Teufl-Heimhilcher Brigitte ZWISCHEN TAFelSPITZ UND MINISTERRAT

Meine Rezension zu
Brigitte Teufl-Heimhilcher
ZWISCHEN TAFELSPITZ UND MINISTERRAT

Band 1
Sybille Hold-Meixner tritt die Nachfolge des verstorbenen Minister Winter an. Er ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Sybille nimmt ihr Amt sehr ernst. Wichtige Themen wie Wehrpflicht, Pensionsalter und Studiengebühren stehen auf ihrem Programm.
Der Kanzler Reifenstein mischt sich aber in viele Dinge ein und sie soll nur in seinem Sinne handeln, da Wahlen anstehen.
Der Chefredakteur Viktor Raab glaubt nicht an den Unfalltod des Ministers und nimmt die Recherche auf.
Dabei kommen er und Sybille sich näher.

Band 2
Zwei Jahre später wird Sybille zur Vizekanzlerin gewählt und hat außerdem den Parteivorsitz.
Stress ist vorprogrammiert und eigentlich müsste sie sich viel mehr um Viktor kümmern.
In ihren eigenen Reihen steht Finkenberg unter Verdacht der Vorteilsnahme. Wird sie sich behaupten können oder muss sie sogar zurücktreten?

Wie der Titel schon verrät geht es hier im heiteren Gesellschaftsroman von Brigitte Teufl-Heimlicher politisch zu.
Sie nimmt sich aktuellen Themen an und schreibt über Korruption, Machtgier und Vertuschung.
Sybille kommt sehr sympathisch rüber und auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen.
Mir hat er sehr gut gefallen.
Fazit: eine Geschichte mit politischem Touch und sympathischen Darstellern.
Von mir gibt es 4 Sterne.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Schumacher Nicole DAS TABU

Meine Rezension zu
Nicole Schumacher – Das Tabu

Auf dem Weg zu einem Date fällt der junge Journalist Dominik Novak in die Hände eines Sadisten. Dieser lässt ihn später frei
und von da an beherrscht ihn nur noch Angst. Zur Polizei geht er aus Scham nicht.
Zwecks Recherchen wird er zu einem Tatort geschickt und findet dort eine Leiche mit den gleichen Misshandlungen vor, die er selbst erlebt hat. Der Alptraum nimmt kein Ende. Ist der Tote etwa dem gleichen Psychopathen zum Opfer gefallen?

Wow, was für ein Debütthriller von Nicole Schumacher. Ihr ist hier ein äußerst spannender Thriller gelungen.
Dieser nahm mich von Anfang bis Ende gefangen. Ich stand unter Strom und das Ganze hat mich nicht mehr ruhig schlafen lassen.
Eine Story, die ich so noch nicht gelesen habe. Ein männliches Opfer.
Absolut gekonnt hat die Autorin die Ängste, Schmerzen und Gefühle des Opfers dargestellt. Gleichzeitig bekommt der Täter eine Stimme und aus seiner Sicht wird berichtet.
Das Ganze ist glaubhaft und gut dargestellt und besticht durch detaillierte Beschreibungen.
Dieses Buch beinhaltet so viele Gefühlsregungen. Man leidet und fühlt mit Dominik.
Bis zum Schluss erfährt man nicht, wer der Täter ist und man wird wirklich überrascht.
Vorsicht, dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven.
Fazit: dieser Thriller ist intelligent konstruiert, hat lebhafte Szenen, ist schockierend, nervenaufreibend, beklemmend, fesselnd und angsteinflößend.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Würdinger Sebastian GRENZENLOS AN DEINER SEITE

Meine #Rezension zu
Sebastian Würdinger
GRENZENLOS AN DEINER SEITE

Johann hat eine kleine körperliche Behinderung und wird deshalb in der Schule gemobbt. Auf seine Mutter ist auch kein Verlass, denn sie ist dem Alkohol verfallen. Er lernt einen Fischer kennen und dieser akzeptiert ihn so, wie er ist und sein Leben geht allmählich aufwärts und er findet sein Glück.

Sebastian Würdiger hat sich hier dem Thema Behinderung angenommen.
Die Leute zeigen Abneigung und Ablehnung und haben keinerlei Toleranz und Anerkennung für die Behinderten.
Leider wurde ich mit Johann nicht warm. Die Ausdrucksweise und Verhalten passt nicht zu einem Jugendlichen.
Die Handlung erfolgt zu plötzlich, Zeitsprünge sind nicht nachvollziehbar.
Der Schreibstil ist einfach gehalten. Potenzial nach oben ist gegeben.
Es wurde in dieser kurzen Geschichte zu viele Handlungen integriert, so dass sie unglaubwürdig erscheinen.
Auch Logikfehler sind enthalten.
Trotz allem regt das Thema zum Nachdenken und Umdenken an.
Von mir gibt es 3 Sterne.
Nach Rücksprache mit dem Autor werden in einer Neufassung diverse Fehler behoben. Gerne gebe ich dem Autor dann nochmals eine Chance und lese das überarbeitete Buch.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Pfeil Werner SCHWURSTEIN

Meine Rezension zu
Werner Pfeil SCHWURSTEIN

Bei der Geldübergabe mit einem Geldtransporter wird der Fahrer niedergeschlagen und auf seinen Kollege wird geschossen. Von fünf Geldkisten ist nur noch eine übrig. Die anderen sind weg.
Keiner hat was gesehen.
An diesem Fall beißt sich der Kriminalhauptkommissar Brunner die Zähne aus. Nach einiger Zeit wird die Akte geschlossen.
2018 wird der Fall neu aufgerollt und mit den Ermittlungen wird Vincent Blohm und Melanie Schwarz beauftragt. Das Geld wurde bisher nicht gefunden.
Ins Visier geraten einige und als ein Mord geschieht, kommt man der Sache Stück für Stück näher.
Gelingt es ihnen den Täter zu überführen und das Geld zu finden?

Werner Pfeil hat hier einen sehr spannenden Krimi geschrieben.
Von der ersten Zeile an war ich fasziniert vom Geschehen. Dies ist der sechste Sennekrimi. Man kann die Bücher aber unabhängig voneinander lesen.
Was mir besonders gut gefallen hat, sind die ausdrucksstarken Charaktere. Sie haben eine Tiefe und jeder ist anders. Voller Leben sind die Beschreibungen ohne zu langweilen.
Melanie hat außer dem Fall in ihrem Privatleben Probleme mit ihrer Vergangenheit und sie wird gestalkt. Mit ihrem Partner Vincent ist dem Autor ein gutes Ermittlungspaar gelungen. Sie treten lange auf der Stelle um dann letztendlich dem Täter näher zu kommen.
Bis zum Schluss tappt man im Dunkeln.
Die verschiedenen Handlungsstränge und Wendungen tragen zum Lesevergnügen bei.
Von Anfang bis zum Ende zieht sich die Spannung durch das ganze Buch.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung
💥💥💥💥💥
Fazit: Spannend, unterhaltend und mit ausgesprochen guten Charakteren bestückt.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Shepherd Catherine DER BEHÜTER

Meine Rezension zu
Catherine Shepherd DER BEHÜTER

Eine junge Frau wird tot bei den Müllcontainern am Krankenhaus aufgefunden. Sie war dort Patientin und die behandelte Ärztin erzählt, dass einige ihrer Patienten einfach verschwunden sind.
Julia Schwarz und Max Hartung nehmen die Ermittlungen auf und stellen fest, dass auch eine kurz zuvor behandelte Patientin vermisst wird. Sie nehmen stark an, dass sie in die Hände eines Serientäters geraten ist, treten aber erst mal auf der Stelle.
Wird es ihnen gelingen, rechtzeitig den Täter zu stellen und finden sie die vermisste Frau?
Dies ist bereits das fünfte Buch mit der Ermittlerin Julia Schwarz.
Das Buch beginnt mit einem Rückblick auf das frühere Geschehen von Julia Schwarz. Man ist dadurch sofort wieder im Bilde, was geschah und auch wenn jemand die Vorgänger Bücher noch nicht gelesen hat, ist der Einstieg in die Geschichte einfach.
Von Anfang an zieht sich die Spannung konstant durch.
Die kurzen Kapitel halten das Tempo hoch und die Cliffhanger lassen einen immer weiter lesen.
Auch wenn man früh mit dem Täter in Kontakt kommt, weiß man bis zum Schluss nicht, wer er ist.
Die Charaktere sind wieder sehr ausdrucksstark und authentisch. Man fühlt und leidet mit ihnen
Ich wünsche mir ein bisschen mehr von Tyler. Er bleibt doch ein wenig geheimnisvoll.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.
Fazit: spannend, fesselnd, unterhaltend und die Kapitel mit Cliffhanger sorgen für einen großen Lesegenuss.
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbucherparadies.com

Baumeister Uta SO WEIT DER HIMMEL DICH TRÄGT

Meine Rezension zu

Uta Baumeister / Autorin
SO WEIT DER HIMMEL DICH TRÄGT

Maria lernt ihren Mann Maximilian kurz vor Kriegsanfang kennen und lieben. Voller Hoffnung sehen sie in eine schöne Zukunft, bis Maximilian einberufen wird. Sie bekommt eine Tochter und fortan bestimmen Krieg, Bombardierungen, Hunger, Angst und Plünderungen ihr Leben.
Ihren jüdischen Freunden gibt sie einen sicheren Platz und ist völlig fassungslos, warum diese aus ihren Häusern vertrieben werden.
Der Großvater von Malin ist gestorben und sie erbt das Haus, indem sie groß geworden ist. Ihre Eltern sind nach Deutschland ausgewandert und machen ein Geheimnis daraus, warum. Im Haus findet sie Aufzeichnungen ihrer Urgroßmutter und taucht tief in ihre Geschichte ein.
Wird sie hinter das Geheimnis kommen und wie hat sich das weitere Leben von Maria entwickelt?

Uta Baumeister hat hier einen historischen Roman mit wahrer Begebenheit geschrieben.
In mehreren Zeitzonen wird hier die Geschichte Marias und der darauf folgenden Generationen erzählt. Eindrucksvoll wird hier Bezug auf den Krieg und die daraus entstehenden Probleme geschildert.
Der Verfolgung der Juden sowie den schrecklichen Zuständen in den Konzentrationslagern wird hier Raum gegeben.
Es ist erschütternd zu lesen, was in dieser Zeit vorgegangen ist. Auch das Thema Gleichberechtigung wird angesprochen. Maria wird verwehrt, was ihren Brüdern zugestanden wird.
Ihre Leben wird Stück für Stück preisgegeben.
Ich hätte mir gewünscht, dass mehr Raum für die Lüftung des Geheimnisses gegeben hätte.
Fazit: berührend, schockierend und mit viel Gefühl geschrieben.
Ich gebe hiermit eine klare Leseempfehlung.
💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kalpenstein Friedrich PROST, AUF DIE WIRTIN

Meine #Rezension zu

Friedrich Kalpenstein PROST, AUF DIE WIRTIN

Hauptkommissar Tischler ist von München nach Brunngries versetzt worden.
Er ist noch von Umzugskartons umgeben, als ihn die Nachricht erreicht, dass es eine Tote gibt. Es stellt sich heraus, dass die Tote die Wirtin Franziska Leidinger ist.
Brunngries ist normalerweise ein Ort, wo es ruhig und heimelig ist.
Mit Polieiobermeister Fink macht er sich auf zum Tatort.
Ein Verdächtiger ist schnell im Umfeld von Franziska gefunden.
Bei der ersten Befragung ist Fink zu eifrig und Tischler muss ihn erst einmal bremsen.
Es gibt außerdem noch weitere Verdächtige.
Akribisch wird im gesamten Team ermittelt.
Wenn ihr wissen wollt, wer der Mörder ist und was es mit der F-U-T Methode auf sich hat, dann kann ich euch den Provinzkrimi wärmstens empfehlen.

Ich war schon sehr gespannt wie sich Friedrich Kalpenstein in dem Genre Krimi macht.
Bisher kenne ich nur die Herbert Reihe.
Es ist ihm sehr gut gelungen.
Mit Tischler und Fink hat er ein gutes Duo
kreiert.
Anfangs muss er Fink noch bremsen, aber am Schluss gibt es großes Lob.
Überhaupt ist das ganze Kommissariat stimmig.
Bis zum Schluss weiß man nicht, wer der Täter ist. Somit bleibt alles spannend.
Die Sprache ist sehr bildhaft und zeichnete mir auch öfter ein Lächeln ins Gesicht. Der Humor und die gewohnten Dialoge kommen nicht zu kurz.
Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung mit Tischler und Fink freuen.
Fazit: ein toller Provinzkrimi gespickt mit Humor und Spannung
Von mir gibt es 💥💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Shepherd Catherine SÜNDENKAMMER

In Zons wird eine verbrannte Leiche aufgefunden, die an einen Pfahl angebunden war.

Sie wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Nur ein rotes Haar wird aufgefunden.

Kommissar Oliver Bergmann ermittelt akribisch, kann aber weitere Morde nicht verhindern. Mysteriöse Pakete mit Nachrichten auf Latein und brisanten Inhalt erreichen seine Dienststelle.

Wer ist der Serienkiller und nach welchen Kriterien sucht er seine Opfer aus?

Bastian Mühlenberger wird in Zons um das Jahr 1500 zu einem Tatort gerufen.

Eine Gestalt wurde zuvor als Geist auf dem Friedhof gesehen. Schnell wird klar, dass es sich um einen Novizen aus dem Kloster handelt. Bastian stößt auf eine Mauer des Schweigens. Wie kann er weitere Verbrechen verhindern? Wer war der Geist auf dem Friedhof?

Catherine Shepard hat hier einen spannenden Thriller geschrieben. Zum einen, der in der Gegenwart spielt. Mit einem Täter, die sich durch die Morde, die Seele rein waschen will.

Zum anderen, einen historischen Thriller, der uns Einblicke in das Leben des Klosters um das Mittelalter gibt.

Die Spannung ist bei beiden Geschichten von Anfang an gegeben. Die kurzen Kapitel halten das Tempo hoch.

Das Buch ist facettenreich und gut konstruiert.

Bei beiden Geschichten wird man mit einem Mörder konfrontiert, den man nicht in Verdacht hatte.

Die Charaktere sind authentisch und sympathisch.

Dies ist mein erster Zons-Thriller.

Man kann ihn unabhängig von den anderen lesen.

Ich hatte sehr spannende Lesestunden.

💥💥💥💥💥

Shepherd Catherine ENGELSSCHLAF

Klappentext

Er behütet deinen Schlaf. Doch gib acht, sonst wachst du nie wieder auf!

Die Nacht ist kühl in Berlin. Auf einer Parkbank liegt eine junge Frau, liebevoll auf ein Kissen gebettet. Sie atmet nicht mehr, hat keinen Puls. Der Totenschein ist bereits ausgestellt, aber als der Leichnam abtransportiert wird, erwacht die Frau plötzlich zum Leben. Alle sind erleichtert, doch Spezialermittlerin Laura Kern ahnt: Der Täter wird erneut zuschlagen. Und sie hat recht. Ein weiteres Opfer kann nur noch tot geborgen werden. Die Lage spitzt sich zu, denn schon wird die nächste Frau mit passendem Profil vermisst. Erst viel zu spät erkennt Laura, dass sie ein winziges Detail übersehen hat – und dass sie sich einem Täter gegenübersieht, der glaubt, den Tod besiegen zu können.

Dies ist mein erstes Buch von Catherine Shepherd. Sie versteht es, einen von Anfang an zu fesseln.

Man will das Buch nicht aus der Hand legen.

Es werden leblose Frauen gefunden, denen angeblich nichts fehlt.Sie konnten sich an nichts erinnern.

Die Ermittler Kern und Hartung tappen im Dunkeln. Was ist geschehen?

Die Spannung wird bis zum Ende aufrechterhalten und endet fulminant. Es wird ein Täter präsentiert, mit dem man nicht rechnet

Das Buch hat mich sehr überzeugt.

Dies wird nicht mein letztes Buch von ihr sein.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Kraus Christian

🎙🎙🎙 #Autorenvorstellung 🎙🎙🎙
Heute möchte euch euch den sehr sympathischen Autor Christian Kraus vorstellen.

Vielen Dank, dass du mitgemacht.

Hallo!

Erstmal ganz lieben Dank für die Möglichkeit, mich und meine Bücher hier vorstellen zu dürfen.

Ich bin gebürtiger Hamburger und nur im Nebenberuf Schriftsteller. Mein Interesse für Naturwissenschaften und Psychologie hat meine Neigung zum kreativen Schreiben und dem Ausdenken von Geschichten lange in den Hintergrund gedrängt.
Nach dem Abi habe ich Medizin studiert, mich auf Psychiatrie und Psychotherapie spezialisiert und einige wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht.
Ich musste erst durch eine Zwischenprüfung in der Psychoanalyseausbildung rasseln und einige Wochen Frust schieben, um ernsthaft mit dem kreativen Schreiben zu beginnen. Damals (das ist jetzt gute fünfzehn Jahre her) brauchte ich dringend eine Abwechslung von Krankenhausalltag und Ausbildung und habe meinen ersten (unveröffentlichten) Roman geschrieben – eine, wie ich noch immer finde, ganz nette Fantasygeschichte. Meiner zehnjährigen Tochter hat sie sehr gut gefallen.
Die Prüfung habe ich erfolgreich nachgeholt und arbeite nach etlichen Jahren in der Hamburger Uniklinik inzwischen als Psychiater und Psychoanalytiker in meiner eigener Praxis – aber beim Schreiben bin ich geblieben.
Mein Interesse an Menschen, eine Leidenschaft für bewegende Geschichten und Freude an der Sprache sind die roten Fäden sowohl meiner schriftstellerischen als auch meiner psychotherapeutischen Arbeit.
Da ich einige Jahre in einer forensischen Abteilung tätig war, also einer Einrichtung, in der psychisch kranke Menschen, die schwere Straftaten begangen haben, begutachtet und behandelt werden, liegt es für mich Nahe, meine Krimis im psychiatrischen bzw. forensischen Umfeld anzusiedeln.
In meinen ersten veröffentlichten Roman „Der Seele dunkle Seite“ geht es um einen forensischen Psychiater, der ins Visier eines psychopathischen Killers gerät. Gerade die psychologische Ausgestaltung des Bösewichts finde ich immer wieder herausfordernd und spannend.
Um die Frage, welche Erlebnisse und unbewussten Motive einen Menschen zum Verbrecher oder gar Mörder werden lassen, geht es auch in meinem zweiten Buch, „Töte, was du liebst“. Ein junger Polizist und eine Gerichtsmedizinerin jagen einen unheimlichen Killer, der erst Katzen und später Menschen tötet. Was zunächst klingt wie ein Sonntagsabendfernsehkrimi, entwickelt sich zu einer intensiven Psychogeschichte. In meinem dritten Buch „Nichts wird dir bleiben“ steht ein Psychoanalytiker im Mittelpunkt, dessen sicher geglaubtes Leben Stück für Stück auseinanderbricht und der erst spät begreift, dass er ins Visier eines gefährlichen Sektenführers geraten ist.
https://www.krauskrimi.de
https://www.facebook.com/krauskrimi.de/

Liebe Grüße und spannende Lesestunde wünscht

Christian Kraus

Ganz herzlichen Dank für die sehr interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Buchvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com