Haller Elias DER SEELENHIRTE


Der Schafzüchter Rodenberg muss zusehen, wie seine Familie regelrecht abgeschlachtet wird, bevor er selbst dran glauben muss.
Weitere Opfer folgen.
Klara Frost, die eigenwillige Kommissarin, die auch schon mal die Exorzistin genannt wird, bekommt den Praktikanten Oliver Paulsen zugeteilt. Dies widerstrebt ihr, da sie am Liebsten alleine ermittelt.
Bei ihren Recherchen stoßen sie auf den Thrillerautor. Große Parallelen zeigt sein Buch zu den Mordfällen auf.
Werden die Menschen wie Schafe zur Schlachtbank geführt? Diese Frage stellt sich Klara und gerät selbst in Gefahr.

Wie kommt Paulsen zu einem Schaf? Wird es Klara gelingen, weitere Morde zu verhindern?

Elias Haller hat hier den dritten Teil über die Kommissarin Klara Frost mit Spannung beschrieben. Sie ist auch hier wieder eindrucksvoll dargestellt. Man bekommt ein gutes Bild von ihr.
Ich finde es sehr interessant, dass sie den Praktikanten Oliver Paulsen dazu gekommen ist.
Er bringt Abwechslung in das Geschehen.

Einzig gestört hat mich, dass Auszüge vom Buch des Autors beschrieben wurden. Der Roman im Roman hat meine Spannung ein wenig unterbrochen.
Dies berücksichtige ich aber nicht in meiner Wertung. Da es sich nur um wenige Seiten handelt, habe ich es überlesen.

Dieser Thriller ist sehr blutig und nichts für schwache Nerven. Die Kapitel sind kurz und gut zu lesen. Am Ende wird mit einem Täter überrascht, den man nicht im Visier hatte.

Man kann diesen Teil unabhängig von den anderen lesen. Es sind abgeschlossene Geschichten.

Ich kann diesen Thriller absolut weiterempfehlen.
💥💥💥💥💥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s