Wilmes Frank 📖 Ein letzter Frühling am Rhein

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Mich hat der brandneue Krimi von Frank Wilmes erreicht.
Dafür bedanke ich mich ganz herzlich.
Da meine Rezension zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.


Kurzbeschreibung

Die Modewelt – eine verworrene Gesellschaft aus Selbsterhöhung, frivolem Bürgertum und Boheme. Kommissar Kilian Stockberger und sein Team ermitteln im Mordfall eines populären Models. Das Werbegesicht lebte in einem Luxusdomizil am Rhein. Intensive Gespräche mit Personen aus ihrem Umfeld zeigen den Beamten das Psychogramm eines Menschen auf, der zwischen Melancholie und Promi-Partys schwebte. Wem vertraute die Tote? Und wie gingen ihre Vertrauten damit um? Ein Krimi über eine abstruse Welt aus religiösem Wahn und der Sucht nach vollkommener Schönheit.

Wood Dany R. 📖 Nur Helga schwamm schneller

Meine #Rezension zu
Dany R. Wood – Comedy-Autor Nur Helga schwamm schneller

Oma Käthe ist bei ihrer Freundin Margot Engelhard zum Geburtstag eingeladen. Margot steht mit ihren 80 Jahren sehr erfolgreich hinter dem Backwaren-Unternehmen. Bei der Feier verkündet sie, dass sie die Firma verkaufen will, sehr zum Leidwesen ihrer Familie.
Am nächsten Tag findet man sie tot im Pool vor. Der Oberkommissar Jupp Backes sieht darin sofort einen Mord und nimmt die Ermittlungen auf. Große Unterstützung erhält er natürlich von seiner Frau Inge und seiner Schwiegermutter Käthe.
Dabei muss er mitunter Käthes Trauer erleben, aber genauso spontane Feiern und auch mit Inge läuft es nicht immer rund.
Kurz darauf gibt es eine zweite Leiche. Ist der Täter innerhalb des Unternehmens zu suchen?

Dies ist der vierte Fall mit dem Oberkommissar Jupp Backes. Im Familienkreis wird gemeinsam ermittelt. Jupp greift auch schon mal zu einer Notlüge, wenn er Hilfe von seinem Kollegen Waldi benötigt.
Käthe ist wieder voll in ihrem Element. Sie ist tief betroffen vom Tod ihrer besten Freundin. Das hält sie aber nicht davon ab, bald darauf bis tief in die Nacht zu feiern.
Die Familie wird überzogen dargestellt, aber alle haben das Herz am rechten Fleck. Das macht die Charaktere so ausgesprochen sympathisch.
Ich habe sie alle ins Herz geschlossen.

Einen Täter hatte ich schnell in Verdacht, aber da machte mir der Autor einen Strich durch die Rechnung und am Ende war ich überrascht.
Das Cover ist wieder sehr genial. Besonders der Schwan und die blumige Badekappe, absolut passend zur Story.

Dieser Dorfkrimi aus dem beschaulichen Hirschweiler im Saarland ist dem Autor wieder sehr gut gelungen. Lachen ist vorprogrammiert.

Fazit: ein saarländischer Krimi mit Witz, Humor und skurrilen Szenen und mit liebenswerten Charakteren bestückt. Ein wahres Lesevergnügen. Ich liebe die Backes Reihe und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und
⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Hier sind Band 1-4, die von mir bereits rezensiert wurden.

Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2019/08/08/dany-r-wood-nur-gisela-sang-schoener/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/18/wood-dany-r-nur-uschi-kochte-schaerfer/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/17/wood-r-dany-nur-rudi-tanzte-schraeger/

Schwarz Christina 📖 Wenn die Spinne ihr Netz verlässt

Meine #Rezension zu

Christina Schwarz Wenn die Spinne ihr Netz verlässt

Paul Anderlech glaubt nicht an den Selbstmord bei einer Toten. Sonja geht nach der Obduktion auch tatsächlich von einem Mord aus. Nach dem dritten Opfer finden sie endlich erste Ansatzpunkte und Gemeinsamkeiten. Ein Täter sucht sich seine Opfer auf Facebook aus. Leider fehlt Patrick Bauer in Anderlechs Team, denn er wurde bei einer Nazitruppe durch den BND eingeschleust. Diese planen ein Attentat.
Kurz darauf wird Viktoria vermisst. Kann Patrick das Attentat verhindern? Werden sie Viktoria wohlbehalten auffinden?

Dieser fünfte Teil der Anderlech Reihe von Christina Schwarz hat es in sich. Hier hat sich die Autorin gleich zwei Themen gewidmet. Zum einen den sozialen Medien, die auch negative Seiten haben. Zum anderen um eine agierende Nazigruppe, die viel Leid erzeugt.
Es herrscht von Anfang an Spannung und es geht sehr zur Sache.
Diesmal haben es Paul Anderlech und sein Team mit einem Täter zu tun, der sich auf Facebook seine Opfer aussucht. Um endlich den Täter zu finden, möchten sie einen Lockvogel auf ihn ansetzen. Patrick fehlt hinten und vorne. Nicht mal Anderlech weiß, dass er für den BND arbeitet. Er soll die Hintermänner finden, die die Nazigruppe anleiten. Dann gerät Patrick mit seinem Gewissen in Konflikt.
Hannes muss hier endlich mal über sich hinaus wachsen und es gibt für ihn eine Veränderung. Ich finde es gut, dass er mehr und mehr Raum gewinnt.
Paul zieht sich erst mal ein wenig zurück, da ein Unglück ihn sehr trifft.

Fazit: Spannung und viel Leid, Korruption, Terrorismus, aber auch Naivität wurden in einem qualitätvollen Krimi verpackt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2020/10/04/schwarz-christina-%f0%9f%93%96-wenn-der-sommer-schatten-wirft/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/12/05/schwarz-christina-%f0%9f%93%96-wenn-der-tod-in-dur-erklingt/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2021/02/05/schwarz-christina-%f0%9f%93%96-wenn-kleine-engel-schlafen/

Teil 4
https://helgasbuecherparadies.com/2021/03/29/schwarz-christina-%f0%9f%93%96-wenn-der-tod-dein-leben-ist/

Teil 5

Silber Eva-Maria 📖 Der Teufel vom Brocken

Meine #Rezension zu
Eva-Maria Silber Der Teufel vom Brocken

Professor Kübler meldet eine Gruppe Studenten als vermisst, die bei der Brockenbefreiung dabei waren und nicht mehr zurückgekehrt sind.
Der Kriminalkommissar Thomas Düvel ermittelt und erhält dabei Unterstützung von westdeutscher Seite des BKA, mit Cassandra von Lucadou und Desiderius Maus.
Sie finden ein verlassenes Zelt, das von innen aufgeschnitten wurde und wenig später die Toten. Es gibt erstmal Rätsel auf, warum die Studenten nur leicht bekleidet unterwegs waren und keine Schuhe anhatten. Was hat die Studenten veranlasst so überstürzt das Zelt zu verlassen und was hat der radioaktiv verstrahlte Pullover damit zu tun?

Ein sehr spannender Krimi ist hier der Autorin Eva-Maria Silber gelungen. Dieses Buch basiert auf Ereignissen am Djatlaw-Pass 1959.
Der DDR Kommissar Thomas Düvel wird unterstützt von der toughen BKA Beamtin Cassandra und dem erfahrenen Kollegen Maus. Nach anfänglicher Skepsis von Seiten Thomas, der Cassandra insgeheim als weiblichen Rambo einschätzt, arbeitet das Dreierteam sehr gut zusammen und sie lernen sich gegenseitig zu schätzen. Sie haben ja auch einen besonderen Fall aufzuklären. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, glaubhaft und identisch.

Die Autorin lässt auch einiges an Geschichte mit einfließen. An der Brockenbefreiung am 03.12.1989 waren einige Tausend Menschen beteiligt. Dieser war bis dahin militärisches Sperrgebiet. Mit einem Massenansturm hatte damals keiner gerechnet.

Auch die Ängste der Studenten nach dem Mauerfall wurde kurz angesprochen. Die womöglich steigenden Mieten und die Arbeitsplatzsicherung nach dem Studium, ist durch die Vereinigung bestimmt nicht mehr gegeben.

Diese geschichtlichen Einblicke mindern aber keineswegs die Spannung. Sie bleibt durchgehend bestehen und die Auflösung des Falls ist sehr gut nachvollziehbar.

Ein Anruf, den Düvel am Ende des Buches erhält, lässt auf eine Fortsetzung hoffen.
Ich freue mich wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben. Dies wird nicht mein letztes Buch von ihr sein.

Fazit: Eine gute Charakterdarstellung und ein packender Schreibstil, sowie die gesamte Story und die geschichtlichen Hintergründe führen zu einem sehr guten Lesegenuss.

Von mir gibt es 💥 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank an Emons Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Graze Linda 📖 Schwarzwälder Morde

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖
#Neuerscheinung

Heute erscheint dieser Schwarzwaldkrimi aus der Feder von Linda Graze
Ich freue mich schon sehr aufs Lesen.
Da meine Rezension erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.

Klappentext

Flaute im Polizeiposten Bad Wildbad. Kollege Scholz bastelt Papierflieger, Kommissar Justin Schmälzle – Veganer, Reismilch-Macchiato-Fan und Badener mit haitianischen Wurzeln – langweilt sich. Bis eine Moorleiche mit eingeschlagenem Schädel gefunden wird, bei ihr eine beträchtlichen Anzahl Goldmünzen und eine große Flasche Kirschschnaps. Schmälzle reibt sich die Hände: endlich ein neuer Fall! Aber die Frau lebte im vorletzten Jahrhundert, meldet die Pathologie. Täter tot, seufzt Schmälzle …

Wenigstens erzählt die Putzfrau des Postens von illegal verschobenen Grenzsteinen zwischen der Schnapsfabrik und der geplanten Wildbader Ferienanlage. Dann schießt jemand dem Investor der Anlage in den Fuß. Wer war das? Warum? Und bestimmt nicht immer die Vergangenheit die Gegenwart?

Monti Olivia 📖 Sterbewohl

Meine #Rezension zu

Olivia Monti Sterbewohl

Die ehemalige Grundschullehrerin Nadja ist noch nicht lange in Pension, als sie die Aufforderung der neuen Regierung erhält, ein 14-tägiges Sterbeseminar in Fehrmann zu besuchen. Alte und Kranke sollen ausgemustert werden.
Auch ihre Freunde im Haus erhalten den gleichen Brief. Dieses Seminar ist freiwillig und kostenlos. Sie sind aber noch nicht bereit zu sterben.
Was in diesem Hotel vorgeht und wie das geregelte Sterben aussieht, müsst ihr selbst lesen.

Was für eine kuriose und beängstigende Geschichte hat Olivia Monti geschrieben. Sehr real wird der kommende Tod der dortigen Urlauber vor Augen geführt. Mit speziellen Methoden werden den Teilnehmern die Angst vor dem Tod genommen.
Nur eine kleine Gruppe rebelliert dagegen und nimmt alles genau unter die Lupe. Dabei erleben und entdecken sie furchtbare Dinge. Diese haben mir mitunter Gänsehaut beschert.

Ich war hin und hergerissen zwischen Abscheu und Mitleid. Es ist kaum vorstellbar, was die Autorin so schockierend vor Augen führt und es erinnert an Methoden des dritten Reiches.
Die Ich-Perspektive aus Sicht Nadjas lässt uns erschreckend nah daran teilnehmen.
Den Protagonisten fehlt ein bisschen die Tiefe und das Ende fand ich ein wenig abrupt.
Das Cover und den Titel finde ich genial und passend zur Story.

Fazit: makabere Geschichte, gut inszeniert, aber lässt mich allerdings schockierend zurück. Untermalt ist das Ganze von Anfang an mit Spannung.
Von mir gibt es 4,5 Sterne

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Strange Tales Club Anthologie 4

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Diese Anthologie hat mich heute von H.C. Scherf erreicht.
Ganz herzlichen Dank dafür.
Da meine Rezension erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor

Sie mögen Kriminalromane? Sie lieben es, wenn die Story einen regionalen Touch hat? Wenn sie sich vor der der vertrauten Kulisse der eigenen Heimat abspielt oder den Leser in unbekannte Gegenden entführt?
Dann sollten Sie sich diese Sammlung von Regional-Kriminalkurzgeschichten keinesfalls entgehen lassen.Regional-Kriminalkurzgeschichten keinesfalls entgehen lassen.

Die vierte Anthologie des Strange Tales Clubs bündelt Kriminalkurzgeschichten aus unterschiedlichen deutschsprachigen Regionen, von Brixen bis Cuxhaven, vom Schwarzwald bis nach Berlin,
und garantiert Ihnen Spannung und Nervenkitzel bis zum Morgengrauen.
Alexandra Mazar @ Mirco Adam Holger Finbarr Richter Georg Adamah Susi Swazyena H.C. Scherf Ina Kloppmann Krimiautorin Susa Ziegert @Alexander Kühl @Norbert Schäfer Herbert Arp

Weidlinger Rainer 📖 Böse gute Zeit

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Mich hat dieser Thriller von Rainer Weidlinger erreicht.
Ganz herzlichen Dank. Auch für diese schöne Widmung.

Ich bin schon sehr gespannt.
Da meine Rezension zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.

Klappentext
„Sie sollten nicht weinen, durch die Tränen sieht man nichts, schon gar nicht die Wahrheit.“
Carla Habner, Leutnantin der Kriminalpolizei

Der junge Dorfpolizist Thomas Mayer kämpft sich gemeinsam mit der abgebrühten Kriminalistin Carla Habner durch die aufreibenden Ermittlungen in einem grausamen Ritualmord. Je mehr dunkle Geheimnisse die beiden aufdecken, desto bedrohlicher werden die Anfeindungen im Dorf. Gerade dadurch kommen sich die beiden Ermittler näher. Das bleibt auch Mayers Ehefrau Stefanie nicht verborgen. Dass dieses Beziehungsgeflecht in einem rätselhaften Zusammenhang mit dem schrecklichen Verbrechen steht, kann niemand erahnen.
Schon gar nicht der Mayer.

Das Buch könnt ihr unter
http://www.rainerweidlinger.wordpress.com
erwerben

Weitere Buchvorstellungen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Pfeil Werner 📖 Zeit heilt keine Wunden

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Dieses Buch von Werner Pfeil hat mich erreicht. Nachdem mir Schwurstein schon sehr gefallen hat, bin ich auf dieses Buch sehr gespannt.
Da meine Rezension erst später erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.

Klappentext
April 1945, Kriegsende. Paderborn liegt in Trümmern und Hunderttausende sind auf der Flucht in die Wolfszeit, wo einzig die Macht des Stärkeren regiert. Was der Kriegswitwe bleibt, sind das nackte Leben und ihre Tochter. Auf einem Hof in der Senne finden sie eine neue Heimat – wie sich herausstellt: eine entsetzliche. Die Wunden, die Missbrauch und Grausamkeit im Herzen geschlagen haben, heilen nie.
Jahre später gibt ein Toter dem Paderborner Ermittlerteam um Vincent Blohm und Melanie Schwarz einige Rätsel auf, denn sie müssen Spuren im verstaubten Dreck der Vergangenheit suchen. Als sie dem skrupellosen Mörder auf die Spur kommen, lösen sie eine Kettenreaktion aus, die bereits ausgewählte zukünftige Opfer in Angst und Schrecken versetzt.

Meine Rezension zu Schwurstein
Pfeil Werner SCHWURSTEIN

Williams Fenna und 19 weitere Autoren 📖 In 18 Morden um die Welt

📖📖📖📖 Buchvorstellung 📖📖📖📖

Mich hat dieses Buch aus dem Leinpfad Verlag erreicht.
Ganz herzlichen Dank dafür. Da meine Rezension zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor
Auf diese Kurzgeschichten freue ich mich sehr

Klappentext

Zwanzig Autorinnen erzählen als Hommage an Jules Vernes von Tatorten aus der ganzen Welt. Da geht es um den Ravenmaster, der sich um die Raben im Londoner Tower kümmert. Um Sarah, die mit einem Katamaran in der indonesischen Inselwelt kreuzt. Oder um zwei schwarz-weiße Paare in Ghana. Dann um einen Schönheitschirurgen und seinen Patienten in Neu-Dehli. Um die Silvesterreise eines Paares nach Rio de Janeiro. Kann man sich vorstellen, dass es im Wiener Burgtheater hinter der Bühne leidenschaftlicher zugeht als auf ihr? Und schließlich: Was ist der berühmteste Cold Case Australiens? „Es gab nur diesen einen Schlüssel und den besaß sie. Dieser Stollen war ihr Geheimnis. Alle anderen, die davon wussten, waren längst tot. Sie war die Einzige, die Zugang zur Hölle hatte.“ (Aus: „Dem Himmel so fern“ von Thea Lehmann) Eine Reise rund um den Erdball, infiziert vom Lese-Virus, aber völlig Corona-frei!
Uli Aechtner Carola Christiansen Gitta Edelmann Nellie Elliot Laura Gambrinus Autorin Christine Geldmacher Petra K. Gungl Ivonne Keller Thea Lehman Carly Martin Mareike Fröhlich Mareike Fröhlich Edda Minck Pia O Conell Cornelia Rückriegel – Autorin Regina Schleheck Ursula Schmid-Spreer Heidi Troi Ingrid Werner Fenna Williams Jennifer B. Wind – Autorin