Barbara Innes DICH ZU FINDEN

Meine Rezension zu Barbara Innes

DICH ZU FINDEN

Auf der Hochzeit von Trevor und Casey wurde ein Bombenattentat verübt und seitdem liegt Caseys Schwester im Koma. Ihr kleines Kind Sophia wächst bei ihnen auf.
Der Attentäter Greg wird kurz darauf gefasst.
Ihm gelingt mittels Hilfe die Flucht aus dem Gefängnis. Diese Helfer erwarten von ihm eine Gegenleistung.
In der Zwischenzeit sucht Trevor nach dem Entflohenen.
Wird es ihm und seinem Team gelingen Greg zu finden? Warum wurde Greg die Flucht ermöglicht?

Dies ist der zweite Teil über Trevor und Casey. Ich hatte den ersten Teil nicht gelesen und kam daher anfangs schwer in die Geschichte. Aber nur anfangs und dann ging es richtig zur Sache.
Parallel wird noch die Geschichte in Rückblicken von zwei Heimkindern geschildert. Dunya, die keine Empathie in sich trägt und doch noch am Ende ein wenig sympathischer wird.
Dunya und Petrowitsch sind gut ausgearbeitet, dagegen erscheinen die anderen Charaktere ein wenig blass, aber vielleicht war das im Vorgänger Buch besser beschrieben.
Zum Schluss überschlagen sich die Ereignisse.
Das Cover wirkt für mich harmlos im Gegensatz zur Geschichte und nicht wie ein Thriller.
Ich hatte spannende Lesestunden und empfehle das Buch gerne weiter.
💥💥💥💥
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s