Grisham John đź“– Feinde

Jesse Rudy und Lance Malcos Eltern waren kroatische Einwanderer. Ihre Kinder Keith und Hugh kennen sich, sind aber sehr unterschiedlich.
Während Jesse das Amt des Bezirksstaatsanwaltes anstrebt, hat Lance in Biloxi das Sagen. 
Korruption, Drogen und GlĂĽcksspiele sind an der Tagesordnung und Jesse will dem ein Ende bereiten. 

Dieses Buch von John Grisham hat mich etwas enttäuscht. Langatmig beginnt das Buch mit der Einwanderung und bleibt so bis zur Mitte. Als Jesse aufräumt, kommt etwas Spannung auf. Obwohl ich Gerichtsverhandlungen liebe, war mir dies zu sachlich und emotionslos. Es kam mir wie eine Aneinanderreihung der Geschehnisse vor und als lese ich ein Sachbuch. Schade, denn ich kenne andere Bücher des Autors mit klasse Schlagabtausch vor Gericht.
Dagegen fand ich das Thema Korruption und die unermĂĽdlichen Recherchen von Rudy sehr interessant.

Fazit: Leider ist das Buch sehr langatmig und kommt an seine VorgängerbĂĽcher nicht heran. Die Geschichte beginnt mit der Einwanderung und geht ĂĽber drei Generationen. 
 Der Schreibstil erinnert mich eher an ein Sachbuch. Es wirkt alles sehr nĂĽchtern. Dagegen fand ich gut, wie Jesse endlich Schluss machen will mit Korruption, Drogenhandel, Prostitution und GlĂĽcksspiele. Erst im letzten Drittel kommt etwas Fahrt auf. 
Von mir gibt es 3,5 Sterne

Vielen Dank fĂĽr das Rezensionsexemplar an bloggerportal und Heyne Verlag. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter 
https://helgasbuecherparadies.com/

Link zum Buch https://amzn.to/3MjqeL0

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Feinde/John-Grisham/Heyne/e613401.rhd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s