Seibold Reinhard 📖 Preßsack und Olive

Meine Rezension zu Reinhard Seibold

Zum 60. Geburtstag haben sich die Freunde von Bene etwas ganz besonderes einfallen lassen. Er muss unbedingt mal aus seiner  bayerischen Heimat raus und gemeinsam schmieden sie einen Plan.
Dadurch landet Bene in einem Bus, der nach Italien führt.
Griesgrämig lässt er die Fahrt über sich ergehen und die reisenden Mitmenschen gehen ihm zunehmend auf den Nerv.
In Italien lernt er Valentina kennen und so ganz  langsam ändert sich seine Sichtweise.  Er findet Italien jetzt doch nicht so blöd. Was er auf diese Reise erlebt und welche Probleme die Mitreisenden haben, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist ein heiterer Roman von Reinhard Seibold, untermalt mit viel bayrischen Dialekt. Man sollte den Dialekt etwas beherrschen, um auch alles zu verstehen.
Wir begleiten Bene auf seiner Reise und da ergibt sich die eine oder andere Situationskomik.
Ich hatte fast das ganze Buch hindurch ein Lächeln im Gesicht.
Die Geschichte ist zwar überzeichnet, aber gerade das macht das Buch aus. Alle Charaktere sind unterschiedlich und jeder hat seine eigene Eigenart. Sie sind lebendig und witzig und man nimmt ganz nah an ihrem Leben teil.
Der Autor ist ein heiterer Theaterautor und hat erst später aus diesem Stück einen Roman geschrieben.
Ich finde ihn sehr gelungen.

Fazit: ein heiterer Roman mit viel bayrischen Dialekt, der mich immer wieder durch die Situationskomik zum Lachen gebracht hat.
Von mir gibt es 💥💥💥💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Svarlen Edhor 📖 Die Brausesee Saga O

Meine #Rezension zu Svarlen Edhor

Die Brausesee Saga 0: der lustige Einstieg in die satirisch-humorvolle Welt des Brausesees

Das Einhorn Schnuppe erhält endlich ein Vorstellungsgespräch in der Brausepulverfabrik.
Leider nimmt er manches ganz schön wörtlich und tritt ins Fettnäpfchen, aber der Chef des Unternehmens führt ihn durch die wertvolle Fabrik.
Was dabei geschieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist der Start der Brausesee Saga. Ich habe mich köstlich amüsiert. Durch die angenehme Schreibweise, der bildhaften Darstellung und den dazugehörigen Illustrationen konnte man sich alles gut vorstellen.
Ein gelungener Auftakt der Brausesee Saga.

Fazit: Eine Geschichte, die mit schwarzer Humor und genialen Figuren bestückt ist. Außerdem ist das Ganze mit Satire und Situationskomik untermalt und ergeben ein wahres Lesevergnügen. Dabei werden Klischees auf die Schippe genommen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Weitere Rezensionen des Autorenduos Svarlen Edhor findet ihr unter:

Edhor Svarlen 📖 Die WG der Glücksbringer

Edhor Svarlen 📖 Krimi mit Britta Popcorn und Gerd Maiskolben

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/19/edhor-svarle-meine-eier/

Wood Dany R. 📖 Nur Helga schwamm schneller

Meine #Rezension zu
Dany R. Wood – Comedy-Autor Nur Helga schwamm schneller

Oma Käthe ist bei ihrer Freundin Margot Engelhard zum Geburtstag eingeladen. Margot steht mit ihren 80 Jahren sehr erfolgreich hinter dem Backwaren-Unternehmen. Bei der Feier verkündet sie, dass sie die Firma verkaufen will, sehr zum Leidwesen ihrer Familie.
Am nächsten Tag findet man sie tot im Pool vor. Der Oberkommissar Jupp Backes sieht darin sofort einen Mord und nimmt die Ermittlungen auf. Große Unterstützung erhält er natürlich von seiner Frau Inge und seiner Schwiegermutter Käthe.
Dabei muss er mitunter Käthes Trauer erleben, aber genauso spontane Feiern und auch mit Inge läuft es nicht immer rund.
Kurz darauf gibt es eine zweite Leiche. Ist der Täter innerhalb des Unternehmens zu suchen?

Dies ist der vierte Fall mit dem Oberkommissar Jupp Backes. Im Familienkreis wird gemeinsam ermittelt. Jupp greift auch schon mal zu einer Notlüge, wenn er Hilfe von seinem Kollegen Waldi benötigt.
Käthe ist wieder voll in ihrem Element. Sie ist tief betroffen vom Tod ihrer besten Freundin. Das hält sie aber nicht davon ab, bald darauf bis tief in die Nacht zu feiern.
Die Familie wird überzogen dargestellt, aber alle haben das Herz am rechten Fleck. Das macht die Charaktere so ausgesprochen sympathisch.
Ich habe sie alle ins Herz geschlossen.

Einen Täter hatte ich schnell in Verdacht, aber da machte mir der Autor einen Strich durch die Rechnung und am Ende war ich überrascht.
Das Cover ist wieder sehr genial. Besonders der Schwan und die blumige Badekappe, absolut passend zur Story.

Dieser Dorfkrimi aus dem beschaulichen Hirschweiler im Saarland ist dem Autor wieder sehr gut gelungen. Lachen ist vorprogrammiert.

Fazit: ein saarländischer Krimi mit Witz, Humor und skurrilen Szenen und mit liebenswerten Charakteren bestückt. Ein wahres Lesevergnügen. Ich liebe die Backes Reihe und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und
⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Hier sind Band 1-4, die von mir bereits rezensiert wurden.

Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2019/08/08/dany-r-wood-nur-gisela-sang-schoener/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/18/wood-dany-r-nur-uschi-kochte-schaerfer/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/17/wood-r-dany-nur-rudi-tanzte-schraeger/

Kalpenstein Friedrich 📖 Prost, auf die Erben

Meine #Rezension zu

Friedrich Kalpenstein Prost, auf die Erben

Tereza Horak findet ihren Arbeitgeber tot in der Badewanne vor. Das ruft den Hauptkommissar Constantin Tischler und seinen Kollegen Felix Fink auf den Plan. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, aber der Bauunternehmer Ludwig Holzinger wurde ermordet. Bei ihren Ermittlungen bekommen sie Druck von ganz oben, schließlich ist Brunngries ein Ferienort und die fast fertigen Chalets wollen vermietet werden. Der Bauunternehmer hatte viele Feinde. Aber auch die Zahlungsmoral zu seinen Subunternehmern war sehr schleppend. Wer hat ihm nach dem Leben getrachtet?

Dies ist der zweite Teil mit Tischler und Fink als Ermittler von Friedrich Kalpenstein. Dieser Teil ist ihm wieder sehr gut gelungen.
Tischler und Fink arbeiten gut zusammen, auch wenn er immer mal wieder Fink bremsen muss. Der Hauptkommissar lässt diesmal ein wenig Einblicke in sein Leben zu, auch wenn immer noch nicht alle Geheimnisse gelüftet sind. Tischler hat sich verliebt und Felix wohnt immer noch bei seiner Mama. Die Entwicklung der Beiden ist sehr gut fortgeschritten, aber es ist noch Potenzial für weitere Folgen drin sind. Das macht das Ganze zusätzlich spannend.
Die Charaktere sind sehr authentisch und glaubhaft.
Und der Humor und die bildhafte Sprache kommen nicht zu kurz.

Fazit: ein spannender Krimi mit Lokalkolorit unter anderem am Chiemsee. Gute Dialoge und Humor führen zu einem echten Lesevergnügen, wie man es von Friedrich Kalpenstein gewöhnt ist. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/14/kalpenstein-friedrich-prost-auf-die-wirtin/

Krauser Uwe

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute ist der sympathische Autor Uwe Krauser bei mir zu Gast.

Vielen Dank, dass du dich hier hier vorstellst.
Vielen Dank, liebe Helga, dass ich mich hier vorstellen darf ♥️

Ich bin Uwe, 50 Jahre alt, komme ursprünglich aus Köln und bin über einige Umwege im tiefsten Bayerischen Wald „gestrandet“. Dort lebe ich seit 14 Jahren mit meinem Mann Oliver und mit unseren beiden Tierschutzhunden Phoebe und Layla. Gemeinsam haben wir uns unseren Traum erfüllt und betreiben ein kleines Hotel im schönen Bodenmais, die Montara Suites.
Einen Roman zu schreiben war schon immer meine geheime Leidenschaft, doch habe ich mich erst vor einigen Jahren an diese Aufgabe herangetraut – und jetzt kann ich nicht mehr damit aufhören 😉
Eigentlich wollte ich nur ein paar besondere Erlebnisse und Anekdoten festhalten, die wir mit unseren beiden wundervollen Straßenhunden erlebt haben, damit sie nicht in Vergessenheit geraten – was daraus werden sollte, hätte ich niemals für möglich gehalten …�„Phoebe – Eine Straßenhündin checkt ein“, wurde im Februar 2019 veröffentlicht, ein Jahr darauf folgte dann die Fortsetzung, die zu meiner großen Freude auf Lovelybooks mit der Silbermedaille bei der Wahl zum Roman des Jahres ausgezeichnet wurde. Der dritte Teil der Reihe ist bereits in Arbeit – es gibt ja noch so viel zu erzählen …
Neben meinen beiden wundervollen Hundedamen ist eine weitere Romanheldin meiner Feder entsprungen, die in diesem Frühjahr ebenfalls im Kampenwand Verlag das Licht der Welt erblicken wird: „Rosalie, die Feuerwanze“ ist mein erster Kinderroman, der die Geschichte einer kleinen Feuerwanze erzählt, die sich auf die abenteuerliche Suche nach ihrer Familie begibt. Unerwartete Hilfe bekommt sie dabei von zwei ziemlich ungewöhnlichen Waldbewohnern.
Vielen Dank, dass ihr diese Zeilen gelesen habt und bitte bleibt gesund
Uwe
http://www.uwekrauser.de
https://www.facebook.com/UweKrauserBodenmais/
Vielen Dank für die interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Edhor Svarlen 📖 Die WG der Glücksbringer

Meine #Rezension zu
Die Brausesee Saga: Ein lustiges Buch für Leute, die Bücher lesen

Die WG der Glücksbringer

In Schmetterlingsend wohnen die Glücksbringer, deren Aufgabe es ist, Woche für Woche jemandem Glück zu bringen.
Sie bekommen Besuch von Mimi Matratze, die zufällig auf die Bewohner gestoßen ist und die WG erst mal auf den Kopf stellt.
Dann kann jemand vom Glück nicht genug bekommen und will dieses erzwingen. Das geht natürlich nicht gut und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse.

Bei diesem humorvollen Buch des Autorenpaares Svarlen Edhor wird die Geschichte der Glücksbringer erzählt. Sie schliddern von einem Abenteuer ins andere. Mit ihrer bildhaften Sprache entstehen diese skurrilen Figuren direkt vor Augen. Auch die Story hat mir sehr gut gefallen.
Die Erlebnisse sind lustig, aber auch die Dialoge tragen zum Lesegenuss bei.

Fazit: eine skurrile und lustige Geschichte mit außergewöhnlichen Protagonisten
Von mir gibt es und eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2020/10/02/brausesee-saga-%f0%9f%93%96-krimi-mit-britta-popcorn-und-gerd-maiskolben/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/19/edhor-svarle-meine-eier/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Josefsdotter Lotta 📖 Liebe mit Zimt und Schweden

Meine #Rezension zu

Lotta Josefsdotter
Liebe mit Zimt und Schweden

Ein Brief des Nachlassverwalters flattert ins Haus und birgt für Rena allerlei Überraschungen.
Bisher lebte sie glücklich und zufrieden in der Souterrain Wohnung ihrer Eltern. Sie macht sich auf den Weg nach Schweden um ihr Erbe anzutreten.
Statt einer Villa erwartet sie ein Haus in einem desolaten Zustand. Mit Energie macht sie sich an die Aufräum- und Renovierungsarbeiten.
Dies ist einfacher gesagt als getan. Viele Schwierigkeiten tauchen auf, aber sie begegnet auch sehr hilfsbereiten Menschen.
Nimmt sie die Herausforderung an und wird sie die Renovierungsarbeiten meistern? Kann sie sich in Schweden einleben?

Was für ein schönen und humorvollen Roman hat hier Lotte Josefsdotter unter einem Pseudonym geschrieben.
Von Anfang an ist man mitten im Geschehen und nimmt teil an den Herausforderungen Renas. Auch wenn ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt werden.
Sie wird ausgesprochen gut dargestellt, ist sympathisch und authentisch, ebenso die anderen Mitwirkenden.
Nicht nur einmal schlich sich ein Lächeln in mein Gesicht.
Der Schreibstil ist so bildlich, dass alles äußerst detailliert vor Augen erscheint.
Eine zauberhafte Geschichte, die uns Schweden näher bringt. Das Cover ist sehr gut gestaltet und absolut passend zur Geschichte. Selbst kleinste Details wurde im Cover dargestellt.

Fazit: ein witziger, humorvoller Roman mit sehr ausdrucksvollen Charakteren machen dies zu einem besonderen Leseerlebnis.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Neujahrswünsche

❤❤Ich möchte heute Danke sagen❤❤

Danke, dass ihr mir folgt
Danke, dass euch meine Beiträge gefallen, ihr sie kommentiert und sie liked
Danke, dass ihr mir auch nach Gewinnspielen treu bleibt
Danke an die Autoren, die mir ihr Vertrauen schenken und mir ihre Bücher anvertrauen.

Für mich war es wieder ein aufregendes und spannendes Lesejahr. Ich habe viele neue Autoren kennengelernt.

Ich wünsche euch allen ein glückliches,gesundes und vor allem gutes Neues Jahr.

Alle eure Wünsche sollen in Erfüllung gehen und bleibt vor allem gesund

Herzlichst Helgas Bücherparadies
Wir sehen und lesen uns nächstes Jahr wieder. Ich freue mich auf euch

Lustig Carola und Teufel Gwendy 📖 Reifeprüfung 3.0

Meine #Rezension zu

Carola Lustig und Gwendy Teufel

Reifeprüfung 3.0

Kurz vor ihrer Silberhochzeit findet Carola Lustig heraus, dass ihr Mann sie betrügt.
Nach dieser Erkenntnis muss sie ihr Leben neu ordnen, was nicht so einfach ist. Der Weg aufs Arbeitsamt, Bewerbungen und vor allem wie sich ihr zukünftiges Singleleben gestalten soll, stehen an.
Das sind alles Fragen, aber ihre beste Freundin Gwendy hat gute Ratschläge.
Wie sie ihr Leben meistert, welche neue Erkenntnisse sie daraus zieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Das Autorenduo Carola Lustig und Gwendy Teufel haben hier einen amüsanten Roman geschrieben.
Die quirlige und bunte Gwendy hat gute Ratschläge für die biedere und ruhige Carola.
Carola lernt weitere Singles kennen und revidiert nach einem gemeinsamen Tag ihre Vorurteile. Das hat mir besonders gut gefallen.
Auch wie Carola ihr Leben in die Hand nimmt und nach Lösungen sucht, war bemerkenswert gut dargestellt.
Stellenweise war es auch sehr amüsant.

Fazit: auch Frauen über 50 Jahren können ihr Leben alleine in den Griff bekommen. Amüsant und trotzdem real lassen die Autoren einen in das Buch eintauchen und den Alltag vergessen.

Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

#amazonbook #topicus #reifeprüfung3.0 #carolalustig #gwendyteufel #amazon_buch #Zucker.kommunikation

Meine Lesehighlights von Januar-Juni 2020

Hier sind meine Lesehighlights in 2020 von Januar- Dezember
Die ersten sechs Monate haben mich folgende Autoren restlos überzeugt:
Birte Stährmann
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler
Andreas Otter/Oliver Pätzold
Fiona Limar
Julia Hofelich
Ida Häusser

https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/31/mein-lesehighlight-im-januar/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/02/29/lesehighlight-februar-2020-darachart-und-wendler-sarah-angstraum/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/02/22/oliver-paetzold-zerfall/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/18/limar-fiona-im-dunkel-des-grabes/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/18/hofelich-julia-nebeljagd/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/06/30/haeusser-ida-meins/