Schulze Steffen FAHNENFLUCHT

Meine Rezension zu der Kurzgeschichte
Steffen Schulze FAHNENFLUCHT

Der Militärpolizist Pepe S. Fuchs bekommt die Aufgabe den verschwundenen Feldjäger und Scharfschützen Lars Richter zu suchen.
Die Suche beginnt er in dem Dorf, indem Lars groß geworden ist. In einer Kneipe macht er Bekanntschaft mit den Bewohnern. Sie sind nicht sehr gesprächig.
Warum fehlt Lars unentschuldigt und hat sein Gewehr dabei? Was führt er im Schilde?

Dies ist eine Kurzgeschichte mit 42 Seiten von Steffen Schulze. Es liest sich sehr flüssig und spannend.
Sie ist in sich schlüssig und man bekommt einen kleinen Einblick der Miltärpolizei.
Ich habe mich gut unterhalten und gebe 4 Sterne
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionsexemplare findet ihr auf
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s