Strange Tales Club 4 📖 Heimatmord


Strange Tales Club 4 Heimatmord

Gewinner des Planet-Award 2021 bei Radioplanet Berlin

Zwölf Autor*innen haben sich hier zusammen gefunden und regionale Kurzgeschichten geschrieben. Sie entführen uns in verschiedene deutschsprachige Städte und haben eins gemeinsam. Die Geschichten sind spannend, fesselnd und auch außergewöhnlich. Besonders angetan hat mich die Breisacher Geschichte von Holger Richter, die auch schwäbische Sätze enthält. 
Auch  werde ich in Zukunft sehr aufmerksam durch den Stuttgarter Rosensteinpark spazieren, denn was in der Geschichte von Susanne Swazyena gefunden wurde, hat mich doch sehr erschüttert. Außerdem sollte sehr gut auf preisgekrönte Tiere aufgepasst werden.
Meine Lieblingsgeschichte ist die von H.C. Scherf, in der ein schreckliches Thema verarbeitet wird. 


Fazit: Alle Geschichten zeichnen sich durch einen sehr guten Schreibstil aus. Sie sind spannend und fesselnd und wer Kurzgeschichten liebt, ist hier genau richtig.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/13/strange-tales-club-%f0%9f%93%96-thriller-kurzgeschichten/
http://www.helgasbuecherparadies.com


Autoren der Anthologie Heimatmord @Mirco Adam
@Holger Richter
@Georg Adamah
@Susanne Swazyena
@H.C. Scherf
@Ina Kloppmann
@Alexandra Mazar
@Susanne Ziegert
@Alexander Kühl
@Norbert Schäfer
@Herbert Arp

Reidel Ingrid 📖 Ab in die Urne

Ingrid Reidel Ab in die Urne

Wehe man schreibt einen Roman und stößt auf Kritik. Wer wissen möchte, was eine Bierflasche und eine Tupperdose gemeinsam haben, erfahrt ihr hier. Auch sollte man gewisse Parkordnungen nie durcheinander bringen und was eine Katze auslösen kann, ist skurril. Ich sag nur Prost auf ein Sommergetränk.
Diese Sammlung an Kurz-Krimis haben mich sehr gut unterhalten. Am besten gefiel mir die Geschichte “ Die schöne Aussicht“, aber auch alle anderen sind skurril, ausgefallen und spannend. Neugierig geworden? Dann seid ihr mit diesem Buch genau richtig.

Fazit: Spannende, makrabe, skurrile und mit schwarzem Humor gespickte Kurzkrimis haben mich begeistert. Nicht umsonst hat Ingrid Reidel  schon einen Preis für ihre Kurzkrimis gewonnen.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2021/09/09/reidel-ingrid-%f0%9f%93%96-gruener-tuerke/

http://www.ingrid-reidel.de/auszeichnungen.html

Summer Drea 📖 Verabredung mit einer Mörderin

Drea Summer Verabredung mit einer Mörderin

Manfreds Bruder ist brutal ermordet worden und er nimmt Kontakt zu der vermeintlichen Täterin auf und sinnt auf Rache. Was dann geschieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist ein Booksnack von Drea Summer und liest sich sehr gut zwischendurch. Durch Rückblicke wird die Spannung hochgehalten.
Er hat alles, was ein Thriller benötigt. Klasse fand ich, dass eine bekannte Autorin mitwirkt. Kurz und knackig ist es der Autorin gelungen, mich derart zu fesseln, dass ich rundherum alles um mich vergaß.

Fazit: Mit einer guten Story ist er nicht nur packend und fesselnd,  sondern endet auch noch überraschend. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Weitere Rezensionen zu Drea Summer findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-m-z/

DIE MORD(S)LUSTIGEN ist eine Autorenvereinigung, in der sich Schriftsteller zusammengefunden haben, die Kill, Thrill und sonstige Formen der Spannungsliteratur veröffentlichen. Verabredung mit einer Mörderin gehört zu der Serie Blind date mit dem Tod. Jeder von uns Mordslustigen verfasste eine Geschichte zu diesem Untertitel. Darüber hinaus bestimmten wir gemeinsam folgende Rahmenbedingungen: die Verwendung des Begriffs „mordslustig“ sowie einen Autor oder eine Autorin als handlungsrelevante Person.

https://www.dreasummer.com/

Williams Fenna und Gungl Petra 📖 In 18 Morden um die Welt

Meine #Rezension zu  

Fenna Williams Auerbach  und Petra Liebkind K. Gungl
In 18 Morden um die Welt

Das Buch „In 18 Morden um die Welt“ enthält Kurz-Krimis von fünf Kontinenten.
Hier findet ihr Geschichten wie eine ausgiebige Kaffeezeremonie zelebriert wird. Man soll  niemals einen Clochard unterschätzen. Auch eine Internetsuche kann schnell zu einem Abenteuer werden und und und …

Diese Krimis haben eins gemeinsam. Sie sind spannend, originell und durch die unterschiedlichen Kontinente lassen sie uns durch die Welt reisen. Alle Geschichten haben mir gefallen, aber einen Favorit habe ich und das ist der Krimi von Jennifer B. Wind.

Fazit: abwechslungsreiche Landschaften in denen es kriminell zugeht, originelle und spannende Geschichten haben bei mir zu einem Lesegenuss geführt. Wer Kurzgeschichten liebt, ist hier genau richtig.
Von mir gibt es eine  Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Leinpfad Verlag  Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Herzlich willkommen!