Lehnort Renate DAS BÖSE ZEIGT SEIN ANTLITZ

Anja stolpert regelrecht in die Arme des reichen Industriellen Peters hinein. Kurze Zeit später macht er ihr einen Heiratsantrag.

Zuerst zögert sie, denn der Altersunterschied zwischen den Beiden ist doch sehr groß. Seine beiden Kinder Ursula und Kurt sind alles andere als begeistert.

Sie versuchen mit aller Macht, Anja zu drangsalieren und einen Keil zwischen Peter und ihr zu treiben . Als Anja eine Fehlgeburt bekommt, erleidet sie einen Zusammenbruch.

Was dann geschieht ist so ungeheuerlich.

Am Anfang des Buches steht eine nette Liebesromanze. Dann nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf, hat verschiedene Wendungen, kommt zum Höhepunkt und endet völlig unerwartet.

Renate Lehnort lässt uns in die tiefste Abgründe menschlicher Seelen blicken, zu was sie fähig sein könnten.

Das Buch hat mich dermaßen gefesselt, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Sie hat einen lebendigen Schreibstil, man ist sofort mitten im Geschehen.

Jeder Charakter ist anders, aber sehr gut beschrieben. Besonders die schüchterne und zurückhaltende Anja, die aufbrausende und gemeine Ursula, und Kurt, der alles macht, was seine Schwester möchte.

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, denn ich hatte spannende Lesestunden.

Mein Fazit: aufregend, interessant, packend und mitreißend.

💥💥💥💥💥

https://www.renatelehnort.com

Lehnort Renate FAHR ZUR HÖLLE

Thomas ist seit 14 Jahren unglücklich verheiratet. Seine Ehefrau Martha nörgelt ständig an allem. Ständig weiß sie alles besser. Unterstützt von ihren Eltern machen sie seit Jahren Thomas das Leben schwer.

Um endlich diesem Dilemma zu entkommen, schmiedet er einen perfiden Plan.

Danach lässt er sich in Amsterdam nieder und lernt die attraktive Carin kennen und lieben. Als er hinter ihr Geheimnis kommt, passiert ein Unglück.

Aber auch aus diesem Tief kommt er heraus und startet neu. Und wieder wird ihm eine Frau zum Verhängnis. Welche Abenteuer und Taten Thomas erlebt, wie er aus dem Sumpf sich hoch kämpft und wie er dann wieder abstürzt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Renate Lehnort hat hier einen sehr spannenden Roman geschrieben. Sie hat einen klaren und flüssigen Schreibstil.

Die Charaktere sind sehr bildhaft dargestellt und mit Leben gefüllt. Man fühlt und leidet mit ihnen, besonders Thomas ist grandios verkörpert. Seine Exzesse beeindruckend präsentiert.

Die Geschichte ist von Anfang an stimmig und glaubwürdig erzählt. Eine durchgehende Spannung ist hier vorhanden. Es hat bei mir bleibende und bewegende Eindrücke hinterlassen.

Das Ende war dann doch überraschend.

Das Cover finde ich sehr ansprechend und passend.

Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen und konnte es kaum aus der Hand legen.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung

💥💥💥💥💥

https://www.renatelehnort.com

In Drea Summer Thriller spielen wir die Hauptrolle

Drea Summer hat einen tollen Thriller geschrieben, in dem mein Mann und ich eine Rolle spielen.

Der Klappentext lautet folgendermaßen:

Helga und Frank Körner erfüllen sich endlich den langersehnten Wunsch vom eigenen Haus und ziehen von Deutschland in die Steiermark. Allerdings wirft das Schicksal bereits am Abend ihrer Ankunft erste schwarze Schatten. Das Gefühl, beobachtet zu werden, ist nur der Anfang eines seelischen Martyriums. Helga werden mysteriöse Botschaften zugespielt, und die Nachbarn meiden das Ehepaar wie Aussätzige. Nach und nach zieht das Grauen in ihren Alltag ein, sie fühlen sich ihres Lebens nicht mehr sicher.

Alle Spuren führen zu dem Haus am Waldrand, in dem vor fünfzehn Jahren ein schreckliches Verbrechen verübt wurde.

Wir sind begeistert.

Ganz herzlichen Dank liebe Drea.

Du hast mir einen großen Wunsch erfüllt.

Meine Rezension dazu:

https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/15/summer-andrea-dein-tod-ist-mein-freund/

https://dreasummer.jimdofree.com

Windisch Birgid

🎙🎙🎙#Autorenvorstellung 🎙🎙🎙

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Birgid Windisch vorstellen

Birgid Windisch ist in Mömlingen geboren, am Rande des Odenwaldes und wohnt dort noch heute, mit ihrem Mann und einigen Tieren. Ihre vier Kinder sind inzwischen erwachsen und die Mutter wohnt nebenan.

Von klein auf liebte sie das Lesen und dachte sich Geschichten aus, die sie dann ihrer Freundin vorlas. Die meisten Geschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, veröffentlichte die regionale Tageszeitung.

Zeit war Mangelware und so schlief das Schreiben ein. Erst als die Kinder erwachsen waren, entdeckte sie es wieder für sich. Die ersten Bücher „Geschichten aus dem Pflegeheim“ – lustige Begebenheiten und Ausflüge mit Pflegeheimbewohnern, „Sissi und Amalie“ – die Geschichte (für Kinder) einer Tierliebe, die durch den Tod nicht endet. Dann folgten „Kindergeschichten für kleine Tierfreunde“ und „mit einem Schlag ist alles vorbei – Leben nach der Reanimation“ über das Leiden der Familie, als der Vater leblos aufgefunden wurde und durch Reanimation zurückgeholt, lange leiden musste.

Die Autorin: „Als ich die Situation kaum mehr aushalten konnte, brachte sein Arzt mich darauf, mich in meinen Vater hineinzuversetzen, als er sagte, ich wisse doch gar nicht, wie er empfinden würde. So schrieb dieses Buch aus der Sicht von uns drei Personen – meine Mutter, meinen Vater und mir. Es half mir sehr und ich veröffentlichte es nach langem Nachdenken ein paar Jahre später, um möglicherweise anderen Menschen in ähnlicher Situation helfen zu können, weil ich damals selbst verzweifelt ein Buch darüber suchte und keines fand. Dieses Gefühl, allein zu sein, war furchtbar.“

Die drei Odenwaldbände, über eine Liebe zwischen den Zeiten, in der sich ein Mann aus dem 15. Jahrhundert und eine Frau von heute finden und lieben und ihre spannenden Erlebnisse, entstanden danach. „Verloren im Odenwald“ – „Auf der Suche im Odenwald“ – und „Gefahr im Odenwald“ sind ihre Titel.
Dazwischen, immer wieder die Erlebnisse der Frau vom Land, mit Herz und Verstand und den Tücken des Alltags, worin die Autorin die Erlebnisse der Anna Hasenpusch, auf humorvolle Weise erzählt, die Schwierigkeiten und Ärger mit Lachen überwinden lassen.

Ihr letztes Projekt ist der Regionalkrimi „Dudelsackrumba -getanzt wird später“ – ein Mümlingtalkrimi – über eine Kommissarin aus dem Odenwald und ihr kompetentes Team, das zusammen einen Serienkiller jagen muss, der nicht davor zurückschreckt, die Kommissare selbst anzugreifen. Doch zusammen sind sie stark und lassen sich keine Angst einjagen.

Dudelsackrumba gibt es im Internet, oder im Buchhandel bestellbar, unter https://www.bod.de/buchshop/catalogsearch/result/?q=Birgid+Windisch
Dudelsackrumba gibt es als Ebook für 4,49 €. Als gedrucktes Buch kann man es für 10 € erwerben.
Die neue Frau vom Land 2 und die Tücken des Alltags, gibt es als e-book für 3,99 €. In gedruckter Form ist es für 5,99 € zu haben.
Es werden sicher noch einige Bände folgen – der zweite ist schon im Entstehen und die Ideen sprudeln weiter!
Übrigens braucht sie, wie sie sagt, für einen Krimi, oder Roman ein halbes bis dreiviertel Jahr. Die Frau vom Land läuft nebenher, weil ihre Erlebnisse auch erst einmal erlebt werden müssen!

Ihre Bücher finden Sie im Internet zum Bestellen auf der Seite:
https://www.bod.de/buchshop/catalogsearch/result/?q=Birgid+Windisch
Informationen über die Autorin auf Ihrer Website:
https://schreibline.jimdofree.com/
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Vielen lieben Dank für diese interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

MC George Chris DER TUNNEL

Meine Rezension zu
Chris McGeorge DER TUNNEL
NUR EINER KOMMT ZURÜCK

Sechs Jugendliche fahren einmal jährlich mit einem Boot in einen Tunnel. Dieser Tunnel ist ganz finster und für die Jugendlichen eine Herausforderung.
Nach der Fahrt kommt am anderen Ende nur Matthew und ein Hund an.
Matthew ist verletzt und kann sich an nichts erinnnern.
Er wird verhaftet, beteuert seine Unschuld und wendet sich an Robin Ferringham. Matthew weiß ein Geheimnis, dem Robin unbedingt nachkommen will.
Was ist in diesem Tunnel wirklich geschehen? Und warum wendet er sich an Robin?

Dieses Buch beschreibt nicht ausführlich die Fahrt durch den dunklen und engen Tunnel, sondern beschäftigt sich mit der Suche nach der Wahrheit.
Schade, dass der Fahrt in den Tunnel so wenig Aufmerksamkeit geleistet wurde. Die zu erwartende Atmosphäre fand nicht ganz so statt, wie ich erwartet habe.
Allerdings kommt trotzdem Spannung auf. Sie ist eher unterschwellig und zum Schluss nimmt sie nochmals Fahrt auf, auch durch unerwartete Wendungen.
Robin Ferringham hat mir sehr gut gefallen. Akribisch ging er jedem kleinen Hinweis nach und hofft so auf die Auflösung des Geheimnisses, auf das er seit 3 Jahren wartet.
Das Ende kam mir zu abrupt und war nicht ganz realistisch.
Übrigens, diesen Tunnel gibt es wirklich und es finden auch Fahrten statt.
Fazit: Spannend, fesselnd und mit unerwarteten Wendungen.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4, 5 Sterne.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Gebhardt Heidi KEIN MORD OHNE TANTE FRIEDA

Meine Rezension zu
Heidi Gebhardt und ihre Tante-Frieda-Krimis

KEIN MORD OHNE TANTE FRIEDA

Lena und Sven sind bei ihrer Tante Frieda zum Essen eingeladen als sie erfahren, dass die Ehefrau des ortsansässigen Bauunternehmers auf dem Golfplatz erschossen worden ist.
Frieda zieht schnell ihre alten Golf Klamotten an, die eher an ein Faschingskostüm erinnern und macht sich sofort mit Amsel ihrem Hund auf den Weg zum Tatort.
Fast gleichzeitig kommt sie mit dem Hauptkommissar Peter Bruchfeld und seiner Kollegin Bärbel König am Golfplatz an. Frieda lauscht, ob sie näheres erfahren kann.
Sie nimmt sogar Golfunterricht und verfolgt eine Spur.
Wer hat die Tote auf dem Gewissen und warum?

Heidi Gebhardt hat hier einen humorvollen Regionalkrimi geschrieben.
Tante Frieda ist ein Original.
Mit ihren 80 Jahren ist sie unternehmungslustig und für ihre Nichte und ihrem Neffen ein sehr guter Mutterersatz.
Mit viel Liebe zum Detail hat die Autorin die
Charakteren ausgearbeitet. Sie sind absolut interessant und ausgewogen dargestellt. Ob es die Kommissare Peter und Bärbel sind oder Lena mit ihrem Bruder, alle sind mit Leben gefüllt.
Eine bildhafte Sprache und ein flüssiger Schreibstil, sowie die kurzen Kapitel laden regelrecht zum Lesen ein.
Ein bisschen mehr Spannung wäre schön gewesen, aber bis zum Ende weiß man nicht, wer der Täter ist.
Tante Frieda kocht gerne und ihre Rezepte findet man am Ende des Buches.
Ich habe mich sehr gut unterhalten und empfehle das Buch gerne weiter und freue mich auf die Fortsetzung.
Von mir gibt es 4 Sterne.
Fazit: eine sehr interessante und neugierige Tante Frieda spielen in diesem Cosy-Regionalkrimi eine große und tolle Rolle und ausgewogene und durchdachte Charaktere sorgen für ein Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Schauer Natalie MORDSVERTRAUEN

Meine #Rezension zu
Autorin Natalie Schauer MORDSVERTRAUEN

In Neuseeland werden immer wieder junge Frauen vergewaltigt. Sie tragen Masken und es ist nur bekannt, dass es fünf Männer sind. Sie hinterlassen keine Spuren.
Eines Tages stirbt dabei ein Mädchen und ihre Freundin konnte fliehen, hat dabei einen der Täter erkannt.
Eine erste Spur führt nach Österreich.
Ab diesem Moment schwebt die junge Frau in höchster Gefahr.
Emilia, die Profilerin soll die Zeugin schützen
Wird es ihr gelingen? Und was hat Horst, Emilias früherer Kollege in Deutschland damit zu tun?

Dies ist die Fortsetzung von Mordsgeheimnis.
Mir fiel es schwer, der Geschichte Glauben zu schenken. Es kommt mir vieles unglaubwürdig, übertrieben und nicht schlüssig vor.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kriminalbeamte so reagieren.
Die Idee ist nicht schlecht, konnte aber nicht richtig umgesetzt werden.
Eine gewisse Spannung war vorhanden.
Bin aber trotzdem auf die Fortsetzung gespannt. Der erste Teil hat mir persönlich besser gefallen.
Von mir gibt es 💥💥💥
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Calden Saskia

🎙🎙🎙 #Autorenvorstellung 🎙🎙🎙

Heute möchte ich euch die sehr sympathische Autorin Saskia Calden vorstellen.
Schön, dass du mitmachst

Deine Vorstellung

Saskia Calden schreibt das, was sie selbst am liebsten liest: Psychothriller, die von der ersten bis zur letzten Seite spannend sind.
Mit ihrem Debüt „Der stille Feind“ schrieb sie sich auf Anhieb ins Herz der Thrillerleser und schaffte es an die Spitze der E-Book-Bestsellerlisten.
Ihr neuster Thriller „Die Rachsüchtige“ knüpfte an diesen Erfolg an und landete auf Platz 1 der Amazon Kindlecharts sowie auf Platz 2 der BILD Bestsellerliste.
Wer in Thrillern viel Blut und Brutalität erwartet, ist bei ihr falsch.
Saskia Calden hält ihre Leser nicht mit Grausamkeiten in Atem, sondern wirft sie in ein Szenario, das rätselhafte Fragen aufwirft, die man unbedingt beantwortet haben will. „Nur noch ein Kapitel lesen“ funktioniert in ihren Büchern nicht.
Sie nimmt den Leser förmlich bei der Hand und zieht ihn bis zum Schluss durch ein spannendes Kopfkino, das aufregenden Nervenkitzel und so einige unerwartete Wendungen bereithält.
Weitere Infos über die Autorin und ihre Bücher findet ihr unter http://www.saskia-calden.de

Ganz herzlichen Dank für die interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Hartung Alexander VON ZERFALLENEN TRÄUMEN

Meine Rezension zu

Alexander Hartung
VON ZERFALLENEN TRÄUMEN

Eine Frau wird tot aufgefunden. Die Kripo findet eine erste Spur und die führt direkt zu dem ehemalige Kollegen Nik Pohl.
Nik beginnt mit Jon und Balthasar zu ermitteln, um seine Unschuld zu beweisen.
Dabei stoßen sie auf einen Mordfall, der einige Jahre zurück liegt.
Bei seinen Recherchen gerät Nik in große Gefahr.
Wer steckt dahinter und vor allem, warum hat man es auf ihn abgesehen?

Dies ist der dritte Teil mit Nik Pohl. Dieses Buch kann unabhängig von den anderen gelesen werden, allerdings fehlt dann ein wenig die Vorgeschichte der Dreien.
Mit Nik, Jon und Balthasar ist dem Autor Alexander Hartung ein gutes Trio gelungen.
Nik ist ein sehr interessanter Charakter. Er lässt sich in keine Schublade zwängen und lässt Regel, Regel sein.
Der reiche Informatiker Jon verhilft zu Daten, die nicht ganz legal sind und Balthasar mischt als Pathologe mit.
Die Figuren sind gut gezeichnet. Mir hat Balthasar sehr gut gefallen.
Das Buch lässt sich gut lesen und die kurzen Kapitel tragen zum Lesevergnügen bei.
Die Spannung wird konstant oben gehalten.
Ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.
Fazit: spannend, hohes Tempo und und unterhaltend.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung
💥💥💥💥
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Schreiner Marion Zimmer Nummer 8

Meine #Rezension zu

Autorin Marion Schreiner ZIMMER NUMMER 8

Caleb Gilbert wird schwer verletzt und fast erfroren vor der Tür eines Obdachlosenheims gefunden.
Sie nehmen ihn auf und er kann sieben Tage auf Zimmer 8 bleiben.
Die Mitarbeiter kümmern sich um ihn und stellen dabei schwere Misshandlungen fest.
Caleb gibt nichts von sich preis und möchte nur seine Ruhe haben und schlafen.
Dabei quälen ihn immer wieder Träume von früher.
Caleb ist homosexuell und sein Vater unternimmt alles um ihn davon zu befreien.
Welche Träume Caleb plagen und was wirklich geschah ist so erschreckend, das müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Marion Schreiner nimmt sich hier dem Thema der Homosexualität an.
Eindrucksvoll und erschreckend schildert sie das Geschehen.
Die Geschichte nimmt immer wieder Rückblicke auf das frühere Geschehen und gibt stückchenweise Geheimnisse frei.
Caleb ist sehr überzeugend dargestellt.
Man fühlt mit ihm mit, ist aber auch abgestoßen. Sieben Tage erleben wir, wie sich die Angestellten und Freiwillige um ihn bemühen und helfen wollen.
Der Autorin ist es gelungen, dass man sowohl Mitleid mit Opfer und Täter hat.
Auch geht es hier um Korruption, Vertuschung und viele Lügen.
Fazit: das Buch ist erschütternd, traurig, grausam und lässt einen fassungslos zurück.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und
💥💥💥💥💥
Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgassbuecherparadies.com