Neufang Daniel 📖 3 Wellen

Meine Rezension zu

Daniel Neufang 3 Wellen

Marc Nebert ist Arzt und wohnt in einem kleinen Ort an der Kanalküste Frankreichs.
Immer mehr Menschen sterben an Fieber und er möchte die Hintergründe erforschen.
Auch die in der Nähe stationierten Soldaten sind von Fieber befallen.
Er macht sich auf den Weg zu ihnen, um näheres zu erfahren.
Leider wird die Krankheit überall heruntergespielt.
Marc stößt auf eine Mauer des Schweigens und das große Sterben setzt ein.
Kurz darauf wird er an die Front gerufen, um als Militärarzt zu agieren. Wer Befehle nicht befolgt, wird erschossen. So lautet die Devise.
Es ist grauenhaft und die Menschen sterben nicht nur doch den Kugelhagel, sondern auch an dieser seltsamen Krankheit.
Die Ärzte an der Front arbeiten bis zum Umfallen. Es wird die Triage angewendet, was alle belastet.
Kurz vor Kriegsende kann Marc wieder in sein Dorf zurück und dort scheint eine neue Welle der Krankheit ausgebrochen zu sein.
Er hat einen Vorschlag zur Eindämmung der Epidemie.
Das ganze Dorf hilft mit.
Wird es ihnen gelingen, die Ausbreitung einzudämmen?

Daniel Neufang hat sich wieder einem historischen Roman beschäftigt.
Ein Fieber bricht aus und die Krankheitsymptome werfen Fragen auf.
Marc tut alles um die Bevölkerung am Leben zu halten, was ihm aber nicht gelingt. Die Menschen sterben unter seinen Händen.
Mit seiner bildhaften Sprache hat Daniel Neufang dies eingefangen.
Das Grauen herrscht nicht nur bei der Epidemie, sondern auch auf dem Schlachtfeld.
Die Verzweiflung der Soldaten sind sehr gut dargestellt, so wie es damals war. Die Ängste, der Hunger und Verletzungen lassen einen mitfühlen.
Die Handlung lässt an die derzeit bei uns herrschende Pandemie denken.
Marc Nebert ist sehr gut gezeichnet und authentisch. Er nimmt den Kampf gegen das Fieber auf, sucht Lösungen und hilft den Verletzten.
Fazit: emotionsvoll, erschreckend, grausam, naturgetreu
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Bauer Irmgard Rosina

🎙🎙🎙#Autorenvorstellung 🎙🎙🎙

Heute möchte ich euch die sympathische Autorin Irmgard Rosina Bauer vorstellen .

Vielen Dank, dass du dir hier für uns Zeit nimmst.

Irmgard Rosina Bauer ist am 10. Januar 1956 in München geboren. Hier studierte sie Erziehungswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität, trat aber bald in den Gourmet-Betrieb ihres ersten Mannes ein, mit dem sie bis zur Scheidung vier Kinder großzog. Sie behielt auch danach ihren Status als Selbständige bei und arbeitete in unterschiedlichen Funktionen: als Werbetexterin, in der Kommunikationsabteilung mehrerer Konzerne, als Redakteurin für Mitarbeiterzeitschriften und als Trainerin für Teambuilding-Maßnahmen. Mit ihrem zweiten Mann lebt sie in München und Südfrankreich.

Impressum

© 2020 Irmgard Rosina Bauer
Diese Veröffentlichung wurde durch die Autorenberatung und
Agentur Claudia Feldtenzer unterstützt.
Bildnachweis: FinePic®, München
Umschlaggestaltung: zero.media.net, München
Lektorat: Dr. Claudia Kuzla, Bremen
Autorenfoto: Kitty Fried, Neubiberg
Satz, Herstellung und Verlag
BoD – Books on Demand
ISBN: 978-3-7504-8051-3

Viele Infos über mich findest du auf meiner Website http://www.irmgardrosina.de

Einige Kurzlesungen habe ich auf Instagram eingestellt: https://www.instagram.com/irmgard_rosina_bauer/

https://www.facebook.com/Irmgard-Rosina-Bauer-102845668004692/?modal=admin_todo_tour

Vielen Dank für die interessanten Einblicke.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.

Friese Jani 📖 Ein zauberhafter Weihnachtswunsch

Meine #Rezension zu
Jani Friese

Ein zauberhafter Weihnachtswunsch

Finn wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich richtig Weihnachten feiern mit Kerzen, Baum und singen und allem was dazugehört, aber seine Mutter Thilda sträubt sich.
Seit ihre Großeltern nicht mehr da sind, möchte sie einfach nicht mehr Weihnachten feiern. Es ist nicht mehr das, was es einmal war.
Ja bis sie Lillybeth trifft. Dann ändert sich alles.
Was es genau ist, müsst ihr unbedingt selber lesen.

Janie Friese stimmt uns hier sehr eindrucksvoll auf Weihnachten ein.
Sie teilt mit uns hier ihre Weihnachtserinnerungen an ihre Großeltern.
Mit ihren Protagonisten bezaubert sie uns Leser, denn alle sind so detailgetreu gezeichnet. Man möchte sofort alle kennenlernen, um gemeinsam mit ihnen Weihnachten zu feiern.
Alle Rahmenbedingungen sind ausgewogen und harmonisch und es herrscht eine wunderbare Stimmung.
Viele magische Momente begleiten uns durch die Seiten.
Der Weihnachtszauber, den das Buch umgibt, lässt sich sehr gut nachvollziehen.

Fazit: eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe, Verständnis und magischen Momenten.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und💥💥💥💥💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Friese Jani 📖 Und über uns die Dächer von Rom

Meine #Rezension zu Jani Friese

Und über uns die Dächer von Rom

Um Abstand von einem schweren Schicksalsschlag zu nehmen, reist Sofia für fünf Wochen nach Rom.
Dort lernt sie gleich Adriano kennen und sie ist von ihm absolut fasziniert.
Er zeigt ihr sein Rom und sie beide verlieben sich ineinander.
Leider ist er manchmal ein wenig distanziert und etwas geheimnisvoll.
Viele Stolpersteine werden ihnen in den Weg gelegt.
Werden sie trotzdem zusammenkommen? Welches Geheimnis umgibt Adriano?

Jani Friese hat hier einen wundervollen Liebesroman geschrieben, der uns Rom näher bringt.
In dem Roman wird ein wichtiges gesellschaftliches Thema angeschnitten, auf das ich hier nicht näher eingehen möchte, ohne zu spoilern.
Das Buch hat mich insofern überrascht, als dass es in der Mitte eine ganz andere Wendung nimmt, wie ich angenommen habe.
Das macht den Roman zu etwas ganz besonderen.
Der flüssige und lockere Schreibstil und die sehr bildhafte Gestaltung, lassen uns Rom vor Augen entstehen. Man möchte sofort losreisen und die Stadt selbst besuchen.
Auch die Charaktere sind sehr gut gelungen
Adriano ist sehr charmant und kommt äußerst sympathisch rüber.
Auch Sophia verfügt über eine Tiefe und ist sehr authentisch
Selbst die Nebencharaktere passen genau zu Geschichte.
Die Autorin schildert sehr einfühlsam und schreibt über ein Thema, das uns eigentlich alle angehen sollte.

Fazit: eine sehr gefühlvolle Geschichte mit vielen Emotionen tragen zu einem absoluten Lesegenuss bei.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Strange Tales Club 📖 Thriller Kurzgeschichten

Meine #Rezension zu Strange Tales Club
Alexandra Mazar Carola Leipert Herbert Arp Georg Adamah @Alexander Kühl H.C. Scherf Nadine Teuber @Dominic A. Meier

SOMMERKALT

Es haben sich acht Autoren zusammengefunden, die außergewöhnliche Geschichten geschrieben haben.
Einige sind gruselig, andere lassen Platz für Interpretationen.
Eines haben alle gemeinsam. Sie sind spannend, fesselnd und packend.
Am besten gefallen hat mir die Geschichte von Carola Leipert und H.C. Scherf. Sie haben mich dermaßen in Bann gezogen, dass ich alles um mich herum vergaß.
Aber auch alle anderen sind sehr gut.
Alle Geschichten zeichnen sich durch einen fesselnden Schreibstil aus.
Wer Kurzgeschichten liebt und das im Genre Thriller, ist hier genau richtig.
Fazit: spannend, fesselnd und packend.
Von mir gibts eine klare Leseempfehlung und
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Scherf H.C. 📖 Der Tod kennt dein Geheimnis

Meine #Rezension zu H.C. Scherf

Der Tod kennt dein Geheimnis

Im Hafenbecken wird eine junge Frau ermordet aufgefunden.
Gordon Raabe und sein Team sind gefordert, denn anfangs erweist sich die Identifizierung als schwierig.
Trotzdem gelingt es ihnen die Herkunft zu bestimmen.
Sie kommen einem Menschenhändlerring auf die Spur.
Dann bekommen sie noch einen zweiten Fall zugeteilt. Ein vermeintlicher Suizid gestaltet sich anders und es kommen schockierende Dinge ans Tageslicht.
Wird es ihnen gelingen, die Menschenhändler zu finden und werden die Mädchen befreit? Können sie den Fall um den Suizid befriedigend lösen?

Dies ist der vierte Fall mit Gordon Raabe und sein Team. Wie gewohnt hält H.C.Scherf die Spannung von Anfang bis Ende konstant oben.
In dieser Story geht es um Menschenhandel und die Frauen müssen sehr viel erleiden. Es geht ausgesprochen brutal zu. Ich habe regelrecht mitgelitten.
Die Geschichte geht mir sehr nach und könnte sich tatsächlich so zugetragen haben.

Gordon ist wieder gut dargestellt und auch seine Familie wird kurz erwähnt, was aber nicht im Vordergrund steht. Neuigkeiten gibt es bei Leonie und ich denke in der Fortsetzung wird man noch mehr darüber erfahren.

Der Schreibstil ist locker und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen.
Was mir so gut bei dem Autor so gefällt, er verzichtet darauf auf Seiten zu füllen und er weiß, wie man unheimliche Situationen beschreibt.
Hier zeigt sich wieder auf erschreckende Weise, wozu Menschen fähig sein können.

Fazit:ein spannender, packender und fesselnder Thriller, der einen in Atem hält und noch nachwirkt. Ich hoffe auf baldige Fortsetzung.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Riebe Brigitte 📖 Weihnachten am Ku’Damm

Meine #Rezension zu Brigitte Riebe

Weihnachten am Ku’Damm

Nachdem das Kaufhaus Thalheim durch den Krieg zerstört wurde, führt die Familie einen kleinen Laden.
Eines Tages findet Rike Thalheim einen kleinen Jungen fast erfroren und verhungert vor ihrem Laden.
Sie nimmt Erich mit nach Hause, denn die Ähnlichkeit zu ihrem verschollenen Bruder ist groß.
Weihnachten steht vor der Tür und Flora wünscht sich nichts sehnlicher als einen Weihnachtsbaum.
Auch für Erich möchten sie ein schönes Weihnachtsfest gestalten.
Nirgendwo ist ein Baum zu bekommen, denn alles wurde abgeholzt, um wenigstens ein wenig Wärme in die Wohnungen zu bekommen.
Wird es ihnen gelingen ein unvergessenes Weihnachtsfest zu arrangieren?

Brigitte Riebe hat hier eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit viel Emotionen geschildert.
Nicht einmal einen Weihnachtsbaum gibt es, da ganze Parkanlagen zu Befeuerung abgeholzt wurden.
Lebensmittel sind rationiert und fast alle hungern und es herrscht eine eisige Kälte.
Man leidet und hofft mit den Protagonisten.
Die Autorin vermittelt eine sehr schöne Weihnachtstimmung und Weihnachtswunder gibt es doch.
Sehr bemerkenswert und mit viel Gefühl beschreibt hier die Autorin die damalige Situation.
Sie hat mich gefangen genommen und ich möchte auf jeden Fall mehr über die Familie Thalheim wissen
Ich freue mich wieder eine neue Autoren kennengelernt zu haben und möchte unbedingt die Thalheim Reihe von ihr lesen.
Ein wunderschönes Cover und das gebundene Buch laden zum sofortigen lesen ein. Mit 160 Seiten ist man auch schnell durch.

Fazit: Das Buch hinterlässt bleibende Eindrücke, es handelt von Nächstenliebe und ist sehr berührend.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und
💥💥💥💥💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kraus Christian 📖 Der Seele dunkle Seite

Meine #Rezension zu Christian Kraus

Der Seele dunkle Seite

Jan Decker soll ein Gutachten über Doktor Vladimir Victor erstellen.
Bei dem ersten Gespräch gibt sich Victor sehr geheimnisvoll und möchte am nächsten Tag das Gespräch fortsetzen.
Dies ist leider nicht möglich.
Derweil setzt ein Psychopath Hamburg in Angst und Schrecken.
Kurz darauf wird jemand im nahen Umfeld von Jan getötet.
Es sieht ganz danach aus, dass ein Serienmörder eine blutige Spur hinterlässt.
In was ist Jan da hineingeraten, wie hängt das alles zusammen und hat das Morden bald ein Ende?

Dies ist das Krimidebüt von Christian Kraus und es ist ihm gut gelungen.
Er hat in diesem Buch sehr gut seine Erfahrung als Psychiater und Psychotherapeut eingebracht.
Ein sehr guter Schreibstil ziehen einen in den Bann und lassen uns Hamburg gut vor Augen sehen. Die Verfolgungsjagd geht durch Hamburg.
Durchweg gute Charaktere zeichnen dieses Buch aus.
Das Ende lässt uns auf eine Fortsetzung hoffen.
Fazit: ein spannender Krimi mit viel Lokalkolorit, der uns Hamburg näher bringt.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und
💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kuppe Anna Maria 📖 Rabauke und Biene feiern Weihnachten

Meine #Rezension zu

Anna Maria Kuppe

Rabauke und Biene feiern Weihnachten

Rabauke und Biene sind zwei Katzenkinder und fühlen sich bei ihrer Katzenmama sehr wohl.
Dem bevorstehenden Weihnachtsfest sehen sie mit großer Aufregung entgegen und hoffen auch auf ein Geschenk, nachdem sie ihren Wunschzettel geschrieben haben.

Anna Maria Kuppe ist hier ein wunderschönes Kinderbuch mit einer Weihnachtsgeschichte gelungen.
In kindgerechter Sprache erklärt sie nicht nur das Weihnachtsfest und was es mit den Heiligen drei Könige auf sich hat, sondern erzählt von Liebe.
Sehr unterhaltsam führt sie einen durch die Seiten und lässt uns an den Abenteuern der Katzen teilhaben.
Durch die große Schrift und den Illustrationen können sich die Kinder sehr gut zusätzlich ein Bild von der Geschichte machen.
Das Buch endet mit einem schönen Zitat „Liebe ist ein wundervolles Geschenk“

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Fitzek Sebastian 📖 Der Heimweg

Meine #Rezension zu

Sebastian Fitzek Der Heimweg

Jules Tannberg springt für seinen Freund ein, die Notrufzentrale für ihn zu übernehmen.
Diese Notrufzentrale ist für Frauen gedacht, die nachts alleine den Heimweg antreten müssen.
Er hat Klara in der Leitung und sie ist total verängstigt.
Sie ist auf der Flucht vor einem Mann, der mit Blut ihr Todesdatum an die Wand geschrieben hat. Eine Todesangst begleitet sie.
Was wirklich geschah, müsst ihr unbedingt selbst lesen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Das ist wieder ein echter Fitzek, so wie es man von ihm gewohnt ist.
Die Handlung ist spannend und man weiß nie genau, was einen erwartet.
Kurze Kapitel und Perspektivenwechsel mit Cliffhanger lassen einen nicht zu Atem kommen und man möchte immer weiterlesen.
Die verschiedenen Sichtweisen werden in der Gegenwart und Vergangenheit erzählt, was die Spannung absolut hochhält.
Es gibt so viele überraschende Wendungen dass man denkt, jetzt ist man auf der richtigen Spur und schon wieder falsch gedacht.
Diesmal geht heftiger, grausamer und brutaler zu.
Klaras Leidensweg ist doch sehr hoch. Viele Szenen war sehr, sehr übel.
Leider kann ich nicht darauf eingehen, sonst würde ich zuviel verraten.
Wie oft bei Fitzek, nichts ist so wie es scheint.
Das Buch hat mich sprachlos zurückgelassen.

Fazit: eine beklemmende und verstörende Geschichte, die einen von Anfang an in Atem hält und eine Wendung nimmt, die man so absolut nicht erwartet hätte.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Verlagsgruppe Droemer Knaur .
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.