Meine Lese-Highlight von Januar bis Juni 2021

Hier findet ihr meine Lese-Highlight von Januar – Juni
Die Auswahl fällt mir jeden Monat schwer.
Was waren eure Highlights?

Mit dabei sind
Felicity Whitmore
Florian Schwiecker  und Michael Tsokos Infoseite
Bettina Storks Autorin
Bernhard Aichner – Autor
Sebastian Fitzek
David Safier

Whitmore Felicity 📖 Der Faden der Vergangenheit

Schwiecker Florian und Tsokos Michael 📖 Die 7. Zeugin

Storks Bettina 📖 Klaras Schweigen

https://helgasbuecherparadies.com/2021/03/30/aichner-bernhard-%f0%9f%93%96-dunkelkammer/

https://helgasbuecherparadies.com/2021/05/03/fitzek-sebastian-%f0%9f%93%96-der-erste-letzte-tag/

https://helgasbuecherparadies.com/2021/06/05/safier-david-%f0%9f%93%96-miss-merkel/

Futterschneider Peter 📖 klein, aber oha!

Heute erscheint dieses schöne Kinderbuch von Peter Futterschneider
Da meine Rezension dazu erst später erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.

Klappentext
Täglich durchstreift Labrador Kalli Wiesen und Felder des Bremketals im Südharz. Dabei trifft er auf viele seiner Freunde, darunter auch Wolle, ein kleines Insekt. Als Wolle eines Morgens einen kranken Baum und ein geheimnisvolles Fass entdeckt, beginnt ein großes Abenteuer, der Wolle und seine Freunde mit Mut und List begegnen. Mit dabei sind der Blütenwächter, der Feinfühler, der glänzende Ritter, seine fünf tapferen Wachen, die Unsichtbare und die geheimnisvolle Elfe. Sie sind zwar klein, aber oha! Gemeinsam stellen sie sich zwei Unholden entgegen, um das Bremketal zu retten. „klein, aber oha!“ ist ein Umweltabenteuer für alle großen und kleinen Bücherwürmer mit Respekt vor Insekten und der Natur, in der wir leben. Die Fotos von Jeannette Lüders hat Peter Futterschneider mit einer passenden Geschichte umrahmt.

Hier ist noch eine sehr witzige Geschichte vom Autor, die mich köstlich amüsiert hat

Futterschneider Peter 📖 Schwere Zeiten Bekenntnisse einer Waage

https://www.peterfutterschneider.de/

Spörrle Mark 📖 Unten ohne

Meine #Rezension zu

Mark Spörrle Unten ohne

Hier werden von Alltagssituationen im Homeoffice berichtet und über so manche peinliche Situation und kuriose Vorfälle.
Wer denkt, dass Homoffice eine feine Sache ist und man seinen Tagesablauf so gestalten kann wie man möchte, der ist auf dem Holzweg.
Die Realität sieht oftmals anders aus.
Wenn ihr erfahren wollt, wie es ist, wenn beide Partner im Homeoffice arbeiten und nur ein Arbeitszimmer zur Verfügung steht und wie ein Hund reagiert, wenn plötzlich alle täglich zu Hause sind, dann müsst ihr dieses Buch lesen.
Auch warum Nachbarn das ausnutzen und was passiert, wenn der Router mal nicht läuft, das alles erfahrt ihr hier.

Fazit: ein sehr humorvolles Buch mit Situationen, die einem den Alltag vergessen lassen. Sehr skurrile Storys mit einem lockeren Schreibstil haben mich das Buch in einem Rutsch lesen lassen.
Die Illustrationen runden das Ganze ab.
Von mir gibt es 💥💥💥💥

Vielen Dank an das Bloggerportal und Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Unten-Ohne-Geschichten-aus-dem-Homeoffice/Mark-Spoerrle/Heyne/e595479.rhd

Spörrle Mark 📖 Unten ohne

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Mich hat das humorvolle Buch von Mark Spörrle erreicht.
Herzlichen Dank an das Bloggerportal und dem Heyne Verlag

Ich bin schon sehr gespannt.

Klappentext
Paketboten, die während des Meetings Sturm klingeln, Wohnungen, die zu Großraumbüros werden, Router mit Schwächeanfällen, Hunde im Video-Call: Das Büro in den eigenen vier Wänden hält so manche Überraschung bereit. Bestsellerautor Mark Spörrle erzählt irrwitzige Geschichten aus der schönen neuen Arbeitswelt – und er macht ein für alle Mal klar, wer im Homeoffice die Hosen an hat. Nämlich niemand. Zu keinem Zeitpunkt.
Mit vielen farbigen Illustrationen

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Unten-Ohne-Geschichten-aus-dem-Homeoffice/Mark-Spoerrle/Heyne/e595479.rhd

Seibold Reinhard 📖 Preßsack und Olive

Meine Rezension zu Reinhard Seibold

Zum 60. Geburtstag haben sich die Freunde von Bene etwas ganz besonderes einfallen lassen. Er muss unbedingt mal aus seiner  bayerischen Heimat raus und gemeinsam schmieden sie einen Plan.
Dadurch landet Bene in einem Bus, der nach Italien führt.
Griesgrämig lässt er die Fahrt über sich ergehen und die reisenden Mitmenschen gehen ihm zunehmend auf den Nerv.
In Italien lernt er Valentina kennen und so ganz  langsam ändert sich seine Sichtweise.  Er findet Italien jetzt doch nicht so blöd. Was er auf diese Reise erlebt und welche Probleme die Mitreisenden haben, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist ein heiterer Roman von Reinhard Seibold, untermalt mit viel bayrischen Dialekt. Man sollte den Dialekt etwas beherrschen, um auch alles zu verstehen.
Wir begleiten Bene auf seiner Reise und da ergibt sich die eine oder andere Situationskomik.
Ich hatte fast das ganze Buch hindurch ein Lächeln im Gesicht.
Die Geschichte ist zwar überzeichnet, aber gerade das macht das Buch aus. Alle Charaktere sind unterschiedlich und jeder hat seine eigene Eigenart. Sie sind lebendig und witzig und man nimmt ganz nah an ihrem Leben teil.
Der Autor ist ein heiterer Theaterautor und hat erst später aus diesem Stück einen Roman geschrieben.
Ich finde ihn sehr gelungen.

Fazit: ein heiterer Roman mit viel bayrischen Dialekt, der mich immer wieder durch die Situationskomik zum Lachen gebracht hat.
Von mir gibt es 💥💥💥💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Svarlen Edhor 📖 Die Brausesee Saga O

Meine #Rezension zu Svarlen Edhor

Die Brausesee Saga 0: der lustige Einstieg in die satirisch-humorvolle Welt des Brausesees

Das Einhorn Schnuppe erhält endlich ein Vorstellungsgespräch in der Brausepulverfabrik.
Leider nimmt er manches ganz schön wörtlich und tritt ins Fettnäpfchen, aber der Chef des Unternehmens führt ihn durch die wertvolle Fabrik.
Was dabei geschieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist der Start der Brausesee Saga. Ich habe mich köstlich amüsiert. Durch die angenehme Schreibweise, der bildhaften Darstellung und den dazugehörigen Illustrationen konnte man sich alles gut vorstellen.
Ein gelungener Auftakt der Brausesee Saga.

Fazit: Eine Geschichte, die mit schwarzer Humor und genialen Figuren bestückt ist. Außerdem ist das Ganze mit Satire und Situationskomik untermalt und ergeben ein wahres Lesevergnügen. Dabei werden Klischees auf die Schippe genommen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Weitere Rezensionen des Autorenduos Svarlen Edhor findet ihr unter:

Edhor Svarlen 📖 Die WG der Glücksbringer

Edhor Svarlen 📖 Krimi mit Britta Popcorn und Gerd Maiskolben

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/19/edhor-svarle-meine-eier/

Kalpenstein Friedrich 📖 Prost, auf die Erben

Meine #Rezension zu

Friedrich Kalpenstein Prost, auf die Erben

Tereza Horak findet ihren Arbeitgeber tot in der Badewanne vor. Das ruft den Hauptkommissar Constantin Tischler und seinen Kollegen Felix Fink auf den Plan. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, aber der Bauunternehmer Ludwig Holzinger wurde ermordet. Bei ihren Ermittlungen bekommen sie Druck von ganz oben, schließlich ist Brunngries ein Ferienort und die fast fertigen Chalets wollen vermietet werden. Der Bauunternehmer hatte viele Feinde. Aber auch die Zahlungsmoral zu seinen Subunternehmern war sehr schleppend. Wer hat ihm nach dem Leben getrachtet?

Dies ist der zweite Teil mit Tischler und Fink als Ermittler von Friedrich Kalpenstein. Dieser Teil ist ihm wieder sehr gut gelungen.
Tischler und Fink arbeiten gut zusammen, auch wenn er immer mal wieder Fink bremsen muss. Der Hauptkommissar lässt diesmal ein wenig Einblicke in sein Leben zu, auch wenn immer noch nicht alle Geheimnisse gelüftet sind. Tischler hat sich verliebt und Felix wohnt immer noch bei seiner Mama. Die Entwicklung der Beiden ist sehr gut fortgeschritten, aber es ist noch Potenzial für weitere Folgen drin sind. Das macht das Ganze zusätzlich spannend.
Die Charaktere sind sehr authentisch und glaubhaft.
Und der Humor und die bildhafte Sprache kommen nicht zu kurz.

Fazit: ein spannender Krimi mit Lokalkolorit unter anderem am Chiemsee. Gute Dialoge und Humor führen zu einem echten Lesevergnügen, wie man es von Friedrich Kalpenstein gewöhnt ist. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/14/kalpenstein-friedrich-prost-auf-die-wirtin/

Edhor Svarlen 📖 Die WG der Glücksbringer

Meine #Rezension zu
Die Brausesee Saga: Ein lustiges Buch für Leute, die Bücher lesen

Die WG der Glücksbringer

In Schmetterlingsend wohnen die Glücksbringer, deren Aufgabe es ist, Woche für Woche jemandem Glück zu bringen.
Sie bekommen Besuch von Mimi Matratze, die zufällig auf die Bewohner gestoßen ist und die WG erst mal auf den Kopf stellt.
Dann kann jemand vom Glück nicht genug bekommen und will dieses erzwingen. Das geht natürlich nicht gut und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse.

Bei diesem humorvollen Buch des Autorenpaares Svarlen Edhor wird die Geschichte der Glücksbringer erzählt. Sie schliddern von einem Abenteuer ins andere. Mit ihrer bildhaften Sprache entstehen diese skurrilen Figuren direkt vor Augen. Auch die Story hat mir sehr gut gefallen.
Die Erlebnisse sind lustig, aber auch die Dialoge tragen zum Lesegenuss bei.

Fazit: eine skurrile und lustige Geschichte mit außergewöhnlichen Protagonisten
Von mir gibt es und eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2020/10/02/brausesee-saga-%f0%9f%93%96-krimi-mit-britta-popcorn-und-gerd-maiskolben/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/19/edhor-svarle-meine-eier/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Josefsdotter Lotta 📖 Liebe mit Zimt und Schweden

Meine #Rezension zu

Lotta Josefsdotter
Liebe mit Zimt und Schweden

Ein Brief des Nachlassverwalters flattert ins Haus und birgt für Rena allerlei Überraschungen.
Bisher lebte sie glücklich und zufrieden in der Souterrain Wohnung ihrer Eltern. Sie macht sich auf den Weg nach Schweden um ihr Erbe anzutreten.
Statt einer Villa erwartet sie ein Haus in einem desolaten Zustand. Mit Energie macht sie sich an die Aufräum- und Renovierungsarbeiten.
Dies ist einfacher gesagt als getan. Viele Schwierigkeiten tauchen auf, aber sie begegnet auch sehr hilfsbereiten Menschen.
Nimmt sie die Herausforderung an und wird sie die Renovierungsarbeiten meistern? Kann sie sich in Schweden einleben?

Was für ein schönen und humorvollen Roman hat hier Lotte Josefsdotter unter einem Pseudonym geschrieben.
Von Anfang an ist man mitten im Geschehen und nimmt teil an den Herausforderungen Renas. Auch wenn ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt werden.
Sie wird ausgesprochen gut dargestellt, ist sympathisch und authentisch, ebenso die anderen Mitwirkenden.
Nicht nur einmal schlich sich ein Lächeln in mein Gesicht.
Der Schreibstil ist so bildlich, dass alles äußerst detailliert vor Augen erscheint.
Eine zauberhafte Geschichte, die uns Schweden näher bringt. Das Cover ist sehr gut gestaltet und absolut passend zur Geschichte. Selbst kleinste Details wurde im Cover dargestellt.

Fazit: ein witziger, humorvoller Roman mit sehr ausdrucksvollen Charakteren machen dies zu einem besonderen Leseerlebnis.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Lustig Carola und Teufel Gwendy 📖 Reifeprüfung 3.0

Meine #Rezension zu

Carola Lustig und Gwendy Teufel

Reifeprüfung 3.0

Kurz vor ihrer Silberhochzeit findet Carola Lustig heraus, dass ihr Mann sie betrügt.
Nach dieser Erkenntnis muss sie ihr Leben neu ordnen, was nicht so einfach ist. Der Weg aufs Arbeitsamt, Bewerbungen und vor allem wie sich ihr zukünftiges Singleleben gestalten soll, stehen an.
Das sind alles Fragen, aber ihre beste Freundin Gwendy hat gute Ratschläge.
Wie sie ihr Leben meistert, welche neue Erkenntnisse sie daraus zieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Das Autorenduo Carola Lustig und Gwendy Teufel haben hier einen amüsanten Roman geschrieben.
Die quirlige und bunte Gwendy hat gute Ratschläge für die biedere und ruhige Carola.
Carola lernt weitere Singles kennen und revidiert nach einem gemeinsamen Tag ihre Vorurteile. Das hat mir besonders gut gefallen.
Auch wie Carola ihr Leben in die Hand nimmt und nach Lösungen sucht, war bemerkenswert gut dargestellt.
Stellenweise war es auch sehr amüsant.

Fazit: auch Frauen über 50 Jahren können ihr Leben alleine in den Griff bekommen. Amüsant und trotzdem real lassen die Autoren einen in das Buch eintauchen und den Alltag vergessen.

Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

#amazonbook #topicus #reifeprüfung3.0 #carolalustig #gwendyteufel #amazon_buch #Zucker.kommunikation