Herrmann Jutta Maria Nommensen Thomas …SONST TOT

Meine Rezension zu
Autorin – Jutta Maria Herrmann und Autor Thomas Nommensen

…SONST TOT

Leo macht sich Gedanken wo seine Tochter Julie bleibt. Sie wollte frühzeitig nach Hause kommen.
Am späten Nachmittag gibt ein kleiner Junge ein Handy ab.
Er blättert durch und sieht ein Foto, in dem ersichtlich ist, dass seine Tochter entführt wurde.
Eine Lösegeldforderung geht kurz darauf ein.
Wer hat Julie entführt und warum?

Dieser Kurzkrimi von Thomas Nommensen und Jutta Maria Herrmann wurde überarbeitet und neu aufgelegt.
Er ist von Anfang bis Ende durchgehend spannend.
Abwechselnd wird aus der Perspektive von von Jule und Leo erzählt.
Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten.
Fazit: spannend, fesselnd und unvorhersehbar.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Mercier Sandy

🎙🎙🎙 Autorenvorstellung 🎙🎙🎙

Heute stelle ich euch die sehr sympathische Autorin Sandy Mercier vor.

Vielen Dank, dass du mitmachst.

Deine Vorstellung

Hallo,
meine Mission ist es, dir spannende Stunden zu bereiten und dabei die Tiefen der Seele aufzudecken.
Warum tun Menschen Dinge, die du nicht verstehen kannst?
Wieso drehen Leute durch?
Führen ihr Leben so ganz anders, als es für dich normal zu sein scheint?
Ich möchte hinter die Fassaden schauen. Zumindest als Sandy Mercier, denn mit diesem Namen, meinem echten, schreibe ich Thriller (Mach das Licht an) und KrimiThriller (Die Todesküsserin).
Als Jule Pieper komme ich schon fröhlicher daher. In erster Linie möchte ich dich mit ihr zum Lachen bringen, in zweiter möchte ich dir mit Jule helfen, dein Leben in die Hand zu nehmen und zu verändern, sofern du das möchtest.
Ich möchte Selbstliebe und Persönlichkeitsentwicklung in leichter Sprache mit viel Humor zu dir bringen und gern gemeinsam mit dir deinen Kleiderschrank ausmisten. (Das Buch deines Lebens – Umbruch)
Außerdem möchte ich dir gern Mut machen. Lass uns gern verreisen und dabei auf die Suche nach dir selbst gehen. („Der nächste beste Schritt“) Traust du dich?
Was ich mir noch wünsche?
Mit meinem Blog http://www.schreibenumzuleben.de
möchte ich dir zeigen, wie der Weg zur Autorin ist und denjenigen helfen, die ihn ebenfalls gehen wollen. Ich teile Tipps und Tricks und wie ich wachse und motiviere dich, denn ich glaube aus vollem Herzen, du kannst alles schaffen, was du willst.
Ich freu mich auf deine Nachricht 🙂 Schau gern bei mir vorbei

Vielen Dank für die interessanten Einblicke. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.
Weitere Autorenvorstellungen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Etzold Veit BLUTGOTT

Meine Rezension zu
Veit Etzold BLUTGOTT

Einige Jugendliche dringen in ein Zugabteil zu einer jungen Frau ein und misshandeln und töten sie auf eine sehr brutale Art und Weise.
Das ruft das LKA mit der Ermittlerin Clara Vidalis und ihr Team auf den Plan.
Dies war aber erst der Anfang.
Wenig später gibt es ein Massaker mitten in Berlin. Die Täter sind schnell ermittelt.
Es handelt sich um minderjährige und strafunmündige Jugendliche und es wird vermutet, dass hinter allem noch ein Anführer steckt.
Die Spuren führen ins Darknet. Blutgott nennt er sich und stiftet die Jugendlichen zu sogenannten Slash Mobs an. Ist dieser Blutgott zu finden und können sie ihn rechtzeitig stoppen bevor weitere Bluttaten geschehen?

Wow, was für ein Thriller von Veit Etzold. Wer zart besaitet ist, sollte die Finger davon lassen. Hier geht es äußerst brutal zu.
Diesmal stehen im Mittelpunkt Jugendliche, die angestiftet werden, besorgniserregende und furchtbare Taten zu begehen.
Der Autor schildert sehr real die Blut- und Gewaltszenen.
Die Ermittler finden einen ungewöhnlichen Weg dem Täter nahe zu kommen. Ob es ihnen gelingt, müsst ihr selbst lesen.
Der Autor nimmt hier auch Bezug zu anderen Serienkillern und beschreibt ihre Taten.
Die Spannung steigt von Seite zu Seite und zieht sich durch das ganze Buch.
Mich hat es tief in seinen Bann gezogen und hat mir nicht nur einmal eine Gänsehaut beschert.
Durch die kurzen Kapitel konnte ich es kaum aus der Hand legen.
Das Buch endet mit einem Cliffhanger und lies mich sprachlos zurück.
Dies ist der 7. Band der Clara-Vidalis-Reihe und kann unabhängig von den anderen gelesen werden.
Fazit: spannend, fesselnd, actionreich, rasant und ein absolut harter und schonungsloser Thriller
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Schulze Steffen FAHNENFLUCHT

Meine Rezension zu der Kurzgeschichte
Steffen Schulze FAHNENFLUCHT

Der Militärpolizist Pepe S. Fuchs bekommt die Aufgabe den verschwundenen Feldjäger und Scharfschützen Lars Richter zu suchen.
Die Suche beginnt er in dem Dorf, indem Lars groß geworden ist. In einer Kneipe macht er Bekanntschaft mit den Bewohnern. Sie sind nicht sehr gesprächig.
Warum fehlt Lars unentschuldigt und hat sein Gewehr dabei? Was führt er im Schilde?

Dies ist eine Kurzgeschichte mit 42 Seiten von Steffen Schulze. Es liest sich sehr flüssig und spannend.
Sie ist in sich schlüssig und man bekommt einen kleinen Einblick der Miltärpolizei.
Ich habe mich gut unterhalten und gebe 4 Sterne
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionsexemplare findet ihr auf
http://www.helgasbuecherparadies.com

Calden Saskia DIE RACHSÜCHTIGE

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖

Brandneu ist dieser Psychothriller von Saskia Calden erschienen. Der Klappentext klingt schon sehr spannend.

Klappentext:

Sie weiß, wer du bist. Und sie weiß, was du getan hast.

»Warum sind meine Hände blutig? Wem gehört die zerrissene Perlenkette, die ich bei mir habe?«
Acht Jahre später. Kristina jobbt in einem Pub, weit weg von den albtraumhaften Geschehnissen. Doch plötzlich taucht eine Fremde auf, verfolgt sie und macht unheimliche Andeutungen über jene entsetzliche Nacht. Sie versucht sogar, ihr einen Mord an einem Gast anzuhängen.
Was weiß diese Frau, das Kristina vergessen hat?
Sie muss endlich herausfinden, welche Schuld sie vor acht Jahren auf sich geladen hat – und ahnt nicht, wie tödlich die Spur ist, der sie folgt.
Weitere Buchvorstellungen findet ihr auf
http://www.helgasbuecherparadies.com

Eigenbrodt Viola MARMOR, WEIN UND BIENENGIFT

Meine Rezension zu
Viola Eigenbrodt
MARMOR, WEIN UND BIENENGIFT

Eine junge Frau wird tot im Marmorsteinbruch in Südtirol mit einem eingeschlagenen Schädel entdeckt. Matthias Ohnewein und Franco Marini nehmen die Ermittlungen auf.
Es gibt mehrere Spuren, eine davon führt ins SM-Millieu. Ist etwa der Besitzer des Steinbruchs involviert?
Wer hatte es auf die junge Frau abgesehen und warum?

Ich habe mich schwer getan in die Geschichte zu kommen, da unglaublich viele Protagonisten beteiligt sind.
Schwierig war es auch die Personen auseinander zu halten, da diese mal mit Vornamen, Nachnamen und Spitznamen genannt wurden. Auch die fast ähnlich klingenden Namen verwirrten mich.
Im Laufe der Geschichte wurde es aber klarer. Eine große Spannung konnte ich leider auch nicht feststellen.
Die Charaktere waren alle ein wenig blass, nur Ohnewein wurde etwas näher beschrieben.
Hervorheben möchte ich die bildhafte Sprache, die mir Südtirol näher gebracht hat. Ich kenne die Gegend und sie wurde sehr gut beschrieben.
Von mir gibt es 3,5 Sterne.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kleffner Dieter BLIND

📖📖📖 Buchvorstellung 📖📖📖

Ich möchte euch ein interessantes Buch von dem Autor Dieter Kleffner vorstellen.

Klappentext

Blind – wirkt dieses Wort auf Sie schockierend?

Die positive Einstellung und die Annahme der Behinderung begannen für den blinden Autor erst, als er mit der Dunkelheit Freundschaft geschlossen hat. Freundschaft braucht blindes Vertrauen, mit selbstverständlichem Geben und Nehmen. Ja, die Dunkelheit kann Menschen auch etwas geben, kann nützlich sein. Sie zwingt uns, andere Zeitgenossen nicht nach ihrem Äußeren, sondern nach ihren Äußerungen zu beurteilen. Das schützt vor Verblendung und Trugbildern.
Reisen Sie ein Stück durch die Dunkelheit. Vertrauen Sie dem Autor blind.
Erleben Sie viele Alltagssituationen, in denen Menschen ohne Sehvermögen zurechtkommen müssen, zum Beispiel beim Reisen, Einkaufen oder Essen.
Möchten Sie wissen, wie die Blindenschrift entstanden ist oder ob es sogar geheime Botschaften auf Mohnbrötchen gibt? Was machen zwanzig blinde Schriftsteller während ihrer literarischen Tagung? Interessiert es Sie, welche Blindenwitze sich die Betroffenen an ihrem Stammtisch erzählen?

Diese Lektüre will Ängste und Befremdungen abbauen. Sie bietet sachliche Informationen rund um das Thema Sehbehinderung, unterhält und lädt zum Schmunzeln ein.