Neujahrswünsche

❤❤Ich möchte heute Danke sagen❤❤

Danke, dass ihr mir folgt
Danke, dass euch meine Beiträge gefallen, ihr sie kommentiert und sie liked
Danke, dass ihr mir auch nach Gewinnspielen treu bleibt
Danke an die Autoren, die mir ihr Vertrauen schenken und mir ihre Bücher anvertrauen.

Für mich war es wieder ein aufregendes und spannendes Lesejahr. Ich habe viele neue Autoren kennengelernt.

Ich wünsche euch allen ein glückliches,gesundes und vor allem gutes Neues Jahr.

Alle eure Wünsche sollen in Erfüllung gehen und bleibt vor allem gesund

Herzlichst Helgas Bücherparadies
Wir sehen und lesen uns nächstes Jahr wieder. Ich freue mich auf euch

Töpfer Bernd 📖 Manchmal endet es tödlich

Meine #Rezension zu Bernd Töpfer Manchmal endet es Tödlich

In diesem Buch geht es um Kurzgeschichten der unheimlichen Art, die es in sich haben. Manch einer macht eine Erfahrung mit einem Aufzug und landet plötzlich in einem anderen Land und manchmal passiert Unvorhergesehenes.
Meine Lieblingsgeschichte war Rabentod und Das Lazarett im Wald.
Die Krähen haben es dem Autor angetan. Fast in jeder Geschichte handelt es davon. Die meisten sind bösartig, aber es gibt auch Gute.
Die Geschichten sind oft unerklärlich, mystisch, ein wenig mit Horror und Thriller untermalt.
Das Buch lässt sich gut lesen, ist verständlich und überrascht oft am Ende der Geschichten.

Fazit: wer gerne Geschichten liest, die mit Horror, Unerklärlichem und Mystischen gewürzt sind, ist hier genau richtig.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Sander Lena 📖 Stummer Schmerz

Meine #Rezension zu Lena Sander Stummer Schmerz

Nele Hess erleidet eine Totgeburt und fällt in schwere Depressionen. Sie hört immer wieder eine Melodie und sieht eine Spieluhr vor sich.
Sie begibt sich in die psychiatrische Klinik Feldbergblick am Titisee.
Bei einer Therapiestunde verschwindet die traumatisierte Emily.
Nele glaubt nicht, dass ihr Kind tot ist und versucht die Wahrheit zu erfahren. Die Dinge nehmen ihren Lauf.
Was wirklich geschah, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist mein erstes Buch von der Autorin Lena Sander und ich wurde nicht enttäuscht.
Schon der Prolog zog mich in seinen Bann. Von Anfang an spürte ich eine Beklemmung und wollte unbedingt wissen, was wirklich geschah.
Was haben Nele und Emily gemeinsam?
Diese Frage beschäftigt mich fast bis zum Schluss.
Nele und Lena sind Patienten der Feldbergblick Klinik und durch einen Trigger werden Erinnerungen wach. Diese sind für beide äußerst schmerzhaft.
Beide begegnen sich und haben keine Ahnung, was sie verbindet. Auch der Leser erfährt dies erst kurz vor Ende.
Das Buch ist in wechselnde Kapitel zwischen Nele und Emily unterteilt. Dies erhöht absolut die Spannung. Man hat so gar keine Ahnung, was denn dahinter stecken könnte.

Die Charaktere sind bemerkenswert glaubhaft, identisch und überzeugend. Sie sind so authentisch, dass man ihr Handeln spürt und miterlebt.
Die humorvolle und sympathische Beata lockert das Ganze ein wenig auf.

Gekonnt hält die Autorin die Spannung oben und nach und nach werden die Handlungsstränge zusammengeführt und am Ende ist man doch absolut überrascht.

Die Bücher von Lea Sander haben immer einen schrecklichen Tatsachenhintergrund und lässt einen erschaudern. Dieses Buch ging mir sehr nah.

Fazit: ein äußerst packender Psychothriller mit einem großartigem Spannungshoch lassen diesen Thriller zu etwas Besonderem werden. Verpackt mit einem Thema, das einen nachdenklich zurück lässt.
Ich freue mich wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben, die es versteht, einen in Atem zu halten.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Meine Lese-Highlight von Juli – Dezember 2020

Hier sind meine Lesehighlights von Juli- Dezember 2020 vor.
Diese Autoren haben mich unter anderem begeistert.
Nicole Schumacher – Das Tabu
Elias Haller
Andreas Gruber
Astrid Korten
H.C. Scherf
Roland Hebesberger – Autor

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/25/schumacher-nicole-das-tabu/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/08/27/haller-elias-meereskalt/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/09/25/gruber-andreas-%f0%9f%93%96-die-knochennadel/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/10/05/korten-astrid-%f0%9f%93%96-seelen-unter-eis/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/13/scherf-h-c-%f0%9f%93%96-der-tod-kennt-dein-geheimnis/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/12/12/hebesberger-roland-%f0%9f%93%96-the-backdooe-link-cyberella/

Herzsprung Thomas 📖 Der Behandler

Meine #Rezension zu Tommy Herzsprung

Der Behandler
Falk Bachmann hält gerade einen Plausch mit der Pflegerin seines Vaters, als ihn ein Anruf ereilt und er zu einem Tatort gerufen wird.
Was ihn da erwartet, lässt selbst ihm das Blut in den Adern gefrieren. Als neuer Partner wird ihm Jan Hartwick zugeteilt. Nicht gerade begeistert einen Partner zugewiesen zu bekommen, machen sie sich an die Ermittlungen. Äußerst gewalttätig hat hier der Täter zugeschlagen. Sie sind voller Sorge, dass hier ein Serientäter am Werk ist.
Nicht nur der aktuelle Fall zehrt an Falk, auch sein privates Umfeld.
Was steckt dahinter und finden sie rechtzeitig den Täter um Schlimmeres zu verhindern?

Dies ist mein erstes Buch von Thomas Herzsprung und sein erster Thriller. Er ist ihm ausgesprochen gut gelungen.
Von Anfang an ist die Spannung hoch und gekonnt hält er diese bis zum Ende.
Die kurzen Kapitel und die Cliffhanger lassen einen kaum zu Atem kommen.
Die Charaktertiefe hat mich sehr überrascht und wird jedem einzelnen Protagonisten gerecht.
Ein Psychopath, der die Stadt in Atem hält.
Der Behandler geht grausam vor.
In sehr anschaulicher und bildgewaltiger Sprache führt uns der Autor durch die Zeilen. Davon ist nicht eine langweilig.
Die Themen sind vielfältig und facettenreich, aber alle gut durchdacht. Ob es sich um Mobbing, Drogen, Nazis oder Prostitution handelt, dies hat er gekonnt alles unter einen Hut gebracht.
Mehrere Handlungsstränge werden am Ende zusammengeführt.
Am Anfang hat man keine Ahnung, wohin das Ganze führt. Durch immer neue Wendungen schickt er uns in die falsche Richtung.
Auch aus Sicht des Täters wird berichtet und zeigt auf erschreckende Weise, wozu er fähig ist.
Ich habe das Buch durchgesuchtet und wünsche mir eine Fortsetzung.
Zum Cover muss ich nichts sagen, absolut ansprechend und passend zum Buch.

Fazit: in diesem Buch ist alles enthalten, was ein Thriller ausmacht: Spannung und Nervenkitzel, außerdem ist er atemraubend, packend, reißerisch, schockierend und aufregend. Beim Lesen überzog mich mehrmals eine Gänsehaut.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Meine Lesehighlights von Januar-Juni 2020

Hier sind meine Lesehighlights in 2020 von Januar- Dezember
Die ersten sechs Monate haben mich folgende Autoren restlos überzeugt:
Birte Stährmann
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler
Andreas Otter/Oliver Pätzold
Fiona Limar
Julia Hofelich
Ida Häusser

https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/31/mein-lesehighlight-im-januar/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/02/29/lesehighlight-februar-2020-darachart-und-wendler-sarah-angstraum/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/02/22/oliver-paetzold-zerfall/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/18/limar-fiona-im-dunkel-des-grabes/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/18/hofelich-julia-nebeljagd/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/06/30/haeusser-ida-meins/

Gruber Andreas 📖 Rachewinter

Meine #Rezension zu

Andreas Gruber Rachewinter

Ein Mann stürzt von einem Baugerüst und anfangs deutet alles auf einen Unglücksfall hin.
Pulaski bezweifelt dies und nimmt erste Ermittlungen auf.
Das nächste Opfer lässt nicht lange auf sich warten. Zeugen berichten über eine gutaussehende Frau.
Evelyn Meyers wird als Anwältin mit einem mysteriösen Fall beauftragt. Sie soll die Verteidigung des reichen Michael von Kotten übernehmen.
Sie erkennt Gemeinsamkeiten mit dem Fall in dem Pulaski ermittelt und gemeinsam machen sie sich auf die Suche.
Wird es ihnen gelingen den Täter zu stoppen oder geraten sie selbst in Gefahr?

Dies ist der dritte Teile nach Rachesommer und Racheherbst.
Man kann alle unabhängig voneinander lesen. Ich bin selbst erst bei diesem Teil eingestiegen.
In gewohnt spannendem Schreibstil führt uns der Autor durch die Zeilen.
Seine Charaktere sind auch hier mit einer Tiefe ausgestattet und alle durchweg sympathisch. Meine Lieblingsfigur war Florian, der Rechtanwaltsanwärter.
Sein Zusammenspiel mit Evelyn wurde hervorragend dargestellt.
Auch Polaski, der Asthmatiker und seine ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden und Evelyn mit ihrer akribischen Art und Weise, haben mich sehr beeindruckt.
Polaski fand ich in einigen Situationen absolut überzeugend und er gerät einige Male in Situationen, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben.
Der Autor hat sich dem Thema Transgender und Transsexualität gewidmet. Die gute Recherche merkt man dem Buch an.
Dies hat er sehr dargestellt und man bekommt einen sehr guten Einblick.
Die Spannung ist von Anfang an sehr hoch und endet fulminant.

Fazit: ein spannender Thriller mit einem ungewöhnlichem Thema und einem mitreißendem Schreibstil haben mich von Anfang an in Atem gehalten.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Bürgel Matthias 📖 Imago Dunkler Hass

Matthias Bürgel

IMAGO Dunkler Hass

Am Bodensee wird eine weibliche Leiche gefunden. Es ist bereits das fünfte Opfer, das man dem Trophäenjäger zuordnen kann. Äußerst brutal geht der Täter vor.
Marius Bannert holt Falk Hagedorn ins Boot.
Ihre Ermittlungen ergeben zunächst keine Gemeinsamkeiten zwischen den Ermordeten.
In der Pathologie gibt es einen schrecklichen Vorfall. Hängen diese Fälle womöglich zusammen?
Auf einmal ist Karina, die Tochter Hagedorns verschwunden. Ist der Täter auf einem persönlichen Rachefeldzug?

Matthias Bürgel ist hier wieder ein äußerst dramatischer Thriller gelungen.
In Rückblicken wird auf das Leben des Täters genommen.
Die Spannung ist von Anfang an hoch und zieht sich durch die gesamte Geschichte.
Die Kapitel sind kurz und gut verständlich.
Der Plot und Aufbau sehr glaubwürdig.
Die Charaktere sind äußerst lebendig und mit viel Gefühl versehen.

Es endet in einem Showdown und war nicht vorhersehbar.
Das Buch hat mich mitgerissen und ich würde mich über eine Fortsetzung des Teams um Bannert und Hagedorn freuen.

Fazit: Ich kann es absolut weiterempfehlen, denn in diesem Buch ist alles enthalten, was ein Thriller benötigt.

Spannung, Dramatik und Nervenkitzel.
Von mir gibt ⭐⭐⭐⭐⭐

Bürgel Matthias 📖Die Akte Kronos

Matthias Bürgel 📖 Die Akte Kronos

Dr. Dr. Willberg wird tot in der Badewanne aufgefunden. Alles deutet auf einen Selbstmord hin.
David Sprenger glaubt nicht daran und ermittelt und stößt dabei auf Willbergs Assistentin Sina.
Sie haben an einem Heilmittel für Krebs geforscht.
Sina wird plötzlich vermisst und David verfolgt eine heiße Spur.
David findet tatsächlich Sina und bei einer Schießerei können sie flüchten. Ihre Flucht geht durch Deutschland und ihr Ziel ist Frankreich. Sie stoßen auf den Rat der Acht. Wer ist Kronos bzw. wo befindet sich die Akte Kronos? Welcher Geheimbund steckt dahinter? Warum verschwinden Akten und werden Ermittler abgezogen?

Dies ist nach Projekt Goliath das zweite Buch von Matthias Bürgel.
Es ist ein spannender, verschwörender und rasanter Thriller mit beängstigtem Szenario und von Anfang bis Ende hoch dramatisch.

Der Plot ist sehr gut ausgedacht und ausgearbeitet. Was wäre, wenn ein Heilmittel für Krebs auf den Markt kommt? Ist das Buch näher an der Wirklichkeit oder alles Fiktion?

Matthias Bürgel hat eine Aktion geladene Geschichte daraus gemacht.
Der Schreibstil ist flüssig und es lässt sich gut lesen. Die verschiedenen Handlungsstränge laufen am Ende glaubwürdig zusammen. Die Charaktere wirken lebendig und ausgearbeitet.
Das Cover ist passend zur Geschichte.
Ich hoffe auf eine Fortsetzung mit David Sprenger.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

Bürgel Matthias 📖 Projekt Goliath

Matthias Bürgel Projekt Goliath

Patrick Sprenger, ein brillanter Molekularbiologe erhält ein Video. Darin ist erkennbar, dass seine Tochter entführt wurde und er wird erpresst.
Er und sein Team arbeiten Tag und Nacht an einem geheimen Projekt, um das Schlimmste zu verhindern. Auch sein Vater David wird mit hinzugezogen.
Es entwickelt sich ein Kampf zwischen David und Goliath.
Was haben die Erpresser vor?
Welche Abenteuer und Gefahren warten auf Patrick und David?
Was dabei geschieht, müsst ihr unbedingt selber lesen.

Dies ist das erste Buch des Autors Matthias Bürgel und es ist ihm ausgesprochen gut gelungen.

Es ist sehr gut recherchiert, was Terrorismus und auch die Molekular Medizin angeht.
Ein erschreckendes Szenario wird hier aufgezeigt. Was wäre, wenn einer Terrorgruppe ein tödlicher Erreger in die Hände fällt?

Die Geschichte ist glaubwürdig und die wechselnden Schauplätze sind nicht störend, im Gegenteil, sie halten die Spannung sehr hoch. Die Kapitel sind kurz, dadurch möchte man das Buch nicht aus der Hand legen.

Wer einen durchgehend spannenden Thriller mit Protagonisten mag, die authentisch sind, mit denen man mitfiebert und mitleidet, der ist hier genau richtig.
Ein Buch, das einen nachdenklich zurück lässt.

Ein dickes Kompliment an den Autor. Ich freue mich schon auf das Buch Die Akte Kronos.

Absolute Leseempfehlung und
💥💥💥💥💥