Röckle Doris 📖 Die Wagemut der Burgtochter

Die junge  Praxedis ist mit Johan Donat  verheiratet und wohnt auf der Burg Gutenberg. Sie ist sehr unglĂŒcklich, denn Johan zeigt ihr die kalte Schulter und ihre Schwiegermutter und SchwĂ€gerin demĂŒtigen sie ununterbrochen.
Der junge Mönch Mauritius ist in geheimer Mission unterwegs, hat aber einen schweren Unfall und landet auf der Burg. Praxedis ahnt nicht, was sich daraus entwickelt.
Der Krieg hÀlt Einzug zwischen den Habsburgern und Eidgenossen und Praxedis und ihre Freundin Katharina finden Zuflucht auf Schloss Feldkirch.

Dies ist ein historischer Roman, der im Jahre 1499 spielt und zeigt ganz klar das Elend der armen Bevölkerung und den tiefen Graben zwischen arm und reich.
Praxedis ist enttĂ€uscht ĂŒber ihr Leben mit ihrem Ehemann und der zĂ€nkischen Schwiegermutter. Sie ist hilfsbereit, stĂ¶ĂŸt aber oft an ihre Grenzen die ihr auferlegt werden.
Durch die Perspektivechsel begleitet man einerseits Praxedis und anderseits nimmt man an den Intrigen teil und ist außerdem mitten im Kriegsgeschehen. Sehr bildhaft hat die Autorin das dargestellt.
Manchmal verlor ich den Faden, denn die vielen ungewohnte Namen und Orte, sowie sehr viele Mitwirkende  habe mich irritiert.
Gegen Ende wird es spannend, aber ich hĂ€tte mir mehr Details und Raum ĂŒber den Verbleib von Praxedis gewĂŒnscht.

Fazit: ein historischer Roman, der das Kriegsgeschehen, aber auch die Geschichte der Praxedis schildert und ĂŒber geheime Bruderschaften handelt. Es werden aber auch die Grenzen zwischen Arm und reich aufgezeigt.
Er hat mich gut unterhalten und ich gebe ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an Droemer Knaur fĂŒr das Rezensionsxemplar.  Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr auf

https://helgasbuecherparadies.com/

Link zum Buch https://amzn.to/3F8I9R9

https://www.dorisroeckle.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s