Lind Christiane und Rodeit Julia K. DIE INDEL DER VERGESSENEN TRÄUME

Meine Rezension zu

Christiane Lind und Julia K. Rodeit

DIE INSEL DER VERGESSENEN TRÄUME

Clara hofft auf ein neues Leben in Hawaii mit ihrem Ehemann. Leider stellt sich dieser als nicht liebenswert dar. Ihre Enttäuschung ist riesengroß. Sie beginnt mit dem Malen und es wird ihre große Leidenschaft.
Nach einem Unglück geht sie nach Deutschland zurück.

Leonie hat schon viel ausprobiert. Ob es ein Medizin- und Jurastudium oder Mediengestalter war. Dies alles ist nicht ihre Bestimmung. Ihr Vater droht jedoch die Gelder zu kürzen. So nimmt sie kurzerhand einen Job in einem Hotel in Hawaii an. Ihre Eltern haben schon immer eine große Affinität zu Hawaii und da ihre Ur-Urgroßmutter dort gewohnt hat, möchte sie gleichzeitig Ahnenforschung betreiben.
Leider passiert ihr dort ein Missgeschick und der Job ist weg und so landet sie bei dem Einheimischen Nikoa. Sie kommt einem Geheimnis auf die Spur. Was sich dahinter verbirgt, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Hier werden zwei Geschichten erzählt. Zum einen das von Clara, die Ende des 19. Jahrhunderts kein selbstbestimmtes Leben führen kann und es sie nach Hawaii verschlägt und mit einem Ehemann zusammen leben muss, der alles andere als freundlich ist. Ob ihr ein Glück vergönnt ist, erfahrt ihr in diesem Buch.
Zum anderen Leonies Geschichte, die auf den Spuren von Clara wandelt und einem Geheimnis auf die Spur kommt, das alles verändert.
Zwei Schicksale, die miteinander verwoben sind.
Eindrucksvoll schildern die Autorinnen die Geschichte Hawaiis.
Sehr gute Hintergrundrecherche merkt man dem Buch an.
Bildhaft führen sie durch das Buch und lassen alles eindrucksvoll vor Augen erscheinen. Man kann förmlich den Aloha Spirit spüren.
Auch die Charakteren sind sehr gut gezeichnet und mit Leben gefüllt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.
Fazit: schöne eindrucksvolle und bildhafte Darstellung machen das Lesen zu einem Genuss. Mit einer Geschichte, die ans Herz geht, ohne Klischee und man erfährt nebenbei wie die Einwanderer Hawaii veränderten.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s