Korte Alizee 📖 ZUM HORIZONT FÜHRT KEINE TREPPE

Meine #Rezension zu

Alizée Korte Autorin

ZUM HORIZONT FÜHRT KEINE TREPPE

Vika und Etienne kommen sich näher und Etienne lässt endlich Dinge zu, die er ihr anfangs vorenthalten hat.
Ihr Glück wird durch ihre Vergangenheit getrübt und Vika befindet sich plötzlich in unmöglichen Situationen. Das Vertrauen zueinander ist ein wenig gestört.
Ein gemeinsamer Urlaub in Naxos bringt die Beiden noch näher, auch wenn sie mit vielen Vorurteilen zu kämpfen haben.
Sie müssen den Urlaub vorzeitig abbrechen, da eine Entdeckung sie zur sofortigen Heimreise zwingt.
Hat ihre Liebe trotz aller Vorurteile Bestand?

Ich habe mich schon sehr auf die Fortsetzung von Dein Weg Meine Liebe gefreut.
Durch einen Blick in die Vergangenheit war man sofort mitten im Geschehen.
Eindrucksvoll und mit viel Gefühl beschreibt hier die Autorin die Tücken des Alltags eines im Rollstuhl sitzenden Menschen.
Sie geht auf Dinge ein, an die man nicht denkt, wie querschnittsgelähmte Menschen dies meistern können.
Ein wunderbarer bildhafter Schreibstil und absolut gut ausgearbeitete Charaktere lassen einen nur so durch die Seiten fliegen und sich alles bildlich vorstellen.
Es zeigt, dass Liebe alle Hindernisse überwinden kann und das Jammern nie hilft.
Der erste und jetzt auch dieser Teil hat mich angenehm überrascht.
Wenn man keinen Kontakt mit Behinderten hat, weiss man nicht, wie man reagieren soll.
Dieses Buch zeigt, dass man sie genauso wie gesunde Menschen behandeln soll.
Ein Mitleid ist falsch angebracht. Dies hat Alizee Korte sehr gut in ihrem Roman verarbeitet. Er bietet auch eine interessante Hintergrundgeschichte, die spannend ist.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Fazit: Eine rührende und überzeugende Geschichte, spannend erzählt. Ein großer Lesegenuss!
Spannungsreich und fesselnd erzählt sie uns den Alltag eines Behinderten.
Das Buch enthält Tragik, Glück und leidenschaftliche Liebe und der bildhafte Schreibstil runden das Ganze schön ab.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/09/korte-alizee-dein-weg-meine-liebe/

Gruber Andreas 📖 DIE KNOCHENNADEL

Meine #Rezension zu Andreas Gruber

DIE KNOCHENNADEL

Hogart möchte mit seiner Freundin Elisabeth einen Kurzurlaub in Paris verbringen, als bei einer Auktion in Paris die Kunsthistorikerin Elisabeth plötzlich verschwunden ist und mit ihr das hochkarätige Kunstobjekt die Knochennadel.
Er macht sich auf die Suche und stößt dabei in ein Wespennest.
Nachdem es mehrere Überfälle auf die Auktionäre gegeben hat und auch vor Mord nicht zurückgeschreckt wird, verfolgt Hogart eine Fährte und kommt selbst in Gefahr.
Ist womöglich Elisabeth involviert und hat sie die Knochennadel zur Seite geschafft? Wird es Hogart gelingen, Elisabeth und das Kunstobjekt zu finden?

Was für ein Lesegenuss ist hier wieder von Andreas Gruber entstanden.
Er versteht es Spannung von Anfang bis Ende zu erzeugen.
Die Story ist sehr originell und die kurzen Kapitel werden eindrucksvoll und eindringlich erzählt. Man geht mit ihm gemeinsam auf Verbrecherjagd.
Er verzichtet dabei auf Seiten zu füllen. Im Gegenteil, ich hätte noch stundenlang weiterlesen können. Die 600 Seiten habe ich inhaliert.
Hogart hat Ecken und Kanten und auch die Nebencharaktere sind vielschichtig und ausgefeilt.
Fazit: absolut fesselnd, spannend und packend, ein echter Nervenkitzel und wahrer Lesegenuss.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Scherf H.C. 📖 DER TOD SPIELT FALSCH

Meine Rezension zu
H.C. Scherf DER TOD SPIELT FALSCH

In einem Gestrüpp wird eine blutleere Frauenleiche vorgefunden und der Ermittler Gordon Rabe und sein Team begeben sich zum Tatort.
Diese Leiche erzeugt nicht nur bei den Kommissaren Gänsehaut.
Kurze Zeit darauf wird nochmals ein Opfer aufgefunden, das die gleichen Merkmale aufweist. Ist hier ein Serientäter am Werk?
Dies ist aber nicht der einzige Fall, mit dem sie sich befassen müssen.
Ein Richter wurde ermordet und alles deutet darauf hin, dass sich jemand auf einem Rachefeldzug befindet. Es könnte sich um einen alten Falll handeln.
Auch Gordon war damals in den Fall involviert. Schwebt Gordon womöglich in Gefahr und werden sie den Täter rechtzeitig finden, bevor weitere Frauen bestialisch ermordet werden?

Dies ist der dritte Band der Reihe um Gordon Rabe. Er kann aber unabhängig von den anderen gelesen werden.
Diesmal haben es die Ermittler zum einen mit einem Thema zu tun, das alles andere als alltäglich ist, und zum anderen einen Täter, der Selbstjustiz bevorzugt.
Schon der Prolog hat mich begeistert. Der Autor versteht es hervorragend Spannung von der ersten Zeile zu erzeugen und diese konstant bis zum Ende beizubehalten.
Die Ermittler Kai und Leonie konnten sich hier mehr einbringen und haben sich weiterentwickelt. Nach wie vor hat der autistische Jonas meine Sympathie.
Die Morde sind grausam und halten einen in Atem.
Ein Thema wird hier angeschnitten, das alles andere als gewöhnlich ist. Eine gute Recherche merkt man hier.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Fazit: eine spannungsgeladene, fesselnde und aufregende Geschichte.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Teil 1 der Gordon Rabe Reihe

https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/25/scherf-h-c-der-tod-hinter-der-luege/

Tei 2 der Gordon Rabe Reihe

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/11/scherf-h-c-der-tod-im-doppelpack/

Winter Claudia WIE SAGT MAN ICH LIEBE DICH

Meine #Rezension zu
Claudia Winter
WIE SAGT MAN ICH LIEBE DICH

Eduardo de Alvarenga sitzt in einem Cafe in Paris und meint jemanden zu erkennen. Er beauftragt seinen Enkel Antonio diese geheimnisvolle Frau zu finden und nach Portugal einzuladen. Mit einem vergilbten Foto macht sich Antonio auf den Weg.
Antonio hat Maelys schnell entdeckt und lockt sie unter falschen Voraussetzungen nach Portugal. Sie reist mit ihrer Tante an und das weitere Geschehen nimmt seinen Lauf. Eduardo ist auf einmal sehr reserviert, als die Gäste anreisen und hält sich bedeckt.
Maelys lernt dabei die Liebe ihres Lebens kennen und Valerie birgt ein Geheimnis. Ob und was dahinter steckt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Claudia Winter hat hier einen eindrucksvollen und gefühlsamen Roman zu Papier gebracht.
Zum einen wird das Leben Maelys geschildert, die gehörlos ist und zum anderen das von Valerie in den 60 Jahren.
Durch den Zeitwechsel bleibt die Geschichte spannend. Man möchte unbedingt wissen, wie Valeries Leben verlief und wie es mit Maelys weitergeht.
Maelys hat mir sehr gut gefallen. Ein liebes, naives und argloses Mädchen, das man sofort ins Herz schließt.
Die Autorin bringt uns die Gehörlosigkeit näher, ohne sie direkt in den Mittelpunkt zu stellen.
Dagegen Valerie, die sich ihrem Vater widersetzt und sich selbstbewusst nur mit einem kleinen Koffer nach Paris begibt und der Bretagne den Rücken kehrt. Sie ist schon fast revolutionär für diese Zeit.
Beide Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Autorin hat erreicht, dass aus zwei Handlungssträngen eine wunderbare Geschichte entstanden ist.
Sie hat eine bildhafte Sprache und lässt die verschiedenen Schauplätze gut vor Augen erscheinen.
Das Cover ist äußerst schön gestaltet und sehr einladend.
Fazit: ein Roman voller Atmosphäre und viel mediterranem Flair, authentischen Charaktere, die durch eine Tiefe und Ausdrucksstärke glänzen, sehr gefühlvoll und eindrucksvoll geschildert.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

#rezension #Romane #Liebesgeschichte #buchvorstellung #bücherliebe #bloggerleben #blogger #bloggerin #bücher #bücherleidenschaft #lesen #verrücktnachbüchern #leseratte #bücherwurm #lesenmachtglücklich #büchersüchtig #buchblogger #autoren #schriftsteller #helgasb

Meller Marc RAUM DER ANGST

Meine Rezension zu
Marc Meller RAUM DER ANGST

Hannah wacht plötzlich in einem Raum auf und kann sich an nichts mehr erinnern.
Mehrere Teilnehmer wollen an einem Experiment teilnehmen und sind plötzlich aus einem Bus verschwunden.
Die Teilnehmer befinden sich kurz darauf in einem Raum und bekommen Aufgaben und müssen diese lösen. Dies ist einfacher als gedacht.
Pötzlich steht Hannah vor ihnen und ein tödliches Spiel beginnt.
Eine Vermisstenanzeige geht bei der Polizei ein.
Dies ruft die Ermittler Bernd Kappler und Eva Dahlen auf den Plan.
Bei der in Augenscheinnahme des Busses machen sie eine grausame Entdeckung.
Gewinnen die Teilnehmer das Spiel?

Marc Meller hat hier einen spannenden Thriller zu Papier gebracht, der in einem Escape-Room stattfindet. Es gibt viele Gegenstände, die wenig Relevanz haben und man muss die richtigen von den falschen unterscheiden.
Die Frage hier lautet: Wer überlebt, wer stirbt?
Obwohl viele Protagonisten mitspielen, verliert man nie den Überblick. Immer wieder kommt die Überlegung, wer steckt hinter Janus.
Gekonnt wird man in die falsche Richtung geführt.
Die Ermittler stehen nicht im Vordergrund, aber deren Arbeit ist voller Spannung. Wird es ihnen gelingen, den Ort des Geschehens zu finden?.
Mit jedem Spiel wird es härter und grausamer.
Ein gelungener Plott und gute Recherche, wie es in einem Escape Room zugeht, zeichnen diesen Thriller aus.
Das Geschehen spielt nur in den Räumen und es ist äußerst dramatisch.
Das hat der Autor vortrefflich beschrieben und einen spannenden Thriller zu Papier gebracht.
Am Anfang ahnt man nicht, wohin das Ganze führt und rätselt mit.
Die Spannung bleibt konstant oben, die kurzen Kapitel und ein guter Schreibstil halten einen in Atem.
Fazit: Spannend, fesselnd, packend und mit unerwarteten Wendungen ein wahrer Lesegenuss.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.
Vielen Dank an den #Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Krauser Uwe LAYLA, EINE HELDIN AUF VIER PFOTEN


Meine Rezension zu
Uwe Krauser – Autor & Hotelchef
LAYLA HELDIN AUF VIER PFOTEN

Layla hat sich inzwischen gut eingelebt, ist aber nach wie vor noch schreckhaft und zurückhaltend.
Phoebe bemüht sich sehr, ihr ihre Ängste zu nehmen.
Layla lernt auch Angelo kennen und gemeinsam erleben die Hunde so manches Abenteuer.
Derweil haben Uwe und Oliver Personalprobleme.
Welche Hundeabenteuer erlebt werden, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Nach Phoebe: eine Straßenhündin checkt ein, ist dies das zweite Buch aus der Feder von Uwe Krauser. Auch diesmal ist es ihm erstaunlich gut gelungen, eine Geschichte aus der Sicht eines Hundes darzustellen.
Layla, eine verschreckte Hündin, die noch nicht an das Gute im Menschen glauben kann und doch nach und nach Vertrauen schöpft.
Phoebe, die sich rührend um Layla sorgt. Und dann noch Uwe und Oliver, die Hotelbesitzer, die ich sehr ins Herz geschlossen habe.
Der Autor versteht es, die Gedanken und Gefühle zu beschreiben, so dass man sich eigentlich gleich aufmachen möchte um alle kennenzulernen.
Denn dieses Hotel und die Hunde gibt es tatsächlich in Bodenmais.
Der Schreibstil ist locker und lässt sich leicht lesen. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Das Cover ist sehr gelungen.
Fazit: eine rührende Geschichte, die nicht nur Hundebesitzer ans Herz geht.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und  💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Schuttwolf Jo U-TURN WELCOME

Meine Rezension zu
Jo Schuttwolf U-TURN WELCOME

Tom ist seit einiger Zeit Hausmann und am liebsten möchte er alles hinter sich lassen. Einfach seine Vespa schnappen und irgendwohin fahren. Schnell schreitet er zur Tat und macht sich auf nach Almeria.
Andy ist Werbetexter und möchte den Film seines Lebens fertigen.
Juana ist eine abenteuerliche Studentin, die viel riskiert und beinah alles verliert.
Sie treffen alle in der Wüste Tabernas aufeinander und das Schicksal entscheidet, wie es weitergeht.

Jo Schuttwolf hat hier ein Buch über drei unterschiedliche Menschen geschrieben und nimmt uns auf eine abenteuerliche Reise nach Spanien. Viel spannendes erleben die Protagonisten und am Ende treffen sie alle aufeinander.
Es wechselt in jedem Kapitel mit den Erlebnissen der Hauptakteure und dadurch wird es nie langweilig.
Ob die Handlung mitten in der Werbewelt ist, oder die andere Art des Reisens, die Tom bevorzugt, machen aus diesem Buch etwas Besonderes.
Auch der Flug mit dem Drachen hat mich fasziniert.
Diese Mischung der unterschiedlichen Personen ist auffallend und speziell.
Fazit: skurrile und spannende Reise in die Wüste Spaniens, mit guter Mischung der Charaktere und ein wenig mystisch angehaucht.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Sagenroth Siegmund A.S. TORY UND DIE VERLORENE GESCHICHTE

Meine Rezension zu Siegmund Sagenroth
A.S.TORY UND DIE VERLORENE GESCHICHTE

Chiara erhält eine Email von A.S. Tory und sie leitet diese an S. Sagenroth weiter. Mit den Informationen aus der Mail beschließen sie, sich auf die Spuren der Vergangenheit von Tory zu begeben.
Nur eine Adresse in Venedig und ein Foto eines Jungen in Uniform haben sie.
Sie landen im Ghetto Venedigs und erfahren nach und nach mehr Einzelheiten.
Ihre nächste Reise geht nach Wien und Berlin, wo sie in waghalsige Abenteuer stürzen.
Was hinter Torys Vergangenheit steckt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist Band zwei der Reihe um S. Sagenroth.
Es ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Jedoch empfehle ich auch den ersten Band zu lesen.
In diesem Teil hat sich die Autorin der jüdischen Zeitgeschichte angenommen.
Mit ihrem flotten und ruhigen Schreibstil entführt sie uns in die Vergangenheit und schildert gleichzeitig die Erlebnisse von Chiara und Siegmund.
Sehr bildhaft schildert sie das Geschehen.
Chiara ist taff, mutig, verwegen und spontan. Eine sehr sympathische Protagonistin.
Sid ist zurückhaltend, wächst aber über sich hinaus.
Fazit: tolle Abenteuer mit interessanter Zeitgeschichte, spannend und zugleich fesselnd. Nicht nur für Jugendliche.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Sagenroth Siegmund ROADMOVIE UM DIE SUCHE NACH EINER ALTEN SINGLE

Meine Rezension zu Siegmund Sagenroth
ROADMOVIE UM DIE SUCHE NACH EINER ALTEN SINGLE

S. Sagenroth, kurz Sid genannt, bekommt eine Einladung per Mail von einem gewissen A.S. Tory.
Wenn er sich auf ein Abenteuer einlässt, wird er es nicht bereuen. Kurz entschlossen packt er seinen Rucksack und macht sich auf die Reise.
Von Paris über London führt es ihn nach Marokko auf der Suche nach einer bestimmten und vergriffenen Single.
Unterwegs trifft er auf Chiara, mit der er so einiges erlebt.
Was aber dann wirklich geschieht und warum er in Gefahr gerät, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist ein spannender Roadmovie von S. Sagenroth und nicht nur für Jugendliche.
Ich habe Sid gleich in mein Herz geschlossen.
Abenteuermutig reist er ins Ungewisse.
Eine starke Persönlichkeit hat hier die Autorin geschaffen.
Am Anfang ahnt man nicht, wohin das Ganze führt und nimmt eine Wendung mit der man nicht gerechnet hat.
Das Cover und überhaupt das ganze Buch inklusive Lesefädchen gefallen mir sehr.
Mit viel Liebe zum Detail und einer bildhaften Sprache führt sie einen durch die Seiten. Es wird keinen Moment langweilig.
Fazit: eine spannende Geschichte auf der Suche nach einer alten Single, die einen ernsten Hintergrund hat.
Von mir gibt es 💥💥💥💥💥 und eine klare Leseempfehlung.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Berndt Denise Yoko KINDERSPIEL

Meine Rezension zu
Denise Yoko Berndt KINDERSPIEL

Lavinia war einst ein Star in einer Seifenoper. Um wieder an Berühmtheit zu erlangen, postet sie unentwegt Fotos von sich, aber auch von ihrer Tochter.
Wieder mal in ein Fotoshooting vertieft, lässt sie ihre Tochter aus den Augen und kurz darauf ist Nica verschwunden.
Amber hört von dem Fall und kurze Zeit später meldet sich auch schon die Metropolitan Police und will sie wieder bei diesem Fall dabei haben.
Gemeinsam mit Danny und dem Team machen sie sich an die Ermittlungen.
Es gestaltet sich sehr schwierig. Jede Minute zählt.
Warum wurde Nica entführt und wer steckt dahinter?

Dies ist der dritte Band mit Amber Fearns und kann unabhängig voneinander gelesen werden.
Es gibt kurz einen Rückblick und man ist sofort in der Geschichte drin.
Amber und Danny sind ein gutes Ermittlerduo, die sich gegenseitig ergänzen.
Sie lässt so nach und nach ihre Vergangenheit hinter sich. Das ist auch gut so, und so kann der Charakter auch weiterentwickelt werden.
Alle Charaktere weisen eine Tiefe auf und sind gut ausgearbeitet und authentisch.
Man merkt auch die enge Verbindung zwischen Danny und Amber.
Diesmal geht es um ein aktuelles Thema. Muss man wirklich alles und jeden ins Netz stellen?
Neid und Hass stehen hier im Vordergrund.
Die Gedankengänge des Täters waren gut nachvollziehbar.
Das Buch lässt sich leicht lesen und die kurzen Kapitel halten das Tempo hoch. Die Spannung bleibt konstant oben und das Ende überrascht. Damit hätte ich nicht gerechnet.
Fazit: eine spannende und fesselnde Geschichte mit einem ernsten Hintergrund.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter