Gruber Andreas 📖 Todesurteil

Meine #Rezension zu

Andreas Gruber Todesurteil

Ein heiß ersehnter Wunsch von Sabine Nemez geht in Erfüllung. Sie darf endlich an der Akademie des BKA Wiesbaden studieren.
Unterricht hat sie bei Maarten S. Sneijder.
Sie befassen sie sich mit ungelösten Fällen.
Mit ihren eigenen Ermittlungsmethoden findet sie einen Zusammenhang zu anderen ungelösten Fällen.
In Wien hat die Staatsanwältin Melanie Dietz mit einem schweren Fall der Kindesmisshandlung zu tun.
Der 10 jährigen Clara gelingt die Flucht. Sie wurde ein Jahr irgendwo festgehalten.
Ihr Rücken ist komplett mit Tattoos verunstaltet, die ein Motiv aus Dantes Inferno darstellen.
Sabines Spuren führen nach Wien.
Wer hat Carla gefangen gehalten und so misshandelt? Wie hängt das alles zusammen?

Dies ist der zweite Teil mit Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez.
Andreas Gruber versteht es aus zwei Handlungssträngen eine Geschichte zu formen. Lange ahnt man nicht, wie diese Fälle zusammen hängen.
Clara ist traumatisiert und es ist fast unmöglich einen Zugang zu ihr zu finden. Mit dem Therapiehund ist es Melanie möglich, dass sich diese öffnet. Aber da Clara den Täter nur mit Maske gesehen hat, gestalten sich die Ermittlungen sehr schwierig. Nicht immer legal forscht die Staatsanwältin und erste Erfolge stellen sich ein. Wenn man sich vorstellt, was das Mädchen hat mitmachen müssen, läuft es einem eiskalt den Rücken herunter.

Wie schon im ersten Teil geht Sabine jeder kleinsten Spur nach. Mit List, Tücke und Mut kommt sie vorwärts und sieht Gemeinsamkeiten zu anderen Fällen.
Sie ist intelligent und hat keine Angst.
Sneijder ist eigenwillig und verfolgt mit seinem Unterricht eigene Ziele. Diese Unterrichtsstunden sind dermaßen gut geschildert und spannend. Die Dialoge sind wieder sehr unterhaltsam zwischen den Beiden.
Maarten S. Sneijder ist eine Figur mit Ecken und Kanten und mit seinem Schützling löst er alle Fälle.
Überhaupt alle Szenen in dem Buch habe ich mit großem Interesse verfolgt. Keine Minute wurde es mir langweilig.
Erst ganz zum Schluss kommt die Aufklärung wie alles zusammen hängt.

Herr Gruber erzählt eindringling eine sehr gut durchdachte Geschichte, die aber von Spannung geprägt ist. Selbst Handlungen am Rande fesseln einen. Man merkt dem Buch eine sehr gute Recherche an. Ich konnte mir alles äußerst gut vorstellen.

Zum Schluss wird noch Bezug auf die Fortsetzung genommen, auf die ich mich jetzt schon freue.

Fazit: spannend, packend, beklemmend und mit außergewöhnlichen Charakteren besetzt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2021/01/16/gruber-matthias-%f0%9f%93%96-todesfrist/

Teil 2

Teil 5
https://helgasbuecherparadies.com/2019/09/28/andreas-gruber-todesmal/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Rima Silja 📖 Kein wahrhaftiges Leben

Meine #Rezension zu

Silja Rima – Autorin Kein wahrhaftiges Leben

Nach einem schweren Autounfall erfährt Valerie, dass sie schwanger ist. Ihre Welt droht einzustürzen.
Bisher war sie sehr erfolgreich in ihrem Beruf und reiste um die halbe Welt, während ihr Mann Tim die beiden Kinder versorgte.
Die Schwangerschaft stürzt sie in eine Krise, da sie nicht weiß, ob ihr Mann der Vater des Kindes ist.
Kurz darauf wird festgestellt, dass das Kind eine schwere Krankheit in sich trägt. Wie wird sie sich entscheiden?
Kann sie dem Kind das Leben schenken, das mit Sicherheit sehr, sehr viele Einschränkungen hat?

Wow, was für ein Thema. Darüber zu entscheiden, lasse ich mein Kind leben mit einer schweren Behinderung und eingeschränktes Leben, oder entscheide ich mich dagegen. Es hat mich sehr aufgewühlt darüber zu lesen. Wie würde man selber entscheiden? Kann man das denn?

Sehr einfühlsam beschreibt die Autorin Silja Rima diese Problematik. Valerie hat bisher kein selbstbestimmtes Leben geführt. Vorausgegangen ist die Erziehung durch ihre strenge Mutter. Kein Verständnis hat sie für ihre Tochter. Dadurch ist auch eine gewisse Unzufriedenheit in ihrer Ehe zu spüren.
Zu ihren Töchtern findet sie keinen Zugang. Dagegen kümmert sich Tim rührend um den ganzen Haushalt.
Wenn man die Hintergründe kennt, die zur Unzufriedenheit von Valerie geführt hat, empfindet man auch Sympathie für sie.
Den Druck, den sie verspüren muss, kann man sehr gut nachvollziehen und den Mut für was sie sich entscheidet, fand ich sehr gut beschrieben.

Nach stark wie ein Schmetterling ist dies das zweite Buch der Autorin. Auch sehr empfehlenswert

Fazit: einfühlsam wird hier eine Geschichte aus unterschiedlichen Sichtweisen beleuchtet. Sie ist von großem Schmerz geprägt und man leidet mit und wird nachdenklich zurückgelassen.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2019/12/28/silja-rima-stark-wie-ein-schmetterling/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Summer Drea 📖 Totennektar

Meine #Rezension zu Drea Summer Totennektar

Eine scheinbar geistig verwirrte und blutverschmierte Frau wird auf einem Friedhof aufgefunden. Ihr Oberschenkel ist mit einem Brandzeichen versehen.
Chefinspektor Oliver Johnson und sein Partner Ian nehmen die Ermittlungen auf und erinnern sich an einen alten Fall.
Olivers Bruder Arthur hat ein Geheimnis, das in seiner Kindheit geschah. Was war geschehen und warum gibt es weitere Opfer?

Drea Summers Thriller spielt in dem kleinen Städtchen Eyam in England.
Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da erste Spuren im Sande verlaufen. Arthur verhält sich komisch, womöglich hat er was zu verbergen.
Hier stand vor allem die Ermittlerarbeit im Vordergrund.
Es wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, Gegenwart und Vergangenheit und auch der Täter kommt zu Wort.
Die Autorin hat wie auch in ihren vorherigen Bücher eine sehr bildhafte Sprache. Man kann sich somit diesen englischen Ort und seine Umgebung sehr gut vorstellen.
Der Anfang beginnt schon mal sehr spannend, lässt in der Mitte ein wenig nach, um dann beeindruckend zu enden.
Erst am Ende erfährt man wie alles zusammenhängt. Das war schockierend.

Fazit: Was es mit dem Titel Totennektar auf sich hat, erfährt man erst zum Schluss und lässt den Leser schockiert zurück.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥 💥 💥 💥

Weitere Rezensionen findet ihr unter
Team Gran Canaria
https://helgasbuecherparadies.com/2020/08/20/summer-andrea-abgehackt/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/06/drea-summer-angefasst/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/09/07/summer-drea-anvisiert/

Und ein ganz spezielles Buch, in dem mein Mann und ich die Hauptrolle spielen
https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/15/summer-andrea-dein-tod-ist-mein-freund/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kuppe Anna Maria 📖 Rabauke und Biene suchen den Osterhasen

Meine #Rezension zu Anna Maria Kuppe

Rabauke und Biene suchen den Osterhasen

Rabauke und Biene beobachten vom Fenster aus Hasen, die sich in ihrem Garten tummeln. Neugierig geworden lauschen sie ihrer Katzenmama und Katzenoma. Dabei erfahren sie interessante Dinge. Biene hat noch viele Fragen und Rabauke kann ihr alles beantworten.
Wieso bringt der Osterhase Eier? Wenn ihr wissen möchtet, warum Hühner weiße und braune Eier legen, dann müsst ihr dieses Buch lesen.

Passend zum nahen Osterfest hat Anna Maria Kuppe ein sehr schönes Kinderbuch mit der Ostergeschichte geschrieben. In kindgerechter Sprache wird so manches erklärt. Die Illustrationen tragen dazu bei, dass die Kinder alles nachvollziehen können. Für ältere wird durch die große Schrift das Lesen erleichtert. Für kleinere Kinder eignet sich dieses Buch hervorragend zum Vorlesen.
Zwei Katzenkinder sind neugierig und warten aufs Osterfest. Dabei erklärt Rabauke ihrem Bruder Biene viele Details. Auch mir war nicht bekannt, warum Hühner weiße oder braune Eier legen.

Fazit: Die Ostergeschichte wird kindgerecht erzählt und die Illustrationen tragen dazu bei, dass Kinder alles nachvollziehen können. Dadurch das sich Katzen unterhalten, bekommt das Ganze eine besondere Note.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/09/kuppe-anna-maria-%f0%9f%93%96-rabauke-und-biene-feiern-weihnachten/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Berndt Denise Yoko 📖 Scherbenmord

Meine #Rezension zu

Denise Yoko Berndt Scherbenmord

Von dem beeindruckenden Wolkenkratzer, genannt Walkie Talkie ist der Journalist Ronan Howell in den Tod gestürzt.
Kurze Zeit später wird der Vorstandsvorsitzende Michael Glynn tot aufgefunden. Er wurde erschlagen.
Amber Fearns wird wieder als Beraterin der Metroplitan Police hinzugezogen.
Das gesamte Team ermittelt in alle Richtungen. Ein Motiv ist zunächst nicht zu finden.
Was ist passiert? Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Selbstmord und Mord?

Dies ist bereits der vierte Teil um Amber Fearns. Alle Teile können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden.
Hier steht im Vordergrund die interessante Ermittlerarbeit und dabei geht ein wenig die Spannung verloren. Akribisch verfolgen Amber und das gesamte Team jede noch so kleinen Spur.
Es gibt immer wieder Rückblicke ins Geschehen.
Diesmal beschäftigt sich die Autorin mit Marktmanipulation. Das ist ein sehr interessantes Thema.
Ein bildhafter Schreibstil entführt uns nach London in verschiedene Gebäude. Dadurch entsteht alles sehr gut vor Augen.
Amber und Danny gefallen mir wieder sehr gut.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Fazit: ein Thriller mit einem interessanten Thema und ist informativ.
Von mir gibt es 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter

Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/24/bernd-denis-yoko-abbild/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/09/08/berndt-denise-yoko-gnadenengel/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/09/11/bernd-denise-yoko-kinderspiel/

Teil 4

http://www.helgasbuecherparadies.com

Blunk Malin

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute ist sehr sympathische Autorin Malin Blunk zu Gast bei mir.
Ich freue mich, dass du dich hier vorstellst.

Über Malin Blunk

Die Liebe zu Büchern wurde mir wahrscheinlich schon als Kind mitgegeben. Meine Eltern hatten mir immer aus dem „Struwwelpeter“ vorgelesen. Damit war der Grundstein für mein Leseinteresse gelegt. Ich liebe Bücher solange ich zurückdenken kann. Bereits im Alter von ungefähr 10 Jahren habe ich kleine Geschichten geschrieben. Danach endete allerdings meine Schreibkarriere, denn meine berufliche Tätigkeit verschüttete diese zarten kreativen Anfänge.

Mittlerweile stehe ich nicht mehr im Berufsleben und kann so meine wiederentdeckte Leidenschaft voll ausleben. Da ich selbst am liebsten Krimis lese, war es nur logisch, dass ich auch welche schreibe. Und wo sonst lassen sich die geheimen Abgründe, die jeder in sich trägt, so hervorragend ausleben? In meinen Büchern wird man keine Bandenkriminalität oder Psychopathen finden. Bei mir steht der ganz normale Mensch im Mittelpunkt. Ein Mensch, dessen Leben durch außergewöhnliche Umstände aus den Fugen gerät. Ein Mensch, der plötzlich zu Sachen fähig ist, die er vorher nie für möglich gehalten hätte. Ein Mensch wie du und ich.

Bisher sind von mir zwei Buchserien und im Sommer 2020 ein Sylt-Krimi erschienen. Davon wird es demnächst mehr geben.

Den Serienanfang machte 2015 der erste Band über den Privatdetektiv Phil Seegers, der in Hamburg tätig war. Nach vier Bänden hatte ich Lust, etwas Regionales zu schreiben. Ich bin in Kiel geboren und lebe noch immer ganz in der Nähe in Schleswig-Holstein. Hier kenne ich mich am besten aus. Und so entstand 2017 die Serie um Hauptkommissar Matthias „Matti“ Andresen und die Mordkommission Kiel.

Bereits der erste Krimi „Ein eiskalter Plan“ wurde zu einem Erfolg, der bis heute anhält. Die Leser lieben das Team, zu dem noch Viola Meissner und Bastian Geisler gehören. Sie fiebern auch mit deren Privatleben mit, von dem in jedem Krimi etwas dabei ist. Schließlich endet das Leben nicht nach Feierabend. Mir geht es nicht anders, ich hänge auch an dem Team. Was kein Wunder ist, schließlich lebe und leide ich über Wochen und Monate während des Schreibens mit ihnen.

Die Serie umfasst bisher 9 Bücher. Das neueste heißt „ANDRESEN! Ein Jahr, drei Tage“ und ist vor ein paar Tagen erschienen. Und es wird weitergehen, das verspreche ich.

https://www.facebook.com/Malin-Blunk-1750311145245805/

Vielen Dank für die interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr
http://www.helgasbuecherparadies.com

Schwiecker Florian und Tsokos Michael 📖 Die 7. Zeugin

Meine #Rezension zu

Florian Schwiecker und Michael Tsokos Infoseite Die 7. Zeugin

Nikolas Nölting verabschiedet sich von seiner Tochter und fährt mit dem Fahrrad zur Bäckerei. Er stürmt diese und schießt um sich. Dabei werden zwei Menschen schwer verletzt und ein Mann stirbt.
Seine Frau Anja sucht verzweifelt Rechtsbeistand und stößt dabei auf den Strafverteidiger Rocco Eberhardt. Sie hat keine Erklärung für die Tat. Er übernimmt den Fall und spricht mit Nikolas. Dieser schweigt beharrlich zu den Vorgängen. Rocco nimmt Kontakt zu dem Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer auf.
Dabei kommen neue Erkenntnisse ans Tageslicht.
Warum schießt ein unauffälliger Familienvater einfach um sich? Um was es sich dabei handelt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Was für ein Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-Reihe mit den Autoren Florian Schwiecker und Michael Tsokos.
Der Angeklagte schweigt und deshalb ist der Strafverteidiger Rocco Eberhardt anfangs zwiegespalten, ob er die Verteidigung übernehmen soll.
Er sucht nach einem Auslöser, warum Nikolas Nölting diese Tat begann und bekommt Unterstützung von Dr. Justus Jarmer.
Bei seinen Recherchen kommt er dem Motiv auf die Spur. Er baut seine Verteidigungsstrategie darauf auf, obwohl sie ist sehr gewagt ist.

Dieses Buch lässt sich außerordentlich gut und verständlich lesen. Es ist nicht trocken oder nüchtern, sondern die Autoren halten die Spannung aufrecht. Man ist sehr gespannt, was für eine Strategie gefahren wird.

Rocco ist ein engagierter Anwalt, symphatisch, sehr authentisch und gut ausgearbeitet, dagegen bleibt Jarmer noch ein wenig blass. Ich hoffe, da kommt in der Fortsetzung noch mehr.
Auch Baumann, der eine Nebenrolle spielt, war mir von Anfang an sympathisch. Der Oberstaatsanwalt Bäumler ist eine Persönlichkeit mit einer arroganten Art. Seine Gegenargumente kommen nicht immer gut an.
Überhaupt die Einblicke bei einer Verhandlung waren sehr informativ und interessant. Die Stimmung wurde äußerst gut eingefangen. Die bildhafte Darstellung ist so gut dargestellt, dass man meint, sich mitten im Gerichtssaal zu befinden.
Es wird keine Minute langweilig.
Die kurzen Kapitel und die Perspektivenwechsel tragen zu einem Lesevergnügen bei.

Früh erfährt man, warum Nikolas so reagiert. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch, denn die Einblicke in Korruption und Kriminalität sind hervorragend dargestellt.
Der Cliffhanger am Schluss des Buches lässt auf eine baldige Fortsetzung hoffen.

Fazit: ein Justiz-Krimi, der nicht nur spannend, fesselnd und realitätsnah ist, sondern auch sehr gute Einblicke in das Geschehen und Abläufe der Gerichte gibt. Ein grandioser Auftakt zu einer neuen Reihe.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐
Vielen Dank an Verlagsgruppe Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Krafzik Marion 📖 Guilty Zeit der Vergeltung

Meine #Rezension zu

Marion Krafzik Guilty Zeit der Vergeltung

Voller Stolz verlässt die Staatsanwältin Emilia nach einem gewonnenen Urteil den Gerichtssaal. Sie ist glücklich mit Nicolas verheiratet und erzählt ihm ein wenig von ihrer Strategie des Falles.
Nicolas ist sehr erstaunt über sie, denn bisher kennt er sie nur als zurückhaltend und schüchtern.
Plötzlich verändert er sich immer mehr und wird sogar handgreiflich gegenüber Emilia. Sie möchte Abstand und geht zu ihrem Vater, der ein Jagdhaus mitten im Wald in Schweden besitzt.
Seit seine Frau vor 10 Jahren gestorben ist, trauert er. Ganz unerwartet begeht er bei der Jagd Selbstmord. Emilia ist verzweifelt. Ab diesem Moment schwebt sie in Gefahr. Was dann passiert, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist mein erstes Buch von Marion Krafzik und es hat mich absolut überzeugt. Gekonnt gelingt es ihr den Spannungsbogen von Anfang bis Ende hochzuhalten. Überrascht immer wieder mit neuen Wendungen. Eine unheilvolle Entwicklung bahnt sich an.

Der Autorin ist es vortrefflich gelungen, die unterschiedlichen Charaktere zum Leben zu erwecken. Sehr gut konnte man sich in die einzelnen Personen hineinversetzen. Man leidet und hofft mit Emilia, dass sich alles zum Guten wendet. Kaum ausgedacht, gibt es eine neue Wendung, mit der man nicht gerechnet hat.

Die Autorin hat eine direkte, schnörkellose und bildgewaltige Sprache und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Mit einer tiefgründigen Geschichte hat sie mich in ihrem Bann geschlagen.

Die Story zeigt auch, dass man manche Dinge aus verschiedenen Perspektiven betrachten soll, um nicht ein vorschnelles Urteil zu bilden. Schnell ist man in einer ähnlichen Situation.

Ich freue mich, wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben und es wird keinesfalls mein letztes Buch von ihr sein.

Fazit: ein spannender und packender Thriller mit sehr glaubwürdigen Charakteren machen dieses Buch zu einem wahren Lesegenuss
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Krafzik Marion

🎤🎤🎤 #Autorenvorstellung 🎤🎤🎤

Heute darf ich die sympathische Autorin Marion Krafzik begrüßen.
Vielen Dank, dass du dich hier vorstellst.

Hallo ich freue mich, euch ein wenig von mir erzählen zu dürfen und werde versuchen mich kurz zufassen. Ich hoffe, es gelingt mir.
Aufgewachsen in der Lüneburger Heide, arbeitete ich zunächst als Fotografin, bevor ich nach Hamburg zog und dort die Fotografie gegen bewegte Bilder tauschte. Ich wurde Regisseurin für Werbung und Image-Filme. Der Drang nach Weite und Abenteuer führte mich nach Südafrika. Dort gründete ich eine Safari-Firma und fing an zu schreiben. Mit vielen Geschichten, Eindrücken und Erlebnissen kehrte ich nach Jahren wieder zurück in die Lüneburger Heide.
Ich liebe es, Geschichten über die menschlichen Abgründe zu schreiben – all das, was tief in uns verborgen ist. Doch bevor ich meinen ersten Roman schrieb, verging noch ein wenig Zeit, denn um ehrlich zu sein, hatte ich viel zu viel Respekt davor.
Doch dann überwand ich meine Ängste und veröffentlichte 2014 meinen ersten Roman. Es fühlte sich richtig gut an und es hatte mich gepackt.
Fortan widmete ich mich noch mehr der Studie der Psychologie der bekanntesten Psychopathen dieser Welt und ich schaute und hörte mir die Menschen noch genauer an.
Ich mag das Subtile. Ich mag es, wenn die Fantasie angeregt wird und beim Lesen Bilder im Kopf entstehen. Meine Geschichten sind nicht von Brutalität und fließendem Blut geprägt, sondern das, was die Menschen tief in sich tragen. Was das Schicksal, ihre Vergangenheit aber auch ihre Gier, mit ihnen macht. Ich mag es, wie die Charaktere an ihren Aufgaben wachsen oder auch scheitern. So wie im Leben.
Bislang habe ich sieben Bücher geschrieben und es werden noch mehr. Versprochen.
https://www.facebook.com/autorinmarionkrafzik/

Vielen Dank für die interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Bender Jochen 📖 Dienstage und Silvester

Meine Rezension zu

Jochen Bender Dienstage & Silvester

Die Kriminalhauptkommissarin Anita Schenk erhält einen Anruf, indem ein Mord gestanden wird. Einziger Hinweis ist, dass das Opfer am Ende der Seilbahn in Stuttgart liegt. Sie finden heraus, dass es sich um Kathrin Leblanc handeln muss, die vor genau einem Jahr auf dem Waldfriedhof beerdigt wurde. Bisher ist man von einem Verkehrsunfall ausgegangen.
Bei ihren Recherchen stoßen sie auf eine Gedenkfeier im Hause des Ehemannes.
Kathrin war sehr beliebt. Erste Spuren führen auf die Alb nach Münsingen. Wer hatte ein Motiv und was ist vor einem Jahr wirklich passiert?

Jochen Bender hat hier einen Regionalkrimi mit Lokalkolorit geschrieben. Mit einem unerwarteten Mord muss sich Anita und ihr Team herumschlagen. Eine kuriose Mordidee steckt dahinter, wie sie schnell ermitteln. Den Täter dazu zu finden, benötigt viel Zeit und sie vernehmen eigenwillige Zeugen.
Anita hat derweil noch private Probleme und weiß nicht so recht, wie es weiter gehen soll. Mit ihren Kollegen Roland und Sultan ist es auch nicht immer einfach. Aber in akribischer Kleinarbeit kommen sie dem Täter immer näher.

Der Schreibstil ist flüssig, allerdings möchte ich anmerken, dass das Buch nicht in Kapitel unterteilt ist, sondern es gibt gelegentlich Überschriften.
Es passiert, dass die Perspektivenwechsel ohne Zeilenabstand ineinander fließen. Das hat ein wenig das Lesen gestoppt.
Die Charaktere wurden ausführlich beschrieben, warm wurde ich aber mit keiner Figur.
Fazit: Wer einen Krimi mit viel Ermittlungsarbeit und Lokalkolorit mag, ist hier genau richtig.
Von mir gibt es 3,5 Sterne.

Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com