Wood Dany R. 📖 Nur Helga schwamm schneller

Meine #Rezension zu
Dany R. Wood – Comedy-Autor Nur Helga schwamm schneller

Oma Käthe ist bei ihrer Freundin Margot Engelhard zum Geburtstag eingeladen. Margot steht mit ihren 80 Jahren sehr erfolgreich hinter dem Backwaren-Unternehmen. Bei der Feier verkündet sie, dass sie die Firma verkaufen will, sehr zum Leidwesen ihrer Familie.
Am nächsten Tag findet man sie tot im Pool vor. Der Oberkommissar Jupp Backes sieht darin sofort einen Mord und nimmt die Ermittlungen auf. Große Unterstützung erhält er natürlich von seiner Frau Inge und seiner Schwiegermutter Käthe.
Dabei muss er mitunter Käthes Trauer erleben, aber genauso spontane Feiern und auch mit Inge läuft es nicht immer rund.
Kurz darauf gibt es eine zweite Leiche. Ist der Täter innerhalb des Unternehmens zu suchen?

Dies ist der vierte Fall mit dem Oberkommissar Jupp Backes. Im Familienkreis wird gemeinsam ermittelt. Jupp greift auch schon mal zu einer Notlüge, wenn er Hilfe von seinem Kollegen Waldi benötigt.
Käthe ist wieder voll in ihrem Element. Sie ist tief betroffen vom Tod ihrer besten Freundin. Das hält sie aber nicht davon ab, bald darauf bis tief in die Nacht zu feiern.
Die Familie wird überzogen dargestellt, aber alle haben das Herz am rechten Fleck. Das macht die Charaktere so ausgesprochen sympathisch.
Ich habe sie alle ins Herz geschlossen.

Einen Täter hatte ich schnell in Verdacht, aber da machte mir der Autor einen Strich durch die Rechnung und am Ende war ich überrascht.
Das Cover ist wieder sehr genial. Besonders der Schwan und die blumige Badekappe, absolut passend zur Story.

Dieser Dorfkrimi aus dem beschaulichen Hirschweiler im Saarland ist dem Autor wieder sehr gut gelungen. Lachen ist vorprogrammiert.

Fazit: ein saarländischer Krimi mit Witz, Humor und skurrilen Szenen und mit liebenswerten Charakteren bestückt. Ein wahres Lesevergnügen. Ich liebe die Backes Reihe und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und
⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Hier sind Band 1-4, die von mir bereits rezensiert wurden.

Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2019/08/08/dany-r-wood-nur-gisela-sang-schoener/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/18/wood-dany-r-nur-uschi-kochte-schaerfer/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/04/17/wood-r-dany-nur-rudi-tanzte-schraeger/

Silber Eva-Maria 📖 Der Teufel vom Brocken

Meine #Rezension zu
Eva-Maria Silber Der Teufel vom Brocken

Professor Kübler meldet eine Gruppe Studenten als vermisst, die bei der Brockenbefreiung dabei waren und nicht mehr zurückgekehrt sind.
Der Kriminalkommissar Thomas Düvel ermittelt und erhält dabei Unterstützung von westdeutscher Seite des BKA, mit Cassandra von Lucadou und Desiderius Maus.
Sie finden ein verlassenes Zelt, das von innen aufgeschnitten wurde und wenig später die Toten. Es gibt erstmal Rätsel auf, warum die Studenten nur leicht bekleidet unterwegs waren und keine Schuhe anhatten. Was hat die Studenten veranlasst so überstürzt das Zelt zu verlassen und was hat der radioaktiv verstrahlte Pullover damit zu tun?

Ein sehr spannender Krimi ist hier der Autorin Eva-Maria Silber gelungen. Dieses Buch basiert auf Ereignissen am Djatlaw-Pass 1959.
Der DDR Kommissar Thomas Düvel wird unterstützt von der toughen BKA Beamtin Cassandra und dem erfahrenen Kollegen Maus. Nach anfänglicher Skepsis von Seiten Thomas, der Cassandra insgeheim als weiblichen Rambo einschätzt, arbeitet das Dreierteam sehr gut zusammen und sie lernen sich gegenseitig zu schätzen. Sie haben ja auch einen besonderen Fall aufzuklären. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, glaubhaft und identisch.

Die Autorin lässt auch einiges an Geschichte mit einfließen. An der Brockenbefreiung am 03.12.1989 waren einige Tausend Menschen beteiligt. Dieser war bis dahin militärisches Sperrgebiet. Mit einem Massenansturm hatte damals keiner gerechnet.

Auch die Ängste der Studenten nach dem Mauerfall wurde kurz angesprochen. Die womöglich steigenden Mieten und die Arbeitsplatzsicherung nach dem Studium, ist durch die Vereinigung bestimmt nicht mehr gegeben.

Diese geschichtlichen Einblicke mindern aber keineswegs die Spannung. Sie bleibt durchgehend bestehen und die Auflösung des Falls ist sehr gut nachvollziehbar.

Ein Anruf, den Düvel am Ende des Buches erhält, lässt auf eine Fortsetzung hoffen.
Ich freue mich wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben. Dies wird nicht mein letztes Buch von ihr sein.

Fazit: Eine gute Charakterdarstellung und ein packender Schreibstil, sowie die gesamte Story und die geschichtlichen Hintergründe führen zu einem sehr guten Lesegenuss.

Von mir gibt es 💥 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank an Emons Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Graze Linda 📖 Schwarzwälder Morde

📖📖📖📖 #Buchvorstellung 📖📖📖📖
#Neuerscheinung

Heute erscheint dieser Schwarzwaldkrimi aus der Feder von Linda Graze
Ich freue mich schon sehr aufs Lesen.
Da meine Rezension erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.

Klappentext

Flaute im Polizeiposten Bad Wildbad. Kollege Scholz bastelt Papierflieger, Kommissar Justin Schmälzle – Veganer, Reismilch-Macchiato-Fan und Badener mit haitianischen Wurzeln – langweilt sich. Bis eine Moorleiche mit eingeschlagenem Schädel gefunden wird, bei ihr eine beträchtlichen Anzahl Goldmünzen und eine große Flasche Kirschschnaps. Schmälzle reibt sich die Hände: endlich ein neuer Fall! Aber die Frau lebte im vorletzten Jahrhundert, meldet die Pathologie. Täter tot, seufzt Schmälzle …

Wenigstens erzählt die Putzfrau des Postens von illegal verschobenen Grenzsteinen zwischen der Schnapsfabrik und der geplanten Wildbader Ferienanlage. Dann schießt jemand dem Investor der Anlage in den Fuß. Wer war das? Warum? Und bestimmt nicht immer die Vergangenheit die Gegenwart?

Zilinski Christine 📖 Mord am Weinberg

📖📖📖 #BUCHVORSTELLUNG 📖📖📖

Dieser Krimi von Christine Zilinski hat mich erreicht.
Ganz herzlichen Dank und danke für die lieben Worte.
Da meine Rezension erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, stelle ich euch das Buch kurz vor.

Kurzbeschreibung

Charlotte soll einen Reportage-Scoop landen – steht doch die Zukunft der Weinstadt Woche und somit ihre eigene auf dem Spiel! Aber wie soll sie ihrer Arbeit nachgehen, wenn sie beim Spaziergang schon wieder über einen kaltblütigen Mord stolpert? Auch Kommissar Jankovich erkennt die Brisanz der Todesumstände und will mit aller Kraft verhindern, dass die junge Reporterin Leib und Leben riskiert. Doch ist Charlotte Bienert im Umfeld des medienscheuen Weinfachwirts Nikolas Paulsen, über den sie die Reportage schreiben soll, wirklich sicher?

Troi Heidi 📖 Bewährungsprobe Lorenz Lovis ermittelt

Meine #Rezension zu

Heidi Troi Bewährungsprobe

Der Privatdetektiv Lorenz Lovis hat einen Auftrag auf dem Perwanger Hof angenommen. Innerhalb kürzester Zeit starben mehrere Pferde an einer Vergiftung. Dies führt zu Unmut unter den Pferdebesitzern. Kurzerhand nimmt er zwei Pferde von dort auf seinem neuen Hof auf.
Die Pferdebesitzerin ist alles andere als einfach.
Zu allem Übel wird kurz darauf eine Leiche in seinem Weinberg entdeckt. Dort genießt man normalerweise die wunderschöne Aussicht. Sein Mitarbeiter wird verdächtigt und dieser kann sich an den letzten Abend an nichts mehr erinnern.
Bei seinen Ermittlungen hat er viel Unterstützung, ob er will oder nicht. Dann geschieht ein zweiter Mord. Kann er den Täter überführen und Pauls Unschuld beweisen?

Dies ist der zweite Brixen Krimi mit Lorenz Lovis von Heidi Troi.
Wie auch schon im ersten Buch ist mir Lorenz sehr sympathisch. Auch seine Gespräche mit Alma haben mich wieder erheitert.
Auf seinem Hof geht alles drunter und drüber, seit seine große Hilfe Paul als Tatverdächtiger gilt. Als Bauer hat er wahrlich noch keine große Erfahrung und tut sich schon schwer, wenn er Kühe melken soll. Eigentlich soll er ja den Pferdemörder finden und nun hat er es mit einer Leiche zu tun. Diesmal bekommt er wieder Unterstützung von seinen drei Freunden. Denen ihre eigenmächtige Suche bringt sie das eine oder andere mal in ungewöhnliche Situationen.

Mit den Charakteren hat die Autorin sehr eigenwillige, aber sympathische Figuren erschaffen. Keine gleicht der anderen. Sie sind authentisch und voller Leben.
Die bildgewaltige Sprache lässt einen Südtirol sehr gut vor Augen entstehen.

Mit diesem Teil um Lorenz Lovis ist der Autorin eine Steigerung gelungen.

Fazit: ein interessanter Krimi mit viel Lokalkolorit und authentischen Charakteren überzeugen und laden regelrecht zum Lesen ein.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter

https://helgasbuecherparadies.com/2020/10/16/troi-heidi-%f0%9f%93%96-fe

Blunk Malin 📖 Ein Jahr drei Tage

Meine #Rezension zu
Malin Blunk Ein Jahr drei Tage

Die Kieler Mordkommission wird zu einem Tatort gerufen. Der Geschäftsführer Hannes Mentrup hängt tot an einem Baukran. Viola Meissner und Bastian Geisler ermitteln zunächst allein. Es stellt sich die Frage, warum wurde er so öffentlich, nur bekleidet mit einem Bademantel, zur Show gestellt wird und wer hat ihn getötet.
Matt Andresen ist noch von seinem letzten Fall angeschlagen und er nimmt sich seine Überstunden frei. Erst ein Brief von seinem Freund dem Rechtsmediziner Karl, lässt ihn umgehend ins Präsidium zurückkehren. Kurz darauf gibt es einen zweiten Toten. In der Baubranche geht es mitunter hart zu und beide hatten zu Lebzeiten nicht nur Freunde. Wo ist der Täter zu finden und können sie weitere Verbrechen verhindern?

Dies ist der neunte Fall mit dem Ermittler Matthias Andresen. Obwohl ich erst hier eingestiegen bin, machte es mir keine Mühe dem Geschehen zu folgen. Es sind alles in sich abgeschlossene Geschichten.
Hier steht in erster Linie die Ermittlungsarbeit, aber der Autorin Malin Blunk ist es sehr gut gelungen, diese mit Spannung von Anfang bis Ende zu versehen und zu halten.
Warum zwei Menschen sterben mussten und wer der Täter ist, was sich für eine Tragödie dahinter verbirgt, erfährt man erst zum Schluss.
Das macht das Ganze aufregend.
Die Kabbeleien anfangs zwischen Viola und Bastian hatten mich etwas gestört, aber als Andresen zurückkehrte, war davon nichts mehr zu spüren.
Ein flüssiger Schreibstil und eine bildhafte Darstellung tragen zur sehr guten Unterhaltung bei.

Fazit: eine gut durchdachte Story, die spannend erzählt wird, führen zu einem sehr guten Lesegenuss.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 💥 💥 💥 💥 💥

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen von mir findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Kalpenstein Friedrich 📖 Prost, auf die Erben

Meine #Rezension zu

Friedrich Kalpenstein Prost, auf die Erben

Tereza Horak findet ihren Arbeitgeber tot in der Badewanne vor. Das ruft den Hauptkommissar Constantin Tischler und seinen Kollegen Felix Fink auf den Plan. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, aber der Bauunternehmer Ludwig Holzinger wurde ermordet. Bei ihren Ermittlungen bekommen sie Druck von ganz oben, schließlich ist Brunngries ein Ferienort und die fast fertigen Chalets wollen vermietet werden. Der Bauunternehmer hatte viele Feinde. Aber auch die Zahlungsmoral zu seinen Subunternehmern war sehr schleppend. Wer hat ihm nach dem Leben getrachtet?

Dies ist der zweite Teil mit Tischler und Fink als Ermittler von Friedrich Kalpenstein. Dieser Teil ist ihm wieder sehr gut gelungen.
Tischler und Fink arbeiten gut zusammen, auch wenn er immer mal wieder Fink bremsen muss. Der Hauptkommissar lässt diesmal ein wenig Einblicke in sein Leben zu, auch wenn immer noch nicht alle Geheimnisse gelüftet sind. Tischler hat sich verliebt und Felix wohnt immer noch bei seiner Mama. Die Entwicklung der Beiden ist sehr gut fortgeschritten, aber es ist noch Potenzial für weitere Folgen drin sind. Das macht das Ganze zusätzlich spannend.
Die Charaktere sind sehr authentisch und glaubhaft.
Und der Humor und die bildhafte Sprache kommen nicht zu kurz.

Fazit: ein spannender Krimi mit Lokalkolorit unter anderem am Chiemsee. Gute Dialoge und Humor führen zu einem echten Lesevergnügen, wie man es von Friedrich Kalpenstein gewöhnt ist. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter http://www.helgasbuecherparadies.com

https://helgasbuecherparadies.com/2020/07/14/kalpenstein-friedrich-prost-auf-die-wirtin/

Schulze Steffen 📖 Verhängnisvolle Runst

Meine #Rezension zu

Steffen Schulze Verhängnisvolle Runst

Pepe fährt nach Eisenach zu Beate Jäger, um mit ihr ein Wochenende in den Bergen zu verbringen.
Gleich am Bahnhof hat er eine Auseinandersetzung mit einer ausländerfeindlichen Gruppe.
Das trübt aber nicht seine Vorfreude auf Beate. Nach einer anstrengenden Bergwanderung lassen sie sich an einem idyllischen Platz nieder.
Dort bekommen sie Besuch von einer angstvollen Frau. Ab da nimmt alles einen verhängnisvollen Lauf. Was dabei geschieht, müsst ihr selbst lesen.

Dies ist eine Kurzgeschichte von Steffen Schulze mit dem Militärpolizist Pepe S. Fuchs.
Sie ist von Anfang an spannend und lässt sich gut lesen. Beate und Pepe kommen sich hier auch näher. Die Charaktere wurden wieder gut beschrieben und sind sehr authentisch. Es war nicht vorhersehbar und somit bleibt die Spannung bis ins Finale erhalten. Sehr bildhaft ist die Wanderung beschrieben, so dass man die Örtlichkeiten vor Augen hat.

Fazit: eine spannende Geschichte, deren Ende man nicht ahnt. Sie ist mit sympathischen Personen bestückt und die bildhafte Sprache ist gut ausgeprägt und mit einem Hauch Erotik versetzt.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und
⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter

https://helgasbuecherparadies.com/2020/02/24/steffen-schulze-pepe-s-fuchs-hexenjaeger/

https://helgasbuecherparadies.com/2020/05/08/schulze-steffen-fahnenflucht/
http://www.helgasbuecherparadies.com

Forster Angela L. 📖 Heidejagd

Meine #Rezension zu

Angela L. Forster und ihre Bücher Heidejagd

Mehrere Jugendliche veranstalten nachts ein Paintballspiel im Wald. Dabei wird Lea plötzlich von einem ungeheuerlichem Wesen angegriffen. Bei ihrer Flucht stolpert sie über die Leiche ihres Biologielehrers Hendrik Schubert.
Inka Brand und ihre Kollegen treffen am Tatort ein und es bietet sich ihnen ein schreckliches Bild. Ihre erste Ermittlungen führen sie in das Elitegymnasium.
Die Sprösslinge reicher Eltern finden keine Sympathie bei den Kommissaren. Sie sind arrogant und hochnäsig und tragen nicht viel zur Aufklärung bei.
Dann geschieht ein zweiter Mord und die Verletzungen an dem Opfer gleichem dem ersten.
Was ist geschehen und wer verbirgt sich hinter dem ungeheuerlichem Wesen?

Dies ist bereits der fünfte Band um die Kommissarin Inka Brandt von Angela L. Forster. Diesmal haben Inka und ihre Kollegen alle Hände voll zu tun, um den Mörder zu fassen.
Es gibt einige Verdächtige, aber keinem lässt sich erst mal was nachweisen.
Inka leidet unter der Abwesenheit Sebastians, der immer noch auf der Jagd des Kreuzers ist. Ich hätte mir in dieser Folge gewünscht, mehr darüber zu erfahren.
Außerdem hat Inka ein schlechtes Gewissen, dass sie nicht immer für Paula da ist. Dafür sorgt auch nach wie vor ihr Schwager.
In diesem Teil stehen im Vordergrund die Ermittlungsarbeiten.
Die bildgewaltige Sprache der Autorin kommt hier wieder voll zur Geltung. Sie versteht es ausgezeichnet Land und Leute einem näher zu bringen.
Man kann sich alles gut vorstellen. Auch die Themen, die sich die Autorin hier widmet, sind sehr interessant.
Diesmal hat mir aber ein wenig die Spannung gefehlt.

Fazit: ein interessanter Krimi mit gut recherchiertem Hintergrund tragen zu einem Lesevergnügen bei. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an den CW Niemeyer Buchverlage GmbH für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter
Inka Brandt Reihe
Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2019/07/22/angela-l-forster-heidefeuer/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/22/angela-l-forster-heidegift/

Teil 3
https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/22/angela-l-forster-heidewut/

Teil 4
https://helgasbuecherparadies.com/2020/06/20/forster-angela-l-heidesturm/

Teil 5

https://helgasbuecherparadies.com/2021/03/06/forster-angela-l-%f0%9f%93%96-heidejagd/

http://www.helgasbuecherparadies.com

Mörderische Schwestern Stuttgart e.V. Stuttgart Fröhlich Mareike 📖 Schwabens Abgründe

Meine #Rezension zu

Mörderische Schwestern e.V. Stuttgart/Baden-Württemberg Abgründe

Dieses Buch umfasst 22 Kurzkrimis von Autorinnen aus Baden-Württemberg.

Herrlich spannende Geschichten sind hier vereint. Ob es sich um eine lang vermisste Frau handelt, die nach 527 Tagen plötzlich auftaucht, oder ein angewandter Enkeltrick. Was eine Huckepack-Beerdigung ist und
wohin eine Spielsucht führt. Ein Muttersöhnchen erlebt einiges und das an dem Spruch was Wahres dran ist, man sieht sich zweimal im Leben. Dies alles erfahrt ihr hier in diesen Kurzkrimis.

Sie sind absolut spannend, unterhaltend und ausgefallen. Einige sind bizarr und spektakulär, aber auch traurig. Jede einzelne Geschichte zeichnet sich durch eine genial durchdachte Story aus. Alle haben einen ausgezeichneten Schreibstil. Dadurch, dass sie kurzgehalten sind, möchte man immer weiterlesen.

Fazit: 22 Krimis, die in Baden-Württemberg spielen, zeichnen sich durch Spannung und gute Ideen aus. Keine Geschichte gleicht der anderen. Ich bin begeistert und hoffe bald auf Nachschub.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Mareike Fröhlich Maribel Añibarro Julia Hofelich @Sarah Kempfle
@Cindy Jäger Linda Graze
Sybille Baecker Ruth Edelmann-Amrhein Brigitte Karin Becker
Jutta Weber-Bock @Regine Bott
@Anne Grieser Ilona P. Köhle
@Martina Uhl @Daniela Berg
@Beatrix Erhard @Anni Jonek
@Uschi Kurz

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter www. Helgasbuecherparadies.com

#schwabensabgründe #mörderischeschwesternstuttgart #mörderischeschwestern #autorinnenleben #krimiliebe #krimi #Neuerscheinung #silberburgverlag