P.G. Zeidler Auf der goldenen Schaukel

Meine Rezension zu
@P.G. Zeidler
AUF DER GOLDENEN SCHAUKEL

Francois und Louis Blanc verlassen ihren Heimatort Courthezon, um dem ärmlichen Leben zu entfliehen.
Beide verdienen ihr Geld bei Pferderennen und Glücksspielen.
In Bordeaux wuchs ihr Wohlstand und nach Stationen in Paris und Luxemburg begeben sie sich nach Homburg.
Dort werden sie Pächter der Spielbank und tragen zum Wohlstand der Stadt bei. Eine märchenhafte Entwicklung macht diese.
Francoise lernt Marie kennen und verliebt sich in die Schustertochter.

Das Buch beschreibt den Aufstieg der Brüder Blanc.
Paul Gerhard Zeidler
hat diese wahre Geschichte 1940 geschrieben
Der Schreibstil ist der damaligen Zeit angepasst und gewöhnungsbedürftig.
In diesem Buch geht es zum einen um die Brüder, die mit enormen Geschick ihren Reichtum angehäuft haben, zum anderen um die Prinzessin Blandine, die der Spielsucht verfallen ist.
Aus diesem Grund kreuzen sich auch die Wege.
Die Charaktere waren allesamt blass. Ich konnte mich mit keinem anfreunden.
Das Buch ist nicht spannend geschrieben, sondern eine Abfolge des Geschehens.
Es hat es nicht geschafft, mich in diese Zeit hinein zu versetzen und zu fesseln.
Fazit: aus dieser wahren Begebenheit hätte man mehr herausholen können.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s