Klasen Karin

🎙🎙🎙 Autorenvorstellung 🎙🎙🎙

Heute möchte ich euch eine ganz besondere Autorin vorstellen. Karin Klasen ist blind und sie schreibt Bücher. Meine Hochachtung hat sie.

Mein Name ist Karin Klasen.
Ich bin eine blinde Autorin aus Rheinland-Pfalz. Mit achtunddreißig Jahren erkrankte ich an Retinopathia pigmentosa, einer unheilbaren Augenerkrankung, die mein
Sehen mittlerweile auf einen Sehrest von 2% minimiert hat und zu der weitere
Netzhauterkrankungen hinzugekommen sind. So, wie die zystische Makulopathie, die
mein Sehen weiter reduzieren wird.
Mit Hilfe eines, genau für meine Möglichkeiten ausgerichteten Laptops, kann ich dennoch mir geläufige Texte lesen, besonders natürlich meine eigenen.
Mein Mann, mit dem ich seit siebenundvierzig Jahren verheiratet bin, ist immer wieder erstaunt, wie viele Neuerungen mein Gehirn
während des Vorlesens in Sekundenschnelle ersetzen kann, wenn meine Augen
Worte oder gar eine ganze Zeile nicht mehr wahrnehmen können.
Mit dem notwendigen technischen Knowhow schreibe ich dennoch – und das aus
Überzeugung – bin also Wiederholungstäterin! Es gibt unendlich viele Dinge, die
mich interessieren oder zum Träumen bringen. Dazu gehören Märchen, Liebesromane mit einem Schuss Erotik und meine heißgeliebten Koboldgeschichten.
Durch die Fantasie hat meine Freiheit eine neue Dimension erreicht.
Wer weiß, was noch alles darauf wartet aufgeschrieben zu werden. Mein Leben beinhaltet – und das finde ich herrlich – genügend Nischen und Winkel, in denen es von Ideen und deren Umsetzungsmöglichkeiten nur so wimmelt.
Schreiben bedeutet für mich die Zeit still stehen zu lassen – immer wieder einmal für
ein paar Minuten – und um in Ruhe Atem zu schöpfen für meine Wirklichkeit!
Im Dezember 2008 schrieb ich mein erstes Märchen mit dem Titel „Die kleine
Nebelprinzessin. Damit gelang es mir, einem erst vierjährigen, an Asthma erkrankten
Mädchen, Mut zu machen. Ein Kind zum Lächeln zu bringen, obwohl es nur mit
Mühe atmen kann, ist zum Weinen schön – immer wieder!
So macht mir das Schreiben Spaß – so fühlt es sich gut an!
Eines meiner Bücher, nämlich „Welt der Kobolde“ wurde 2018 in der Kategorie
Kinder- und Jugendbuch des Jahres, mit dem Radioplanet Berlin Award
ausgezeichnet.
Um noch mehr über mich oder mein Tun zu erfahren, stöbern Sie am besten auf
meiner FB-Seite: http://www.facebook.com/karin.klasen.52 oder Sie lesen meine Bücher.

Vielen Dank für die interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern und bleib gesund.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Esser Frank PHANTOMJAGD

Meine Rezension

Der Enthüllungsjournalist Wolf wird erschossen.
Nachdem auch die Forscherin Heike Berger getötet wird, kommt Dank Interpol die Polizei auf die Spur des Phantoms. Dieser treibt schon jahrelang sein Unwesen, ohne gefasst zu werden.
Die Polizei findet schnell heraus, dass der Journalist an einer heißen Story dran war und Heike ihm wichtige Fakten zugespielt hat.
Fieberhaft wird nach dem Auftraggeber gefahndet.
Als die Polizei die Strategie ändert und sich konzentriert auf die Suche nach dem Phantom macht, gelingen ihnen erste Ergebnisse.
Weitere Morde geschehen und die Polizei deckt nach und nach auf, wer alles involviert ist.
Was hat Heike Berger geforscht, dass sie und viele andere sterben mussten?

Dies ist der 3. Teil der Aachener Krimis.
Kann aber unabhängig gelesen werden. Es ist eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Die Spannung ist anfangs hoch, lässt im Mittelteil ein wenig nach und zum Ende hin, wird wieder Fahrt aufgenommen.

In akribischer Kleinarbeit kommt die Polizei mit dem Hauptkommissar Hansen und seinen eingespielten Team dem Phantom auf die Spur.
Eine bildhafte Sprache lässt einen alles sehr deutlich vor Augen erscheinen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und sympathisch. Ein wenig mehr Privatleben hätte ich mir noch gewünscht.

Die Cover sind vom ersten Teil her ungefähr gleich gehalten, sodass ein großer Wiedererkennungswert vorhanden ist.

Ich bin schon auf die nächsten Folgen gespannt und gebe hiermit eine Leseempfehlung

💥💥💥💥

Archan Isabella WECK WORSCHT MORD

Meine Rezension zu dem Kurzkrimi von

Isabella Archan CANDLELIGHTDINNER
aus der Krimianthologie

WECK WORSCHT MORD

Frank ist zu Gast bei seiner neuen Errungenschaft und zum Essen eingeladen.
Es gibt eine Reinhessische Kartoffelsuppe.
Ihn plagt nicht nur der Hunger, sondern er hat mit dieser Köchin noch was ganz anderes vor.
Wie der Abend ausgeht müsst ihr unbedingt selbst lesen.
Dies ist meine Rezension zu einem Kurzkrimi von Isabella Auchan aus dem Buch vom Leinpfadverlag.
Die Spannung ist hervorragend und hält sich bis zum Ende aufrecht und überrascht mit einem Showdown, den man so nicht erwartet hätte.
Von mir gibt es 5 Sterne
Fazit: kurz und knackig und mit einer anhaltenden Spannung.
Von mir gibt es 5 Sterne
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.xn--helgasbcherparadies-cbc.com/

Herrmann Jutta Maria Nommensen Thomas …SONST TOT

Meine Rezension zu
Autorin – Jutta Maria Herrmann und Autor Thomas Nommensen

…SONST TOT

Leo macht sich Gedanken wo seine Tochter Julie bleibt. Sie wollte frühzeitig nach Hause kommen.
Am späten Nachmittag gibt ein kleiner Junge ein Handy ab.
Er blättert durch und sieht ein Foto, in dem ersichtlich ist, dass seine Tochter entführt wurde.
Eine Lösegeldforderung geht kurz darauf ein.
Wer hat Julie entführt und warum?

Dieser Kurzkrimi von Thomas Nommensen und Jutta Maria Herrmann wurde überarbeitet und neu aufgelegt.
Er ist von Anfang bis Ende durchgehend spannend.
Abwechselnd wird aus der Perspektive von von Jule und Leo erzählt.
Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten.
Fazit: spannend, fesselnd und unvorhersehbar.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Schulze Steffen FAHNENFLUCHT

Meine Rezension zu der Kurzgeschichte
Steffen Schulze FAHNENFLUCHT

Der Militärpolizist Pepe S. Fuchs bekommt die Aufgabe den verschwundenen Feldjäger und Scharfschützen Lars Richter zu suchen.
Die Suche beginnt er in dem Dorf, indem Lars groß geworden ist. In einer Kneipe macht er Bekanntschaft mit den Bewohnern. Sie sind nicht sehr gesprächig.
Warum fehlt Lars unentschuldigt und hat sein Gewehr dabei? Was führt er im Schilde?

Dies ist eine Kurzgeschichte mit 42 Seiten von Steffen Schulze. Es liest sich sehr flüssig und spannend.
Sie ist in sich schlüssig und man bekommt einen kleinen Einblick der Miltärpolizei.
Ich habe mich gut unterhalten und gebe 4 Sterne
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionsexemplare findet ihr auf
http://www.helgasbuecherparadies.com

Calden Saskia DIE RACHSÜCHTIGE

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Brandneu ist dieser Psychothriller von Saskia Calden erschienen. Der Klappentext klingt schon sehr spannend.

Klappentext:

Sie weiß, wer du bist. Und sie weiß, was du getan hast.

»Warum sind meine Hände blutig? Wem gehört die zerrissene Perlenkette, die ich bei mir habe?«
Acht Jahre später. Kristina jobbt in einem Pub, weit weg von den albtraumhaften Geschehnissen. Doch plötzlich taucht eine Fremde auf, verfolgt sie und macht unheimliche Andeutungen über jene entsetzliche Nacht. Sie versucht sogar, ihr einen Mord an einem Gast anzuhängen.
Was weiß diese Frau, das Kristina vergessen hat?
Sie muss endlich herausfinden, welche Schuld sie vor acht Jahren auf sich geladen hat – und ahnt nicht, wie tödlich die Spur ist, der sie folgt.
Weitere Buchvorstellungen findet ihr auf
http://www.helgasbuecherparadies.com