Blum Lotta

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Lotta Blum  vorstellen.
Vielen Dank,  dass du heute mein Gast bist.

Hallo, ich bin Lotta Blum, Autorin & Self-Publisherin, und freue mich sehr über diese Vorstellung.
Seit ich lesen kann, war ich schon immer eine absolute Leseratte. Auch mit dem Schreiben habe ich schon vor 15 Jahren begonnen – einfach zum Spaß – habe aber nie etwas veröffentlicht.
Seit meinem pädagogischen Studium bin ich als Lehrkraft tätig gewesen, später auch als Leiterin von Bildungsinstitutionen.
Meine wahre Leidenschaft jedoch liegt neben dem Unterrichten im Schreiben. Und so habe ich es letzten Sommer angepackt, mein erstes Buch geschrieben und veröffentlicht.
Mein aktueller Roman „Zeit der Rabenbrüder“ ist der erste Band einer mehrteiligen Jahrundert-Familiensaga und bereits mein drittes veröffentlichtes Buch. Weiterhin arbeite ich gerade an Band 2 der Familiensaga, an einem sozialkritischen Roman, einem Krimi und einem Frauenroman.

Ich bin zwar in einer ländlichen Gegend großgeworden, liebe aber die Großstadt. Ich bin verheiratet, habe aber keine Kinder. Neben dem Lesen und Schreiben ist Tierschutz eine Herzensangelegenheit für mich. Daher habe ich auch schon seit 16 Jahren kein Fleisch mehr gegessen und lebe seit 5 Jahren streng vegan. Ich liebe gutes Essen, kuschelige Nachmittage zu Hause, den Herbst mit seinen bunten Farben und ganz viel schwarzen Kaffee. Ganz besonders wichtig ist es mir, mit meinen Lesern in Kontakt zu stehen und mich über Social Media mit ihnen auszutauschen. https://www.facebook.com/Autorin-Lotta-Blum-111826147976721/

Und hier ist eine ganz tolle Gruppe,  die Lotta Blum ins Leben gerufen hat.
Ich halte mich sehr gerne dort auf.
https://www.facebook.com/groups/594682808437010/?ref=share

Ganz herzlichen Dank für die sehr interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Stranzl Nicole

🎤🎤🎤 Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Nicole Stranzl vorstellen.
Vielen Dank, dass du heute mein Gast bist.

Mein Name ist Nicole Stranzl, ich bin im Juli 1994 in Graz, Österreich, geboren und habe dort auch „Journalismus und PR“ studiert. Derzeit lebe ich in der Nähe von Graz, gemeinsam mit meiner Katze Amy.

Meinen Debutroman „Memorex“ schrieb ich im Alter von 16 Jahren, seitdem folgten fünf weitere Veröffentlichungen, zuletzt mein Regionalkrimi „Gefangen – Grauen in St. Anna“. Inspiriert wurde dieses Buch durch meinen ehemaligen Job im Kundenservice einer Pflegeagentur. Ich habe sehr viel von meinem Alltag in die Geschichte einfließen lassen und einen ehemaligen Klienten interviewt, der an ALS erkrankt ist. Diese Krankheit spielt neben einem brutalen Mord, Mobbing, Stalking und einer toxischen Beziehung eine große Rolle in dem Roman.

Prinzipiell lasse ich mich gern von meiner Arbeit und meinem Umfeld inspirieren, so ist ein Protagonist aus meinem Thriller „Missing you, Baby!“ beispielsweise Radiomoderator. Ein Job, dem ich ebenso eine Zeit lang nachgegangen bin. Derzeit arbeite ich als Regionalredakteurin bei der Kleinen Zeitung. Aber zurück zu meinen Büchern. Neben Krimis und Thrillern habe ich eine Trilogie mit schwulen Protagonisten veröffentlicht, die ein Genre-Mix aus Agentengeschichte, Spannungsroman, Drama und Liebesgeschichte sind. Da mir das Schreiben der dramatischen, traurigen Szenen sehr viel Spaß bereitet hat, schrieb ich ein Drama, das demnächst erscheint. Derzeit arbeite ich an dem zweiten Fall für meine Ermittler aus „Gefangen – Grauen in St. Anna“.

Wie man aus meinen Büchern und meinen Jobs erkennen kann, bin ich sehr vielseitig und liebe die Abwechslung. Privat treibe ich gern Sport und laufe mindestens zwei Mal wöchentlich zehn Kilometer. Wenn nicht gerade wegen Corona alle Tanzschulen geschlossen haben, tanze ich sehr gern, bevorzugt Salsa und Bachata.

Hier der Link zu meiner Website: http://www.nicole-stranzl.at

FB-Autorenseite: https://www.facebook.com/NicoleStranzl.Autorin

Insta: http://www.instagram.at/nicolestranzl

Amazon: https://amzn.to/3Jh5AIs

Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Nicole-Stranzl/

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Röckle Doris

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Doris Röckle
Ich freue mich, dass du dich auf meinem Blog vorstellst.

Vorstellung
Geboren im Jahre 1963, hat Doris Röckle ihre Kindheit in der Schweiz verbracht. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Mann, die 3 Kinder sind längst flügge geworden, in Vaduz. Die Stelle der Kinder haben Hund und Katze eingenommen.
Im Gegensatz zu vielen ihrer Autorenkollegen ist ihre Leidenschaft fürs Schreiben erst spät erwacht, eigentlich mehr durch Zufall. So richtig geplant, war dies nicht. Ein verregneter Sonntag, ein Regal voll gelesener Bücher und der achselzuckende Vorschlag ihres Mannes, die Langeweile durch Selberschreiben zu verdrängen, haben sie vor den PC getrieben.
Da sie sich schon seit vielen Jahren mit der Geschichte des Rheintals und seinen vielen Burgen befasst hatte, war für sie schnell klar, wenn schreiben, dann über das Mittelalter in dieser Zeit. Eine gründliche, historische Recherche ist ihr sehr wichtig, alles andere bringt nichts 😊
Zu ihrem eigenen Erstaunen fiel ihr das Schreiben leicht, ja die Finger huschten nur so über die Tastatur. Fortan lebte sie in einer Parallelwelt. Wandelte rund um den Bodensee oder weilte in Gedanken im fernen Jerusalem und Zypern.
Verlagssuche???
Eine mühsame Zeit, frustrierend, entmutigend.
Nach gut einem Jahr war ihr erstes Werk fertig und dann? Absage um Absage, dann endlich, biss ein Verlag an. Sie war glücklich. Doch diese Euphorie schwand im Laufe der nächsten sieben Jahre, zumal der Verlag nicht in der Lage war das Buch herauszubringen.
Sie entschied sich für einen Agenten, was sie bis heute nicht bereut hat. Keine 3 Monate später unterschrieb sie ihren ersten Vertrag bei DroemerKnaur in München.
Ein Roman folgte auf den andern und im Oktober 2022 wird ihr 5. Roman bei eben diesem Verlag erscheinen.
Krimi ???
Ein weiteres Herzens-Projekt der Autorin sind historische Kriminalromane. Ihre Liebe zum Bodensee kommt darin deutlich zum Ausdruck.
Mit dem 1. Band der Roman-Reihe „Die Wehmutter vom Bodensee“ lässt sie den Leser ins mittelalterliche Konstanz eintauchen. Im Frühjahr 2023 wird der 2. Band erscheinen.

Veröffentlichungen
-Die List der Schanktocher DroemerKnaur 2020
-Die Spur der Gräfin DroemerKnaur 2020
-Das Mündel der Hexe DroemerKnaur 2017
-Die Flucht der Magd DroemerKnaur 2016
-Die Wehmutter vom Bodensee/Schatten über Konstanz Emons 2021
https://www.dorisroeckle.com/
https://www.facebook.com/dorisroeckle/

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Bender Jochen

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch den sehr sympathischen Autor Jochen Bender vorstellen.
Ich freue mich, dass du heute mein Gast bist.

Vorstellung
Jochen Bender forschte als Psychologe bei den Kriminalisten, arbeitete im Knast und unterstützte die Polizei bei Amok-Übungen. Schreiben ist sein Weg, sich kreativ mit der Welt in all ihren Facetten auseinanderzusetzen. Seine Markenzeichen sind spannende Unterhaltung, ausgereifte Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und kunstvoll ineinander verflochtene Erzählstränge.
SchwabenSchatten ist sein zehnter Krimi, in dem er mit Neven Rohlfing und Sabrina Eisele ein neues Ermittler-Duo an den Start bringt. Im Herbst 2022 wagt er sich literarisch, seine vertrauten schwäbischen Gefilde zu verlassen. Es wird ein an der Ostsee angesiedelter Krimi von ihm erscheinen.

Jochen Bender ist Mitglied im Das Syndikat
https://www.das-syndikat.com/autoren/autor/877-jochen-bender.html

Sein neuer Krimi erscheint bei CW Niemeyer
https://niemeyer-buch.de/index.php/neuerscheinungen/schwabenschatten-detail

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Pfundmeier Monika

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Monika Pfundmeier vorstellen, die ich letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse persönlich kennengelernt habe.
Ich freue mich, dass du heute mein Gast bist.

Autorinnenvorstellung

Monika Pfundmeiers erster Roman Blutföhre erscheint bereits 2016. Mit dem historischen Roman gewinnt sie den Publikumspreis des Deutschen Selfpublishing-Preises. Als „eine der stärksten Stimmen der jungen Gegenwartsliteratur […] und mit einem Roman […] Präzise recherchiert, eine kraftvolle, unverwechselbare, mitunter poetische Sprache und ein Plot, der dazu zwingt, solange weiter zu lesen, bis der Morgen graut (Begründung der Jury) gewinnt sie mit dem Nachfolgetitel Löwenblut den mit hochdotierten Jurypreis des DSPP. Auch hier spielt der bayerische Herzog Ludwig, der Strenge, und entscheidende Ereignisse im 13. Jahrhundert eine wichtige Rolle.
In ihrem 2018 erscheinenden Roman Glück dich erkennt die Hauptfigur Nora, nur sie kann ihren Lebensweg bestimmen und ihn zu einem machen, der sie glücklich macht.
Seit März 2020 erscheinen ihre Krimis im Verlag BENEVENTO/Servus, mit denen sie ihre Vielfältigkeit ein weiteres Mal unter Beweis stellt. Im Zentrum stehen die Fragen, welche Traditionen und Denkweisen uns als Menschen gut tun, uns miteinander verbinden, im Gegensatz zu dem, was uns als Individuen fernhält voneinander und uns daran hindert, unseren Weg zu gehen. Auch greifen die Regionalkrimis um die Metzgerin Theres Hack aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit und Strukturen im ländlichen Bayern auf.
Ab Herbst 2023 erscheint eine Buchreihe als Spitzentitel im Heyne Verlag – ausnahmsweise unter Pseudonym. Mehr Infos sind auf ihrer Website rechtzeitig zu finden.
Als Schriftstellerin ist Weiterentwicklung für sie ein zentrales Thema, und sie ist überzeugt, alle – Verlegerinnen, Autorinnen, Bloggerinnen und Leserinnen – profitieren von Schriftsteller*innen, die Neues in hoher Qualität erzählen und zugleich unternehmerisch denken.
Monika Pfundmeier entwickelt Geschichten für und mit Menschen aus Geschichte und Gegenwart, die mit den großen Fragen des Lebens konfrontiert werden und deren Gefühlswelt in klarer und ausdrucksstarker Sprache beschrieben wird.
Als Schriftstellerin stellt sie sich und ihren Leser immer wieder die Fragen: Was treibt die Menschen zu ihren Taten und Entscheidungen – jetzt und in der Vergangenheit? Wie und wo halten wir stand und bestehen gegen Widerstände? Warum leuchten beispielhafte Leben weit hinaus über deren eigene Zeit und was können wir daraus lernen, um unsere Leben besser zu machen?
Und vor allem: Wo sind und waren die Frauen, was tun sie, was haben sie getan und was können wir tun, um mehr davon sichtbar zu machen und mehr Menschen zu inspirieren?
Monika Pfundmeier erzählt Geschichte und Geschichten, aus denen man lernen und Mut schöpfen kann. Geschichten der Zukunft, Gegenwart, Vergangenheit, von fantastischen Welten und realen.
Mehr Informationen zu ihrem Tun, ihren Büchern, zukünftigen Projekten, ihrem Newsletter und aktuellen Terminen gibt es im Netz unter:
@monikapfundmeier
https://www.facebook.com/monikapfundmeierautorin/
https://monika-pfundmeier.com/
Das Foto wurde von Copyright Raimund Verspohl
https://www.raimund-verspohl-portraits.com/ erstellt.

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Christiansen Carola

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Carola Christiansen, die ich persönlich auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt habe.
Ich freue mich, dass du dich auf meinem Blog vorstellst.

Liebe Helga, herzliche Dank für Deine Vorstellung!

Mein Name ist Carola Christiansen und ich wurde in Hamburg geboren.

Bevor ich (endlich) meine Liebe zur Schriftstellerei entdeckte, arbeitete ich viele Jahre in der Personaldisposition einer großen Fluggesellschaft. In der Zeit war ich Teil des Special Assistant Team für traumatisierte Fluggäste und Angehörige.

Eine Zeitlang lebte ich in Hongkong, Dänemark und Luxemburg, wo ich mich u.a. ehrenamtlich für Greenpeace engagierte.

Es zog mich immer wieder in die Ferne – und genauso sicher zurück an die Elbe.
Doch vor kurzem durfte ich zwei wundervolle Recherchemonate in Venedig verbringen, dort fand ich eine zweite Heimat …

Bis November 2021 war ich drei Jahre lang Präsidentin der Mörderischen Schwestern, nun möchte ich mich wieder meinem Schreiben widmen.

Ich habe zwei abgeschlossene Krimis einer Serie veröffentlicht und ein Manuskript fertig, außerdem sind vier kriminelle Kurzgeschichten von mir in Anthologien erschienen. Eine Anthologie wurde von mir und meiner hervorragenden Kollegin Mareike Fröhlich zum 25jährigen Jubiläum der Mörderischen Schwestern herausgegeben.

Wenn ich nicht in Venedig bin oder anderswo unterwegs, lebe und schreibe ich in Hamburg Altona (und liebe meinen Kiez): Spannung made in Altona!

https://www.christiansen-krimi.com/

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Mai Anne

🎤🎤 🎤 Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Anne Mai vorstellen.
Ich freue mich, dass du dich auf meinem Blog vorstellst.

Es ist mir eine besondere Freude, mich heute in Helgas Bücherparadies vorstellen zu können.

Seit langem lebe ich im Saarland in der schönen Landschaft der UNESCO-Biosphäre Bliesgau. Ich bin verheiratet, habe einen Sohn und zwei Enkelkinder. Nach einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung war ich in der Verwaltung eines Versicherungskonzerns beschäftigt und begann bereits während dieser Zeit mit dem Schreiben von Lyrik und Prosa. Daneben absolvierte ich ein zweijähriges Wochenendstudium des Kreativen Schreibens und wurde Mitbegründerin einer Autorenwerkstatt.
Außerdem entdeckte ich das Pilgern, wozu auch ein 800 km langer Camino in Spanien gehörte. Ich interessiere mich für Kunst, fotografiere und sammle Steine.
Neben regelmäßigen Veröffentlichungen in Anthologien veröffentlichte ich zwei Reisebücher, einen Gedichtband und war Mitherausgeberin einer Anthologie. Gleichzeitig befasste ich mich mit der römischen Kultur im deutschen Südwesten und konnte mein Vorhaben, einen historischen Roman über die römische Kaiserstadt Trier zu schreiben, im September mit dessen Veröffentlichung abschließen.
PFAUENSCHREIE IN TREVERIS betrachte ich als den bisherigen Höhepunkt meiner schriftstellerischen Arbeit. Der Roman war mit ausgiebigen Recherchen verbunden und spielt in einer letzten römischen Blütezeit gegen Ende des 4. Jh. n. Chr. Seine Handlung dreht sich um Machterhalt und Religion unter Kaiser Gratian sowie dem Dichter und Konsul Ausonius, um Liebe, Intrigen und andere Herausforderungen dieser Zeitenwende. Wenn im Juni 2022 in Trier die neue Sonderausstellung „Der Untergang des Römischen Reiches“ beginnt, wird er zur Lektüre der Buchhandlung des Rheinischen Landesmuseums gehören.
In diesem Jahr konnte ich ein „Lesezeichen“ im öffentlichen Raum von Hildesheim veröffentlichen und ein Gedicht in der Literaturzeitschrift „Poesiealbum neu“ der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik. Weiter werden im Dezember zwei meiner Gedichte in der Anthologie „Sehnsucht“ des Athena Verlages und eines in der neuen Ausgabe des „Poesiealbum neu“ erscheinen.

PFAUENSCHREIE IN TREVERIS: Verlag BoD Norderstedt; ISBN 978-3-7543-1310-7 Paperback, 12.00 Euro; ISBN 978-3-7543-1882-9 Hardcover, 22.00 Euro;
ISBN 978-3-7543-6826-8 E-Book, 6.99 Euro
Website: https://anne-mai-autorin.jimdosite.com/
Facebook: https://www.facebook.com/anne.mai.3
Instagram: anne.mai_trierroman

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Bischoff Marion

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Marion Bischoff vorstellen.
Ich freue mich, dass du dich auf meinem Blog vorstellst.

Marion Bischoff lebt und arbeitet als Autorin und Referentin im Pfälzerwald und in ihrer Herzensheimat Aschau im Chiemgau.

Neben belletristischen Werken widmet sie sich immer auch pädagogischen Themen, die sie als ausgebildete Pädagogin nach wie vor beschäftigen. Für große Verlage wie Herder, Klett und einige andere verfasst sie regelmäßig Beiträge. Nun hat sie sich entschieden, im Jahr 2022,ein eigenes Magazin unter dem Label „Pädagogik für dich“ auf den Markt zu bringen.

In ihren Romanen widmet sich die Autorin zumeist Geschehnissen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges. So entstanden ihre ersten beiden Romane „Heidelbeerkind“ und „Heidelbeerfrau“ aus Berichten von Zeitzeugen, die Marion zu einem fiktiven Stoff verwoben hat. Ganz anders ist es bei ihrem aktuell erschienen Roman „Da, wo du bist…“, in dem sie die Geschichte ihrer Großeltern väterlicherseits aufarbeitet, die zum Teil den Berichten ihrer Großmutter Elisabeth, zum anderen einer intensiven Recherchearbeit im Bundesarchiv, beim DRK und anderen Quellen entspringen. Die Aufarbeitung dieser Erlebnisse ihrer Vorfahren war für Marion eine emotionale Herausforderung, die sicherlich auch Spuren beim Schreiben hinterlassen hat.

Wo wir schon beim Schreiben sind: Marion arbeitet am liebsten in der Natur und schreibt all ihre Geschichten zuerst handschriftlich nieder. Da verwundert es nicht, dass sie ein regelrechter Notizbuch-Junkie ist und immer mehrere neue Notizbücher Zuhause hat. Man weiß nie, welche Idee einem gerade zufällt 😉

Marion liebt den Wald und noch viel mehr die Berge rund um Aschau im Chiemgau. Ihr Kraftort ist die Kampenwand, wo auch das Foto von ihr in diesem Sommer entstand. Übrigens an einem ganz besonderen Ort. Die Gori-Alm unterhalb des Kampenwandmassives ist nämlich Handlungsort ihres nächsten Romans, für den sie derzeit zu Recherchezwecken unterwegs ist.

Neben historischen Stoffen, die sie selbst schreibt, ist Marion auch Herausgeberin der Edition Brücken Bauen im Rhein-Mosel-Verlag, wo die Bücher erscheinen, die bewegen, verbinden und inspirieren. So wurde dort in diesem Jahr DA IST MEHR, NOCH SO VIEL MEHR, ein autobiografischer Roman von Andrea Volkelt, veröffentlicht, in dem die Autorin anderen Menschen Mut macht, die ein ähnliches Schicksal trifft wie sie selbst, denn Andrea und ihr Mann sind nach dem tragischen Unfalltod ihres Sohnes verwaiste Eltern.

Das zweite Buch der Edition Brücken Bauen entstand in Kooperation zwischen Marion Bischoff und Petra Knickenberg. ZWISCHEN DEN ZEILEN wurde mit einem Stipendium gefördert und beinhaltet neben Marions Kurzgeschichten jede Menge metaphysischer Weisheiten von Petra Knickenberg. Deswegen lautet auch der Untertitel dieses Buches „Metaphysik trifft Literatur“ – Ein Handbuch zum Staunen, Bewusstwerden und Anwenden.

Immer wieder widmet Marion sich auch besonderen Kindergeschichten. In diesem Jahr hat sie das Adventskalender-Bilderbuch Lenny und der Surfstern auf den Markt gebracht, das in 24 Kapiteln erzählt, wie wertvoll Traumzauberkräfte sind.

Als Initiatorin der Aschauer Autorenwoche trifft sie sich alljährlich im April mit vielen schreibenden Kolleginnen und Kollegen, zum Austausch, Lernen und zur Inspiration. Dort kommen stets Neuautoren und „alte Hasen“ zusammen und profitieren von- und miteinander in abwechslungsreicher Runde.

Ruhe und Erholung findet Marion bei ihren täglichen Meditationen und beim Kochen. Dabei probiert sie gern neue Rezepte aus und überrascht ihren Mann immer wieder mit neuen Kreationen.

Lesungs- und Seminartermine, neue Veröffentlichungen und viel mehr kannst du auf ihren Homepages entdecken:

http://www.marionbischoff.de
http://www.wir-bauen-bruecken.com
http://www.aschauer-autorenwoche.de
http://www.workshop-geschichte.de

Alle bereits veröffentlichten Bücher von Marion findest du hier:

• Danke, kleines Herz (Bilderbuch)
• Uups, da bin ich wieder (Bilderbuch)
• Lenny und der Surfstern (Adventskalender-Bilderbuch/ NEU)
• Simon – der Großmuttereinsatz (Kinderroman ab 8 Jahren)
• Heidelbeerkind (historischer Roman)
• Heidelbeerfrau (historischer Roman)
• Da, wo du bist (historischer Roman/NEU)
• Bier mit DIR (Liebesroman)
• ZWISCHEN DEN ZEILEN (Handbuch zum Staunen, Bewusstwerden, Anwenden/NEU)
Anthologien:
• Bankerl-Gschichten
• Kampenwand
• Genussvolles Aschau
• Lichter im Advent
• Feierabend
Kleinere Projekte:
• Josefina und die wundersame Nacht
• Florian, die Kampendohle
• Nick und die Virokopter
• U.v.m.

Vielen Dank für deine interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter

https://helgasbuecherparadies.com/autorenvorstellung-a-z/

Weidlinger Rainer

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch den sympathischen Autor Rainer Weidlinger – Autor vorstellen.
Vielen Dank, dass du heute mein Gast bist und wir dich näher kennenlernen dürfen.

Autor
Rainer Weidlinger wurde am 16. Jänner 1970 in Schärding am Inn / Österreich geboren. Glücklich aufgewachsen, geprägt durch das bäuerliche Milieu am Land und durch die kleinstädtische Struktur seiner Heimatstadt. Keine Flucht, aber sein Ziel die Großstadt. Wien.
Neben seiner Tätigkeit als Diplompädagoge Regie und Drehbuch. Viele Kurzfilme, zwei Langspielfilme. 2014 Gewinner des bekannten Carl Mayer-Drehbuchpreises in Graz / Österreich mit ´Reise nach Mond´, einem Coming-of-age-Drama.
Der Entwicklung eines Drehbuchs entsprang die Idee, diese Geschichte in Romanform zu erzählen.
BÖSE GUTE ZEIT ist entstanden.

Alleinstellungsmerkmal
Es gibt viele Krimis und Thriller, die in einem abgelegenen Dorf in den Alpen spielen.
Eine deutliche Abgrenzung zu diesen Romanen besteht neben dem Plot im Schreibstil des Autors. Vom Drehbuch geprägt ist die verknappte Sprache, die abgerissenen Sätze, die immer auf den Punkt gesetzten Dialoge, das sehr hohe Tempo der Erzählweise, die eindringlichen Bilder, die dramatischen Wendungen und das szenische Erleben in einem kaltgrauen Setting. Pures Kopfkino.

http://www.rainerweidlinger.wordpress.com
https://www.facebook.com/rainerweidlingerautor/

Vielen Dank für die interessanten Einblicke.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und hoffe auch baldigen Nachschub eines Buches.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Lüthi Monika

🎤🎤🎤 Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Monika Lüthi vorstellen.
Vielen Dank, dass du heute mein Gast bist.

Wer ich damals war
Kennst du »Monika« von den fidelen Mölltalern? Das war eines der Lieblingslieder meiner Eltern. Jegliche Behauptungen über einen Zusammenhang zwischen dem Lied und meinem Namen weisen sie aber von sich.
Mit volkstümlicher Musik in den Ohren und dem Geruch von Stall in der Nase wuchs ich in einem winzigen Dorf in der Nähe von Freiburg im Üechtland auf.
Wo wir wohnten, gab es außer dem Blick auf die Alpen nicht viel zu sehen und noch weniger zu tun. Sobald ich lesen konnte, änderte sich das. Der Tag hatte zu wenig Stunden für all die Bücher, die ich verschlang.

Wie ich zum Schreiben kam
Erst in der Pubertät keimte in mir der Wunsch auf, einmal ein Buch von mir in der Stauffacher Buchhandlung in der Berner Neuengasse zu sehen, am liebsten im Bestsellerregal. Davon angetrieben schrieb ich mit 16 meinen ersten Roman – sofern man ein 120-seitiges, handschriftliches Dokument so nennen darf. Während meine Klassenkameraden ins Schwimmbad gingen, verbrachte ich die Sommerferien damit, meine Notizen auf den Computer zu übertragen.
Die Geschichte hat es geschafft, fünf Festplatten zu überleben, und liegt nun im Ordner »Abfalleimer für Literatur«, in bester Gesellschaft mit zahlreichen Gedichten, Kurzgeschichten, und einem weiteren Roman. Nichts war gut genug.
Beim Wechsel ans Gymnasium verlor ich die Freude am Schreiben und begrub die Idee vom Autorinnendasein, nachdem mir mein Deutschlehrer davon abgeraten hatte, mich als Maturaarbeit an ein Buchprojekt zu wagen.
Ich entdeckte andere Hobbys: Sport und Sprachen. Erst während der Schwangerschaft mit meiner ersten Tochter und der damit verbundenen hormonellen Demenz realisierte ich, dass ich statt Spanischvokabeln zu pauken und wieder zu vergessen, genausogut einen Roman schreiben könnte. Da hätte man wenigstens etwas, das bleibt. Im Jahr 2016 fing ich wieder mit dem Schreiben an und hörte nicht mehr auf.

Warum ich schreibe
In erster Linie schreibe ich, weil es mir Spaß macht, Geschichten wachsen zu sehen. Ich liebe es, wenn eine Idee sprießt und in meinem Kopf Gestalt annimmt, wie sie darin herumgeistert und sich zu einer Geschichte entwickelt. Ich liebe es, alles runterzuschreiben und innerhalb kürzester Zeit einen ersten Entwurf fertig zu haben. Am meisten liebe ich es, an einem Text zu feilen, ihn immer besser zu machen, sodass ich manchmal gar nicht weiß, wann ich damit aufhören soll.
Manchmal ist das Schreiben ein Vorwand, Zeit für mich zu stehlen, mich mit einem Cappuccino und einem Früchtebrötchen ganz hinten in die Ecke meines Lieblingscafés zu setzen. Wenn ich loslege, ist meine Tasse immer leer und der Teller voller Brotkrümel, weil ich vor dem Schreiben in Windeseile alles austrinke und aufesse. Dann stecke ich die Ohrenstöpsel rein und versinke in meinen Geschichten.
Im letzten Jahr ist ein weiteres Motiv hinzugekommen: Ich will nicht mehr nur für mich schreiben, sondern auch gelesen werden. Ich will dich mit meinen Geschichten mitreißen, überraschen und in eine andere Welt entführen.

Was ich schreibe
Meine Geschichten handeln von Frauen, die mitten im Leben stehen und mit ihrer größten Herausforderung konfrontiert werden. Es geht um Erfahrungen jenseits des Alltags, die sie an ihre Grenzen bringen, und um Geheimnisse, die sich Stück für Stück entblättern. Ich schreibe über Ängste, Schicksalsschläge und Verrat, aber auch über Liebe und Vergebung. Meine Geschichten sind knackig und bringen es auf den Punkt. Es gibt keine seitenlangen Beschreibungen, wie die Figuren aussehen, keinen erzwungenen Humor oder ewig lange Kennenlerndialoge. Dafür erwarten dich überraschende Wendungen, Drama und Spannung. Es sind genau die Geschichten, die ich selbst gerne lesen würde.

Wer ich heute bin
Mittlerweile lebe ich nicht mehr auf dem Land, sondern in der Schweizer Hauptstadt, in Bern. Ich liebe Ordnung über alles, bin aber selber extrem unordentlich. Mein Mann, der gar nicht mein Mann ist, weil wir nie geheiratet haben, kann ein Lied davon singen. Ich setze mich abends nach 20:00 Uhr lieber an den Schreibtisch und arbeite an meinen Romanen, als dass ich die Küche aufräume. Die Zeit ist, seit wir zwei Kinder haben, knapper geworden. Trotzdem schreibe ich von Jahr zu Jahr mehr. Das Geheimnis heißt Routine, ein gekündigtes Fernsehabonnement und weniger Schlaf.
Nach jahrelangem Hadern und der Überzeugung, meine Bücher seien nicht gut genug, werfe ich nun alle Bedenken über Bord, stecke die Selbstzweifel in eine Schublade und wage mit meinen Geschichten den Schritt an die Öffentlichkeit.

Liebe Monika, ich danke dir für die sehr interessanten Einblicke in dein Autorenleben und wünsche dir viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com