Summer Drea 📖 Verabredung mit einer Mörderin

Drea Summer Verabredung mit einer Mörderin

Manfreds Bruder ist brutal ermordet worden und er nimmt Kontakt zu der vermeintlichen Täterin auf und sinnt auf Rache. Was dann geschieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist ein Booksnack von Drea Summer und liest sich sehr gut zwischendurch. Durch Rückblicke wird die Spannung hochgehalten.
Er hat alles, was ein Thriller benötigt. Klasse fand ich, dass eine bekannte Autorin mitwirkt. Kurz und knackig ist es der Autorin gelungen, mich derart zu fesseln, dass ich rundherum alles um mich vergaß.

Fazit: Mit einer guten Story ist er nicht nur packend und fesselnd,  sondern endet auch noch überraschend. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Weitere Rezensionen zu Drea Summer findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-m-z/

DIE MORD(S)LUSTIGEN ist eine Autorenvereinigung, in der sich Schriftsteller zusammengefunden haben, die Kill, Thrill und sonstige Formen der Spannungsliteratur veröffentlichen. Verabredung mit einer Mörderin gehört zu der Serie Blind date mit dem Tod. Jeder von uns Mordslustigen verfasste eine Geschichte zu diesem Untertitel. Darüber hinaus bestimmten wir gemeinsam folgende Rahmenbedingungen: die Verwendung des Begriffs „mordslustig“ sowie einen Autor oder eine Autorin als handlungsrelevante Person.

https://www.dreasummer.com/

Liebkind Petra 📖 Kung-Fu Mama

Petra Liebkind Kung-Fu Mama

Die alleinerziehende Marlene hat es bisher nicht leicht gehabt in ihrem Leben. Nicht nur ihr Ex-Freund Charly ist unzuverlässlich, auch ihre Eltern haben sie groß enttäuscht. Permanent ist der Geldbeutel leer. Dann entdeckt sie für sich und ihren Sohn Stephan Kung-Fu und das Leben erscheint auf einmal leichter.

Dieser humorvolle Roman hat mich von der ersten Zeile an vom Alltag abgelenkt.
Marlene ist oft am Ende ihrer Kräfte und trotzdem versucht sie es allen recht zu machen. Der Spagat zwischen Arbeit und Kind ist groß. Ihre Sorgen und ihre Liebe zu ihrem Sohn sind spürbar und nachvollziehbar.
Stephan ist ein wenig mollig und mir hat es sehr gefallen, dass dies nicht zum Hauptthema wurde.
Alle Charaktere sind authentisch und die Vielfalt hat mir sehr gefallen. Man konnte sich in jeden reinversetzen, aber die Sympathie galt nicht jedem. Es gibt einige lustige Szenen, die mich laut auflachen ließen, aber der Autorin ist es gelungen Ernsthaftigkeit in die Geschichte zu involvieren, dabei aber auch die Liebe nicht außer acht gelassen. 
Am Ende wurde es noch unerwartet spannend. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐

Fazit: Ein humorvolles Buch, dass sich durch Ernsthaftigkeit auszeichnet und beschreibt, dass das Leben nicht immer geradlinig verläuft, es durchaus auch Lichtblicke geben kann. 

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-a-z/
http://www.helgasbuecherparadies.com https://www.piper.de/buecher/kung-fu-mama-isbn-978-3-492-31651-4. https://www.petraliebkind.com/

Hausdorf Haike 📖 Schneemann mit Herz

Haike Hausdorf Schneemann mit Herz

Eine schicksalhafte Begegnung lässt Chrissie am Heiligabend ihren Zug nach Oberstdorf verpassen.  Sie möchte das Weihnachtsfest bei ihren Eltern verbringen. Jonas bietet ihr eine Mitfahrgelegenheit, da er seine Freunde im Allgäu besuchen möchte. Voller Bedenken nimmt sie an und Jonas entpuppt sich als charmanter Begleiter. 
Bei ihren Eltern geht es turbulent weiter. Am nächsten Tag treffen  sich die beiden wieder und  kommen sich näher. Dann gibt es ein großes Missverständnis und die neue Liebe zeigt Risse.

Sehr amüsant fängt die Geschichte an und turbulent geht sie weiter. Das Familienleben steht hier im Mittelpunkt und Chrissie ist ständig unter Beobachtung.  Die beginnende Liebe ist nicht frei von Störungen.
Allerdings hatte ich eher den Eindruck, dass Chrissie und Jonas im Alter von unter 20 Jahren sind und nicht knapp an die 30.
Die Charaktere sind lebendig und der Humor kommt auch nicht zu kurz.
Ein bisschen mehr Romantik und auch die Beschreibungen vom Allgäu und Oberstdorf hätten ausführlicher beschrieben werden können.
Auch die weihnachtliche Stimmung kam bei mir leider nicht an.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen.
Fazit: Eine nette Liebesgeschichte im Winter für kuschelige Lesestunden.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen von mir zu Haike Hausdorf  findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/26/hausdorf-haike-%f0%9f%93%96-die-geister-der-weihnacht-gehen-in-rente/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/24/hausdorf-haike-%f0%9f%93%96-watsons-welt/

https://www.digitalpublishers.de/autoren/haike-hausdorf

Haike Hausdorf​ – Autorin

Schwarz Christina 📖 Berührungen

Christina Schwarz Berührungen

Ich hätte nie gedacht,  dass mir Gedichte so gut gefallen könnten.
Eine nicht ganz leichte Zeit liegt hinter mir und genau zu diesem Zeitpunkt und zu meiner Stimmung hat mir Christina Schwarz diesen Gedichtsband geschickt.
In manchen Gedichten spiegelt sich mein Gemütszustand wieder, manche haben mich berührt und aufgebaut und manche wiederum sind traurig.

Es ist in verschiedene Kapitel unterteilt und eins ist schöner als das andere.
Von höchstem Genuss und Niveau und viel Feingefühl ist der Autorin ein Buch voller Gedichte und Poesie gelungen.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Fazit: ein liebevoller und berührender Gedichtsband zeichnet sich mit großer Vielfalt aus. Diese Gedichte haben mich sehr berührt und vom Alltag abgelenkt.

https://christinaschwarz.de/

Kabatek Elisabeth 📖 Chaos in Cornwall



Elisabeth Kabatek Chaos in Cornwall

Margarete hat sich ihren Urlaub in Cornwell anders vorgestellt und ihr Freund Robert entpuppt sich als Nervensäge. Um ihm zu entkommen, klaut sie kurzerhand sein Auto und landet im träumerischen Dörfchen Port Piran.
Dort lernt sie nicht nur Chris kennen, sondern auch die seltsame Mabel. Und plötzlich steht sie vor einer großen Aufgabe. Wird es ihr gelingen, diese zu meistern und findet sie doch noch ihre große Liebe?

Elisabeth Kabatek hat einen unterhaltsamen und humorvollen Roman geschrieben. Hier finden die unterschiedlichsten Charaktere zusammen. Angefangen von der liebenswerten Margarete, die das Chaos nach sich zieht.
Sie wollte doch nur Urlaub machen und plötzlich steht sie vor großen Problemen. Dabei tritt sie nicht nur einmal ins Fettnäpfchen. Dann gibt es die schrullige Mabel, die ein Geheimnis umgibt und am liebsten alleine ist. Auch die Urlauber im B&B Honeysuckle Cottage sind so verschieden und typisch englisch, dass das Lesen richtig Spaß macht.
Sehr gut sind der Autorin die Gegensätze der Deutschen und Engländer gelungen. Da wäre zum einen die Offenheit und zum anderen die zurückhaltende Art und Vermeidung von Peinlichkeiten.
Auch wird Cornwall näher gebracht und man möchte  sich sofort aufmachen um durch das kleine Städtchen zu schlendern.

Fazit: Hier handelt es sich um eine humorvolle und unterhaltsame Geschichte, die ein Geheimnis birgt und mit verschiedensartigen Charakteren sich auseinandersetzt
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Droemer für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

Rezensionen A – L

https://www.droemer-knaur.de/buch/elisabeth-kabatek-chaos-in-cornwall-9783426308127

http://www.e-kabatek.de/default.htm
 

Nikolai Maria 📖 Die Töchter der Hoffnung

Maria Nikolai Die Töchter der Hoffnung

Helenas Traum war schon immer das Gasthaus in Meersburg in ein Grandhotel zu verwandeln, aber die schlechte Zeit und die leeren Zimmer lassen dies nicht zu. Ihr Vater kommt verwundet aus dem Krieg zurück und gemeinsam mit ihren Schwestern Lilly und Katharina wird kurzerhand aus dem Gasthaus ein Lazarett geschaffen. Dann lernt sie den faszinierenden Maxim kennen und wird mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Welche Tragweiten sich daraus ergeben und ob ihr Traum doch in Erfüllung geht, müsst ihr unbedingt selbst lesen

Dies ist der Start einer Familiensaga, die in Meersburg am Bodensee spielt. Sehr eindrucksvoll führt uns Maria Nikolai durch dieses wunderschöne Städtchen. Als häufiger Besucher diesen Ortes fand ich mich ausgezeichnet zurecht. Selbst das ehemalige Krankenhaus von Dr. Zimmermann  kenne ich. 
Hier kommt das Leid und Elend des Krieges sehr gut zur Geltung. Die Hilfsbereitschaft, Aufopferung und Erschöpfung, die sich durch die Pflege der Kriegsversehrten ergeben, sind zu spüren. 
Aber auch der Traum von Helena wird bildlich vor Augen geführt. Sie ist eine starke Persönlichkeit und ihre Vergangenheit birgt ein Geheimnis. Dabei wurden die Emotionen und Tiefe auch der anderen Charaktere vorbildlich gezeichnet. Auch die großartige Recherche, die dahinter steckt, hat mich begeistert.
Eine rundum gelungene Geschichte, die mich jetzt schon auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt.

Fazit: Mit einer wunderschönen Kulisse am Bodensee und einer Familiengeschichte, die nicht nur spannend ist, sondern auch Themen wie die Auswirkungen des ersten Weltkrieges beeinhaltet, sowie Romantik aber auch kriminelle Elemente haben mich sehr beeindruckt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an das Bloggerportal und penguinverlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-m-z/

https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Toechter-der-Hoffnung/Maria-Nikolai/Penguin/e591200.rhd

Home

Konstandin Anita 📖 Das Böse vergisst du nie

Anita Konstandin Das Böse vergisst zu nie

Der Journalist Norbert Tennert entrümpelt sein Elternhaus, da er nach langer Zeit wieder nach Stuttgart zurückkehren möchte. Dabei entdeckt er ein Kästchen seiner verstorbenen Zwillingsschwester Miriam. Sie kam vor 30 Jahren unter mysteriösen Umständen ums Leben. Jetzt gibt es für ihn nur ein Gedanke und er möchte den Täter finden. Dies löst eine ungeahnte Folgereaktion aus. 
Die Kommissarin Birgit Vogelsang und ihr Kollege Marco Lamberti haben gleichzeitig mit einer Vermisstenanzeige zu tun. 

Der Krimi beginnt leise und es gibt Einblicke in das Leben der Protagonisten, zeitweise auch in die Vergangenheit. Gerade diese leisen Töne wurden von der Autorin geschickt in einen spannenden Krimi umgesetzt und dadurch herrscht eine unterschwellige Spannung.
Man bekommt Aufschluss über die Hintergründe und Beweggründe, warum die Protagonisten so reagieren. Auch welche Motive dahinterstecken, wird mit der Zeit immer klarer.
Für die Kommissare ist es eine schwierige Aufgabe. Die Autorin hat hier nicht die Ermittlerarbeit in Vordergrund gestellt, sondern lässt tiefe Einblicke zu und erklärt das Handeln der Charaktere.
Erst ganz zum Schluss wird aufgelöst wie alles zusammenhängt. 
Der Schreibstil gefällt mir gut und mit einer Prise Humor lenkt der Krimi gut vom Alltag ab.

Fazit: ein Krimi mit leisen Tönen und Tiefgang, wartet mit einem Ende auf, das ich so nicht erwartet hätte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

Rezensionen A – L

https://www.anita-konstandin.de/

Rockel Maike 📖 Das Konzerthaus

Maike Rockel Das Konzerthaus

Die Kommissarin Nora Kardinal wird von München nach Hamburg strafversetzt. Kurz darauf werden zwei Leichen in einer Müllverbrennungsanlage gefunden und sie wird zur Leiterin der Soko ernannt. Albert Berends Sohn ist brutal ermordet geworden und kurz darauf gibt es weitere Opfer, die zu seinem privaten Umfeld gehören. Nach und nach kommt für Nora und ihr Team Licht ins Dunkel und eine Spur führt in die Vergangenheit. 

Dies ist der erste Krimi von Maike Rockel. Hier merkt man  ihre Erfahrung als Richterin an. Der Schreibstil ist sehr gut, aber nüchtern. Die Charaktere sind glaubhaft und authentisch dargestellt, auch wenn mich keiner wirklich begeistern konnte. 
Es gibt  viele Handlungsstränge und ich musste  aufpassen, dass ich nicht den Faden verliere. Lange fragte ich mich, wie denn alles zusammenhängt und als es langsam klarer wurde, begann es für mich auch spannend zu werden. 
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, mich zu täuschen und am Ende war ich dann tatsächlich baff. 

Fazit: Der Krimi zeichnet sich durch einen guten Schreibstil aus, auch wenn er nüchtern ist. Die vielen Handlungsstränge erfordern ein konzentriertes Lesen und Spannung kam für mich erst im letzten Drittel auf.
Von mir gibt es 3,5 Sterne

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-m-z/

https://niemeyer-buch.de/index.php/neuerscheinungen/das-konzerthaus-detail

Josefsdotter Lotta 📖 Herbstfrühling in Schweden

Lotta Josefsdotter Herbstfrühling in Schweden

Rena hat von ihrem Vater den Gutshof Körsbärsgard geerbt und ist mit Arvid sehr glücklich. Sie planen mehrere Zimmer an Senioren zu vermieten, um auch eine neue Aufgabe zu haben. Renas Mutter hat mehrere abenteuerliche Senioren in Deutschland überzeugt und sie zum Auswandern nach Schweden bewegt. Nach einem chaotischen Start bewährt sich die Senioren-WG, aber bei den unterschiedlichen Charakteren gibt es immer wieder Überraschungen.
Außerdem kreuzt eine geheimnisvolle Frau Renas Weg und im privaten Bereich gibt es viel Neues.

Dies ist der zweite Teil um die Auswanderin Rena. Sie hat sich gut eingelebt und ist glücklicher den je. Obwohl die Senioren manchmal anstrengend sind, möchte sie keinen von ihnen missen. Auch ihrem Vater kommt sie immer näher.
Sehr gut ist auch hier wieder der Autorin gelungen, die Umgebung bildlich einzufangen. Sie hat ein Herz für die ältere Generation und zeigt uns, wie sich ein gutes Zusammenleben gestalten kann. Mit viel Herz und Humor führt sie uns durch die Seiten, aber es gibt auch ernste Momente.

Fazit: Auch dieser Teil konnte mich durch starke Charaktere und Humor begeistern. Es hat mir Freude bereitet,  wie gut Alt und Jung harmonieren können.
Von mir gibt es eine  Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2021/01/06/josefsdotter-lotta-%f0%9f%93%96-liebe-mit-zimt-und-schweden/

https://www.wortbaumeister.de/

Limar Fiona 📖 Lucia-Blut

Fiona Limar Lucia-Blut

Jedes Jahr wird ein Mädchen auerwählt, die Lucia zu sein. Dieses Mal fällt die Wahl auf Märta. Bevor es jedoch so weit ist, wird sie brutal ermordert. Die Kriminalinspektorin Alva Claesson wendet sich an den Psychologen Birger Nyberg. Gemeinsam mit ihren Kollegen Jördis und Sven finden sie heraus, dass es viele Verdächtige und es Parallelen zu einem Fall im letzten Jahr gibt. 
Tilde, die Stiefschwester scheint ein Geheimnis zu haben und ihre neuen Freunde wirken undurchsichtig.  Gibt es weitere Verbrechen zu verhindern?

Die ist der Start einer neuen Reihe mit der Kriminalinspektorin Alva und dem Psychologen Birger. Der Auftakt ist Fiona Limar sehr gut gelungen. Es beginnt spannend und lässt nicht nach. Auf der Suche nach dem Täter haben es die Ermittler mit verschiedenen Personen zu tun, auch ein Narzisst ist darunter. Mit Tilde wurde ich lange nicht warm, aber im Laufe der Geschichte konnte ich sie besser verstehen, auch wenn sie mir nicht sympathischer wurde. Das ging mir mit einigen Personen so, aber dadurch wurden die Charaktere auch glaubhaft. Erst kurz vor Ende der Geschichte erfährt man wer der Täter ist und seine Motive.
Kurze Kapitel und Cliffhanger sorgen für Abwechslung und es bleibt dadurch durchgehend spannend.

Fazit: Ein starker Start einer neuen Reihe, die mich überzeugt hat und zeigt wozu Eifersucht führen kann. Dies wurde sehr überzeugend dargestellt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2021/07/31/limar-fiona-%f0%9f%93%96-brennender-hass/

https://fiona-limar.de/