Eigenbrodt Viola

Autorenvorstellung
Heute möchte ich euch die sympathische Autorin Viola Eigenbrodt vorstellen.
Vielen Dank, dass du mitmachst.

Deine Vorstellung

Als freie Journalistin war und bin ich seit langen Jahre für Kulturseiten verschiedener deutscher Tageszeitungen und Magazine tätig (RNZ, MM, SZ, aktuell Stuttgarter Zeitung) und betrieb bei einem deutschen Kulturportal (www.kunstportal-bw.de) sogar meine eigene Redaktion. Fünf Jahre in Südtirol lebend schrieb ich auch dort Künstlerporträts und Reportagen. Und ich begann, erste Geschichten, Märchen für Freunde und Biografien zu verfassen.

Seit Sommer 2012 bin ich wieder in Deutschland und arbeite auch als Ghostwriter für Biografien. Seit 2018 lebe ich mit meinem Mann in einem 200 Jahre Haus in der Nähe von Stuttgart.

2013 erschien eine Geschichtensammlung mit dem Titel „Bar Sevilla“, heitere, amüsante und erotische Abenteuer einer kleinen Frauengang, in deren Mittelpunkt eine ganz besondere Bar steht.

Seit Frühjahr 2014 war ich Dozentin an der Mannheimer Abendakademie und freie Mitarbeiterin des Projekts „M.A.U.S.“ der Stadt Mannheim, das Förderprogramme für Kinder mit Migrationshintergrund entwickelt und Schulen anbietet. Seit 2018 arbeite ich für verschiedene vhs der Region Stuttgart und Stuttgart, als Deutschdozentin der Familienbildungssstätte Leonberg und Dozentin für Kreatives Schreiben bei der Hector Hochbegabten Stiftung. In den Sommerferien führte ich für die vhs Gerlingen einen von mir entwickelten Kinderschreibworkshop durch, der von der Stiftung „Kinderland“ gefördert und finanziert wurde.

Im Herbst 2014 erschien in Kooperation mit Christiane Hoff ein illustrierter Band mit skurrilen Märchen „Der Hamsterfuchs und andere Kursiositäten“.

Im Frühjahr 2015 erschien in der Reihe „66 Lieblingsplätze“ des Gmeiner Verlags der Band „Rhein-Neckar“.

In 2016 veröffentlichte ich für den Gemeiner Verlag den Band „Schwetzingen“, Stadtporträts.
2017 folgte für KBS (inzwischen liquidiert) „Rosengeschmack“, der erste Merankrimi.
2019 wurde der zweite Band „Marmor, Wein und Bienengift“ veröffentlicht.
In Arbeit sind der freche Frauenroman „Schwesterlein, liebs Lästerschwein“, der dritte Band in der Reihe Merankrimi und eine große Liebesgeschichte in Epochen mit vielen Wundern und Geheimnissen.
Außerdem ist ein historischer Roman für den Silberburg Verlag für 2022 geplant.

http://viola-eigenbrodt.de/

Vielen Dank, für den interessanten Einblick und dass du dir Zeit genommen.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s