Joachim Hausen Gier eines Ehemannes

119/2019 Rezension – unbezahlte Werbung
📕📕📕📕📕📕📕📕📕📕📕📕📕📕📕Joachim Hausen GIER EINES EHEMANNESNach dem Tod seiner Ehefraubegibt sich Marco mit dem Ehepaar Tobias und Mariel in Urlaub.
Er hat schon lange ein Verhältnis mit Mariel und sie schmieden nicht zum ersten Mal gemeinsam einen heimtückischen Plan.
Es ereignet sich ein tragisches Geschehen und Marco und Mariel kehren gemeinsam aus dem Urlaub zurück.
Kurze Zeit später heiraten sie.
Da Marco aber der Frauenwelt verfallen ist und er kurze Zeit später Isabell kennen lernt, fängt er sofort ein Verhältnis mit ihr an.
Seine Gier nach Geld wird immer stärker.
Welche Ziele und Pläne er verfolgt ist mehr als perfide.Joachim Hausen beschreibt hier einen Mann, der vor lauter Geldgier nicht vor Mord zurückschreckt.
Der Plot ist gut, wird allerdings von zu vielen und sich wiederholenden Liebesszenen unterbrochen und deshalb flaut die Spannung ab.
Marcos Gier nach Geld, Macht und Liebe wird gut beschrieben, auch die anderen Charakteren wurden gut dargestellt.
Das Ende habe ich so erwartet.
Das Buch lässt sich gut lesen, hat mich aber nicht wirklich überzeugt.
Mich persönlich haben die vielen Liebesszenen gestört.
Wer aber einen Thriller mit erotischen Touch mag, ist hier genau richtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s