Krauser Uwe LAYLA, EINE HELDIN AUF VIER PFOTEN


Meine Rezension zu
Uwe Krauser – Autor & Hotelchef
LAYLA HELDIN AUF VIER PFOTEN

Layla hat sich inzwischen gut eingelebt, ist aber nach wie vor noch schreckhaft und zurückhaltend.
Phoebe bemüht sich sehr, ihr ihre Ängste zu nehmen.
Layla lernt auch Angelo kennen und gemeinsam erleben die Hunde so manches Abenteuer.
Derweil haben Uwe und Oliver Personalprobleme.
Welche Hundeabenteuer erlebt werden, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Nach Phoebe: eine Straßenhündin checkt ein, ist dies das zweite Buch aus der Feder von Uwe Krauser. Auch diesmal ist es ihm erstaunlich gut gelungen, eine Geschichte aus der Sicht eines Hundes darzustellen.
Layla, eine verschreckte Hündin, die noch nicht an das Gute im Menschen glauben kann und doch nach und nach Vertrauen schöpft.
Phoebe, die sich rührend um Layla sorgt. Und dann noch Uwe und Oliver, die Hotelbesitzer, die ich sehr ins Herz geschlossen habe.
Der Autor versteht es, die Gedanken und Gefühle zu beschreiben, so dass man sich eigentlich gleich aufmachen möchte um alle kennenzulernen.
Denn dieses Hotel und die Hunde gibt es tatsächlich in Bodenmais.
Der Schreibstil ist locker und lässt sich leicht lesen. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Das Cover ist sehr gelungen.
Fazit: eine rührende Geschichte, die nicht nur Hundebesitzer ans Herz geht.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und  💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Winter Andreas LASS DASS! DU BIST ZU ALT DAFÜR

Meine Rezension zu

Andreas Winter
LASS DAS! DU BIST ZU ALT DAFÜR

In diesem Büchlein sind kleine Kurzgeschichten, die Andreas Winter in seiner Berufslaufbahn erlebt hat.
Leider konnten sie mich nicht überzeugen. Es hat mir vor allem der Humor oder Spaß gefehlt, der im Klappentext angekündigt wurde und in fast jeder Geschichte war Alkohol im Spiel.
Gegen den Schreibstil kann ich nichts sagen, denn er liest sich leicht und flüssig.
Von mir gibt es 💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Sonn Heike MIT LAMPENFIEBER UND MUSIK BUCHVORSTELLUNG

📖📖📖📖 Buchvorstellung 📖📖📖📖

Heute möchte ich euch das Buch von Heike Sonn Autorin vorstellen.
Der Klappentext klingt interessant.

Tessa ist frisch getrennt und schwört, sich nie wieder zu verlieben. Die mollige Rotblonde will ihr Leben ändern und auf keinen Fall die Unterstützung ihres Ex-Manns annehmen. Ein Job muss her und dringend mehr Selbstbewusstsein. In einer Notsituation hilft Tessa Leadsänger Ben und seinem kleinen Bruder, hysterischen Fans zu entkommen. Das beeindruckt Ben und er bietet ihr einen Job als Kinderfrau bei seinen Geschwistern an.

Doch Tessa ist nicht bei allen Mitgliedern der singenden Großfamilie willkommen. Außerdem hat sie keine Ahnung, wie sie den Alltag einer so großen Familie bewältigen soll. Aber sie hat Biss und Herz und es gelingt ihr, die Geschwister mit ihren Kochergebnissen nicht zu vergiften. Schon bald fühlt Tessa sich als Teil der Familie und zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, angekommen zu sein. Als sie sich gegen ihren Willen in Ben verliebt, drohen die Familie und die Band auseinanderzubrechen. Tessa könnte erneut alles verlieren.

https://heike-sonn.jimdofree.com

Ich bin nominiert beim Buchblog-Award 2020

Welche Freude. Ich bin auch diesmal wieder beim Buchblog-Award nominiert.
Letztes Jahr habe ich es bis ins Finale geschafft .

Wenn euch meine Rezensionen, Buchvorstellungen, Autorenvorstellungen und Buchverlosungen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Stimme gebt.

Dies könnt ihr unter

Nominierung Bester Buchblog 2020


machen.
Ich danke euch schon mal ganz herzlich

Edhor Svarlen MEINE EIER

Meine Rezension zu

Svarlen Edhor MEINE EIER

Was für eine Bescherung. Kurz vor dem Osterfest bricht sich der Osterhase Tobias sein Bein. Wie sollen jetzt die Eier bemalt und ausgeliefert werden.
Der Schreck ist groß. In seiner Verzweiflung wendet er sich an den Weihnachtsmann und dieser überlässt ihm sein Rentier Schlüpper und den Schlitten.
Auch auf den Paketdienst ist kein Verlass. Ladet er doch 700 Paletten mit 3 Millionen Eier einfach auf der Straße ab. Wie bekommt er jetzt diese in die Lagerhalle.
Probleme über Probleme.
Mit einer List bringt er seine Schwiegermutter dazu ihm zu helfen. Wird es ihm gelingen, die Eier rechtzeitig zu bemalen und auszuliefern?

Wow, was für eine tolle Geschichte hat sich hier das Autorenduo Svarlen Edhor ausgedacht. Diese Geschichte zeichnet sich durch schwarzen Humor aus und ist so skurril und voller Sarkasmus.
Der Schreibstil ist locker, man fliegt nur so durch die Seiten.
Ich kann euch diese außergewöhnliche Story auch außerhalb Ostern und Weihnachten empfehlen. Das Schmunzeln ist vorprogrammiert.
Ob es der Hase, der Weihnachtsmann oder die anderen Protagonisten sind, alle sind so ausdrucksstark, so dass man sich das ganze Geschehen bildlich vorstellen kann.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Edhor Svarlen DIE BRAUSESEE SAGA

🎙🎙🎙 #Autorenvorstellung🎙🎙🎙

Heute möchte ich euch das besondere Autorenduo Svarlen Edhor Die Brausesee Saga: Ein lustiges Buch für Leute, die Bücher lesen vorstellen.
Es freut mich, dass ihr hier mitmacht.

S wie Sven, der führende Kopf hinter den verrückten Ideen der Brausesee Saga. Wenn ihn die Muse überkommt, gibt es kein Halten mehr! Da fliegt dann auch mal ein Klo durch’s All.
V wie Vampire – gibt’s bei uns (noch) nicht. Dafür aber ein Wereichhörnchen (wer hat das schon?!) und auch wir schlagen uns öfter in längeren Nachtschichten die dunkeln Stunden um die Ohren. Kaffee intravenös und dann geht das los 😀
A wie Autorenduo Sven und Marlen – das ist SVARLEN Edhor! Dieses Prenonym und Ananym (und ja, das Erste mussten wir googlen) haben wir schon ewig und was hätte näher gelegen, als es für unsere Bücher zu verwenden? Schließlich schreiben wir beide in Gemeinschaft und jeder hat auf seine Art einen wichtigen Anteil an den Werken.
R wie Raclettekäse. Hat nichts wirklich mit dieser Autorenvorstellung zu tun, AAABER überbackenen Käse und Raclette haben wir gern. Wilhelm Gorgi mag Sven lieber, Marlen reißt eher aus, wenn es auf dem Teller … ääh … geruchsbelästigend wird. Sie ist eher so der Schweinshaxe-Typ 😀
L wie Leben: Nach einer Jugend in Brandenburg sind wir in den Norden Deutschlands gezogen, denn wir mögen Regen und Meer. Leider kann man nicht so oft am Meer sitzen und schreiben … weil es so viel regnet 😀 Und der Computer und Nässe vertragen sich nicht. Aber rumspinnen kann man draußen ganz hervorragend. Und freche Kinder von der Schaukel schubsen. Ääh … nächster Buchstabe.
E wie Ehefrau Marlen, die u.a. für die Details und die Zeichnungen verantwortlich ist. Sie ist leider ein Grammatik- und Rechtschreibungs-Crack (Perfektionistin oder Besessene könnte man auch sagen, *hust*) und ärgert sich über Kommafehler in Zeitschriften und Zeitung. Und natürlich in den eigenen Büchern.
N wie Neue Ideen kommen uns meistens, wenn wir gut mit Süßem und Energydrinks versorgt sind. Dann rattern die Gehirne so laut wie der alte Laptop von Mr. Staub, wenn er eine Startseite laden soll.
E wie Ehrgeiz. Oh ja. Wieso gibt’s kein P für Perfektionistisch? Wir beide nehmen leider Kritik immer deutlich stärker wahr als Lob. Aber mit Ehrgeiz lassen sich auch ambitionierte Ziele erreichen und das treibt uns an. Nicht umsonst haben wir im ersten Quartal 2020 etliche Bücher beendet. Und das Ziel ist immer noch, in diesem Jahr den Literaturnobelpreis zu bekommen …
D wie Danke an alle Leser und Blogger, die sich unsere verrückten Geschichten immer wieder durchlesen! Wir freuen uns über jeden Download und jeden Kauf, feiern jede Rezension und fiebern bei jedem Gewinnspiel mit!
H wie Hausaufgaben, haben wir ewig nicht mehr gemacht. H wie Hobbys! Wenn wir nicht gerade schreiben oder zeichnen, liebt Marlen: Nähen, Reiten, Videospiele, Lesenn (Visual Novels sind in diesem Bereich einfach die beste Erfindung) und Sven mag: Gitarre spielen, Musik schreiben, Musik hören, Formel 1, Videospiele. Gemeinsam schauen wir auch mal Serien und Filme.
O wie Ordnung … Ja, das ist so eine Sache. Ein Genie findet sich auch im Chaos zurecht, sagt man ja, (und das trifft auf Marlen vollkommen zu), aber Sven schreibt lieber in geordneter Umgebung. Dort fließt die Muse besser, wenn sie nicht andauernd irgendwo anstößt, sagt er.
R wie Rahmenhandlung. Zugegeben, das Wort ist an dieser Stelle ein bisschen konstruiert. Aber wir dachten, ihr könntet interessant finden, wie unsere Geschichten entstehen? Das Verrückteste ist: Wir wissen es selbst nicht!
Meistens passiert das so: Wir machen irgendetwas (wie zocken oder oder – hier etwas einfügen aus H wie Hobbys -) und plötzlich kommt einem von uns eine Idee: „Lass uns doch ein Buch über (-hier komischen Charakter wie sprechenden Kleiderbügel einfügen-) schreiben!“ Und dann beginnt ein lustiges Brainstorming. Wie sieht der/die aus? (Da schnappt sich Marlen das iPad und zeichnet drauflos) Was macht sie/ihn aus? Meistens fallen Sven dann schon die ersten Sätze ein und rein geht’s ins Abenteuer! Während wir schreiben, wissen wir nicht, wohin es geht und entwickeln die Handlung oft erst 1-2 Kapitel vorher. Wir schreiben also von Innen nach Außen. (Andersherum wäre es, wenn wir uns vorher einmal die Handlung und Personen skizzieren und dann nach dieser Anleitung vorgingen und die Kapitel schreiben). So bleibt es für uns selbst total spannend und irgendwie hat es sich so entwickelt. Während man dann so schreibt, kommen die Witze in dem Moment, in dem man die Situation direkt vor sich sieht. Wie in einem Comic bzw. einer lustigen Serie ungefähr 😀

… Und zu guter Letzt ein M wie Mission (einfach, weil das noch fehlt): Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, andere glücklich zu machen. Und weil wir (noch, hihi) keine Millionäre sind und es (unserer Meinung nach) schon genug Mord und Totschlag auf der Welt gibt, über das man sich Sorgen machen kann/soll/muss, wollen wir ein bisschen Witz und Freude zurückgeben.

Besucht uns auf:

http://www.brausesee-saga.de
http://www.facebook.com/Brausesee

und erfahrt noch mehr lustige Trivia über den Brausesee und seine skurrilen Charaktere!

Wir freuen uns auf euch 🙂

Vielen Dank für eure außergewöhnliche Vorstellung.
Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg mit euren Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kalpenstein Friedrich PROST, AUF DIE WIRTIN

Meine #Rezension zu

Friedrich Kalpenstein PROST, AUF DIE WIRTIN

Hauptkommissar Tischler ist von München nach Brunngries versetzt worden.
Er ist noch von Umzugskartons umgeben, als ihn die Nachricht erreicht, dass es eine Tote gibt. Es stellt sich heraus, dass die Tote die Wirtin Franziska Leidinger ist.
Brunngries ist normalerweise ein Ort, wo es ruhig und heimelig ist.
Mit Polieiobermeister Fink macht er sich auf zum Tatort.
Ein Verdächtiger ist schnell im Umfeld von Franziska gefunden.
Bei der ersten Befragung ist Fink zu eifrig und Tischler muss ihn erst einmal bremsen.
Es gibt außerdem noch weitere Verdächtige.
Akribisch wird im gesamten Team ermittelt.
Wenn ihr wissen wollt, wer der Mörder ist und was es mit der F-U-T Methode auf sich hat, dann kann ich euch den Provinzkrimi wärmstens empfehlen.

Ich war schon sehr gespannt wie sich Friedrich Kalpenstein in dem Genre Krimi macht.
Bisher kenne ich nur die Herbert Reihe.
Es ist ihm sehr gut gelungen.
Mit Tischler und Fink hat er ein gutes Duo
kreiert.
Anfangs muss er Fink noch bremsen, aber am Schluss gibt es großes Lob.
Überhaupt ist das ganze Kommissariat stimmig.
Bis zum Schluss weiß man nicht, wer der Täter ist. Somit bleibt alles spannend.
Die Sprache ist sehr bildhaft und zeichnete mir auch öfter ein Lächeln ins Gesicht. Der Humor und die gewohnten Dialoge kommen nicht zu kurz.
Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung mit Tischler und Fink freuen.
Fazit: ein toller Provinzkrimi gespickt mit Humor und Spannung
Von mir gibt es 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Kalpenstein Friedrich GRUPPENTHERAPIE

Meine Rezension zu
Friedrich Kalpenstein GRUPPENTHERAPIE

Ben Kaldern führt ein Doppelleben. Er ist Architekt, aber heimlich ein Schlagersänger auf Mallorca.
Er tritt dort mit Perücke, Sonnenbrille und Bart unter dem Namen Benny Biber auf.
Seine Freundin Clarissa ahnt nicht, dass er zweimal die Woche nach Mallorca fliegt, um seinem Hobby zu frönen.
Auch dass er dort mit Eva ein Verhältnis hat, ahnt sie nicht.
Sie möchte ihn zu einem erfolgreichen Architekten in dem Unternehmen ihres Vaters machen.
Ob das funktioniert und ob er aufliegt, müsst ihr selbst lesen.

Friedrich Kalpenstein hat eine amüsante Geschichte geschrieben, die dem Klischee der Parties auf Mallorca entspricht.
Ben ist ein sympathischer Charakter, der sich nicht verbiegen lässt und seinen Traum lebt. Er ist sympathisch und es ist sehr interessant, wie er die beiden Leben unter einen Hut bringt.
Clarissa und ihr Vater kommen aus der Oberschicht und sind arrogant , aber sie werden ihrem darzustellenden Charakter gerecht.
Wer die Bücher über Hans und Herbert kennt, wird die Dialoge zwischen den Beiden vermissen. Aber es ist auch ein eigenständiges Buch.
Ich hatte sehr schöne Lesestunden und gebe 4 Sterne.
Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Texte der Lieder im Buch.
Wer die Songs hören möchte, dem empfehle ich die CD von Ben Valder, die Friedrich Kalpenstein rausgebracht hat. Ich kann euch versprechen, dass die Musik ein richtiger Ohrwurm ist.
Fazit: eine sehr unterhaltsame und amüsante Sommerlektüre.
Von mir gibt es 4 Sterne
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

https://www.kalpenstein.de

Kalpenstein Friedrich PROFIPFUSCHER

Meine Rezension zu
Friedrich Kalpenstein PROFIPFUSCHER

Anja und Herbert wollen sich den Wunsch vom Eigenheim erfüllen und haben ein Haus gekauft.
Bis zum Einzug sind noch etliche handwerkliche Leistungen zu erbringen.
Mit Kurt, dem Elekriker hat Herbert das große Los gezogen. Auch Hans ist eifrig dabei und organisiert noch weitere Handwerker. Zusammen werkeln sie was das Zeug hält.
Ausgerechnet jetzt hat sich Herbert breit schlagen lassen, ein Fest im Kindergarten zu organisieren.
Ob das mit dem Hausbau zum Einzugstermin klappt und wie das Kindergartenfest verläuft, müsst ihr unbedingt selbst lesen.
Dies ist der sechste Teil der Reihe um Herbert von Friedrich Kalpenstein und hat mich wieder mal nicht enttäuscht.
Mit viel Gespür und Situationskomiken führt uns der Autor durch das Buch.
Der Schlagabtausch zwischen Herbert und Hans fand ich auch dieses Mal genial.
Auch Anja, wie sie zu Herbert steht, hat mir sehr gut gefallen.
Der Elektriker Kurt ist schon eine große Leuchte und auch die anderen sind äußerst gut und sympathisch dargestellt.
Ich musste ein ums andere Mal heftig lachen.
Friedrich Kalpenstein hat eine sehr bildhafte Sprache. Man sieht alles klar vor sich und ist mitten im Geschehen.
Man kann diesen Teil unabhängig von den anderen lesen.
Fazit: grandiose Geschichte mit tollen Darstellern, witzig ,humorvoll und sehr unterhaltend.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Alle 7 Teile dieser Reihe findet ihr unter Rezensionen A-Z

https://www.kalpenstein.de