Fitzek Sabine VERRAT

#bloggerin #rezensionen #krimiMeine Rezension zu
Sabine Fitzek VERRAT

In einem Hotel wird die Leiche von Kai Steinkopf aufgefunden.
Der soeben aus dem Urlaub zurückgekehrte Hauptkommissar Kammowski soll mit seiner neuen Kollegin Svenja Hansen ermitteln. Seine Begeisterung hält sich in Grenzen, da er sein Büro nicht gerne mit jemandem teilt.
Die erste Spur führt in die Klinik der Barmherzigen Schwestern.
Ein Verdächtiger ist verschwunden und ein Detektiv wird erschossen aufgefunden.
Hängen diese Fälle zusammen und wenn ja, warum?Die ist der Debütroman von Dr. Sabine Fitzek. Sie ist die Schwägerin von Sebastian Fitzek. Ich war sehr neugierig auf das Buch und leider hat es mich nicht berührt.
Der Schreibstil konnte mich nicht fesseln. Ich fand ihn sehr nüchtern und an manchen Stellen hat er wie ein Polizeibericht geklungen.
Die Story an sich fand ich interessant, auch wenn sie manchmal ein wenig schwer zu verstehen war.
Hier geht es um einen Skandal im Gesundheitswesen. Macht, Geld und Gier herrschen hier vor.
Der eigenwillige Kommissar Kammowski ist mit seinen Ecken und Kanten sehr gut getroffen. Auch wie er nach und nach seine neue Kollegin Svenja sympathischer findet. Sie wirken beide authentisch und echt.
Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Von mir gibt es 3 Sterne.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s