Forster Angela L. HEIDEWUT

Meine Rezension zu
Angela L. Forster und ihre Bücher HEIDEWUT

Vergnügt fährt der Ratsvorsitzende Gerd Knöppel auf dem Naturistenweg, als er erschossen wird.
Es gibt wohl einige Menschen die sich daran stören, dass er nackt Fahrrad fährt.
Bei den Ermittlungen stoßen Inka Brandt und ihr Team auf die seit 2 Wochen vermisste Heidekönigin Vanessa aus Schneverdingen.
Es gibt einige Verdächtige, aber keine brauchbaren Hinweise auf den Täter.
Dann kommen sie einem Vorhaben auf die Spur, das Gerd Knöppel angezettelt hat.
Hängt der Vermisstenfall und der Tod von Gerd Knöppel zusammen?

Dies ist der dritte Teil der Reihe mit der Kommissarin Inka Brandt von Angela L. Forster.
Sie können unabhängig voneinander gelesen werden.
Eine gewisse Spannung zieht sich durch das ganze Buch.
Ich fand es sehr interessant, dass man weitere Einblicke zum schrecklichen Tod von Sebastians Familie bekommt. Ob er den Täter endlich findet, wird nicht verraten.
Inkas hat wieder große Probleme mit ihrem Ex. Kommen sie und Sebastian sich endlich näher?
Auch hier gibt es wieder superschöne
Landschaftsbeschreibungen und lässt alles sehr gut vor Augen entstehen.
Die Autorin nimmt sich außerdem dem Thema der Landwirtschaft an. Das hat mir außerordentlich gut gefallen.
Dieser Fall ist zwar in sich abgeschlossen, macht aber sehr neugierig auf das nächste Buch.
Von mir gibt es wieder eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s