mich dieser Thriller von Michael Meisheit gefangen genommen und nicht mehr losgelassen.
Zuerst fand ich Tina unsympathisch, aber mit der Zeit hat sie mich für sich gewonnen. Ihre Flucht ist spannend und dramatisch. Überall sind Kameras und Tina muss ihnen konsequent aus dem Weg gehen.
Watch ist ein Programm und wird zur Überwachung eingesetzt und jeder Schritt kann kontrolliert werden. Es macht aber auch Angst, wenn es ein Programm gibt, das jeden Schritt überwacht. Was, wenn so eine Software wirklich eingesetzt wird. Oder wird das vielleicht schon?
Es wird alles eindrucksvoll dargestellt und die Ängste entdeckt zu werden, sind wirkungsvoll in die Geschichte integriert. Auch wenn manches überspitzt dargestellt wurde, hat das der Geschichte keinen Abbruch getan.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und die Nebencharaktere werden überzeugend und authentisch dargestellt. Der Europol Ermittler Neal hat mir sehr gut gefallen. Er lässt nicht locker, bis er erste Erfolge erzielt und spielt eine große Rolle in der gut durchdachten Story.

Fazit: ein außergewöhnliches Thema mit einem rasanten Tempo und einem klasse Schreibstil, haben mich restlos überzeugt. Der Spannungsbogen wird kontinierlich hoch gehalten. So muss ein Thriller sein. Bitte mehr davon.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Vielen Dank an das bloggerportal und Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/WATCH-Glaub-nicht-alles-was-du-siehst/Michael-Meisheit/Heyne/e572171.rhd

Startseite

Shepherd Catherine 📖 Der böse Mann

Mich hat der brandneue Thriller von Catherine Shepherd erreicht.
Ich mag die Reihe mit Laura Kern sehr gern und bin gespannt drauf.

Hier schon mal der Klappentext.
Meine Rezension folgt auch bald dazu.

Er will dich und nichts kann ihn aufhalten!

Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

https://www.catherine-shepherd.com/

Haller Elias 📖 Ostseeschmerz

Meine Rezension zu

Elias Haller  Ostseeschmerz

Hardy Finkel hat eine Lesung zur Veröffentlichung des dritten Krimis von Greta Silber organisiert. Dort drängt sich Greta die Esoterikerin Simone Dammbeck auf. Sie möchte ein gemeinsames Projekt mit dem Namen Der Knochenfund zusammen mit ihr schreiben.
Tags darauf wird Simone tot aufgefunden. Schnell ist klar, dass es sich um Mord handelt. Die Kommissare kommen einem Geheimnis auf den Grund, das in der Vergangenheit liegt. 

Dies ist der vierte Teil mit dem Ermittlerteam Finkel/Silber.
Greta ist selbst involviert, denn in ihrem unmittelbaren Umfeld gibt es einen Verdächtigen.  Die Kommissare stehen unter Zeitdruck, denn Simone bleibt nicht die einzige Tote. Sie vermuten,  dass es eine Todesliste gibt.
Die Protagonisten sind mir zwischenzeitlich sehr ans Herz gewachsen, genauso die Prakikantin Lea und Hardys Freund Jan.
Wie gewohnt hält der Autor die Spannung hoch und die kurzen Kapitel, Rückblicke und Wendungen bringen Abwechslung ins Geschehen.
Am Ende gibt es einen Cliffhanger und lässt schon auf eine baldige Fortsetzung hoffen.

Fazit: auch mit dem vierten Teil konnte mich Elias Haller begeistern. Langeweile kommt hier nicht auf. Im Gegenteil hier wird Spannung hochgeschrieben.

Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Hier findet ihr

Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/28/haller-elias-kuestenstill/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/06/06/haller-elias-moewentod/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/08/27/haller-elias-meereskalt/

Teil 4 https://helgasbuecherparadies.com/2021/06/25/haller-elias-%f0%9f%93%96-ostseeschmerz/

https://www.eliashaller.com/b%C3%BCcher/ostsee-thriller/

Meisheit Michael 📖 Watch

Vom bloggerportal und Heyne Verlag hat mich dieser Thriller von Michael Meisheit erreicht. Vielen Dank
Da meine Rezension zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor

Klappentext

Eine unschuldige Frau wird zur Gejagten

Das Jobangebot klingt zu gut, um wahr zu sein: Tina soll für ein paar Wochen in einer Wohnung in London ein unauffälliges Leben führen und wird dafür großzügig bezahlt. Einziger Haken: Sie darf während der gesamten Zeit keinen Kontakt zu ihrem jetzigen Leben haben. Keine Anrufe, keine Mails, kein Social Media. Tina lässt sich darauf ein. Und anfangs scheint auch alles ganz harmlos. Doch dann findet sie heraus, wofür sie eingesetzt wird. Plötzlich ist sie ganz allein in einer unbekannten Stadt. Gejagt von einem Feind, der kein Erbarmen kennt. Und er hat seine Augen überall …

#Neuerscheinung #Krimi #buchblogger #autoren #autorinnen #schriftstellerin #schriftsteller #bloggerportal #heyneverlag #helgasbuecherparadies #michaelmeisheit

https://www.penguinrandomhouse.de/Autor/Michael-Meisheit/p650814.rhd

Schütz Lars 📖 Angstrichter

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Am 28.06.2021 erscheint der neue Thriller von Lars Schütz – Autor
Ich bin schon sehr gespannt.
Vielen Dank an den Ullstein Verlag fürs Vorablesen.
Hier ist der Klappentext

Er wird kommen, um zu richten …

Nürnberg wird von einem grausigen Mord erschüttert: An den Stadttoren hängen die viergeteilten Körperteile einer Leiche. Noch ehe die Identität des Opfers festgestellt werden kann, taucht im Internet ein Livestream auf: In einem Gewölbe kauert eine Person, gefesselt und mit einer schwarzen Kapuze verhüllt, hinter ihr schärft ein Scharfrichter seine Axt.
Für die Profiler Jan Grall und Rabea Wyler beginnt die Jagd nach einem Killer, der sich als Richter über seine Opfer erhebt. Und der bald auch sie im Visier hat …

Und hier findet ihr meine Rezension zu Rache, auf ewig

https://helgasbuecherparadies.com/2020/10/10/schuetz-lars-%f0%9f%93%96-rache-auf-ewig/
#Neuerscheinung #larsschütz #Thriller #ullsteinverlag #helgasbuecherparadies

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/angstrichter-ein-grall-und-wyler-thriller-4-9783548062006.html

Scherf H.C 📖 Brandzeichen

Meine #Rezension zu

H.C. Scherf Brandzeichen

Ein grausamer Täter geht um. Er lässt seine Opfer leiden und brandmarkt sie mit Symbolen für Okkultismus und Satanismus.
Als ein Kind getötet wird und Karin Hollmann und Sven Spelzer bedroht werden, unternimmt Sven alles um die Gefahr abzuwenden.
Er geht einen Pakt mit dem Teufel ein.
Elmar Pehling hat ein neues Zuhause in Italien gefunden und geht einer geregelten Arbeit nach. Dann kommt er hinter die Machenschaften der Mafia und er agiert.
Was in diesem Teil geschieht müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Das ist der vierte Teil der Spelzer/Hollmann Reihe und steht den anderen in nichts nach.
Diesmal hat Sven alle Hände voll zu tun, um einen Mörder im Bereich des Okkultismus und Satanismus zu finden.
Gleichzeitig wird sein Leben und Karens bedroht.
Pehlings Züge werden immer menschlicher.
Die Verbindung zu Karin ist immer noch nicht gelöst und hält das Ganze doch recht spannend.
Diese Spannung zieht sich definitiv von Anfang bis Ende durch und wie gewohnt kommt die bildhafte Sprache des Autors sehr gut zur Geltung.
Ich bin ein Gerechtigkeitsmensch und hier ist mir die Beziehung zwischen dem Kommissar Spelzer zu einem Serienmörder etwas zu eng. Vielleicht nicht ganz glaubwürdig, auch wenn ich es nachvollziehen kann. Dies ist aber meine persönliche Meinung. 

Fazit: wieder ein sehr spannender Teil aus der  der Feder des Autors H.C. Scherf. Er hat sich diesmal dem Thema Okkultismus und Satanismus gewidmet und sehr ausführlich recherchiert.
Am Ende des Buches sind gängige Symbole für Okkultismus und Satanismus dargestellt.
Von mir  gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Meine Rezension zu
Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2021/02/04/scherf-h-c-%f0%9f%93%96-kalendermord/
Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2021/03/22/scherf-h-c-%f0%9f%93%96-der-serbe/
Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2021/04/16/scherf-h-c-%f0%9f%93%96-mordtiefe/
Teil 4

https://helgasbuecherparadies.com/2021/06/08/scherf-h-c-%f0%9f%93%96-brandzeichen/
http://www.helgasbucherparadies.com

Vogt Inca 📖 Todesouvertüre Amato Spinn-off 1

Meine #Rezension zu Inca Vogt Todesouvertüre Amato Spin-Off 1

Rachel ist Opfer eines Pädophilen geworden und seither ist Ruben Richter und Rächer.
Die Polizei entdeckt einen Todesacker und die Journalistin Toni Amato möchte unbedingt wissen, was dahintersteckt. Hinter welches Geheimnis kommt sie?

Inka Vogt hat ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen. Hier geht es um Kindesmissbrauch und Rache.
Wie weit darf Selbstjustiz gehen?
Rachel hat viel erleidet und ihr Charakter wurde so gut und authentisch dargestellt,  dass ich das Mädchen direkt vor mir sah. Für Ruben kam sogar manchmal ein wenig Sympathie auf und man konnte sich sehr gut vorstellen,  was ihn angetrieben hat.
Auch Toni Amato gefiel mir sehr gut und ich freue mich,  demnächst die Fortsetzung zu lesen.
Die Spannung war von Anfang an gegeben und erhöht sich immer mehr. Es wird eindrücklich und eindringlich erzählt.
Ich freue mich,  wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben.

Fazit: eine bedrückende Geschichte, die wütend und zornig macht. Mich überlief einige Male eine Gänsehaut.
Kindesmissbrauch ist nach wie vor ein hochaktuelles Thema.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com