Scherf H.C. 📖 DĂ©jĂĄ-vu Klammern der Angst

Draußen herrscht ein richtiger Schneesturm und Romy und ihre Tochter sind alleine zu Hause, als es an der HaustĂŒr lĂ€utet. Zwei Fremde hatten eine Autopanne und bitten um ein Telefonat. Gastfreundlich wie Romy ist, bittet sie die Fremden herein.
Ein nicht enden wollender Alptraum beginnt fĂŒr Romy und ihre Tochter. 

Dieser Thriller beginnt gleich sehr dramatisch und bleibt es auch die ganze Zeit. 
Romy und Emma mĂŒssen fĂŒrchterliches erleiden und ein Fliehen ist fast unmöglich. 
Man leidet von Anfang an mit und dem Autor gelang es, dass mich beim Lesen immer wieder ein Schauer befiel.
Durch die kurzen Kapitel wird das Tempo hochgehalten und zieht einen in Bann. Dabei geht es recht brutal zu und die Sprache ist zum Teil sehr derb.
Wenn ich erwartet habe, dass das Leiden ein Ende hat, legt H.C. Scherf noch eine Schippe darauf.
Allerdings konnte ich die Handlungsweise von Romy und Emma oft nicht verstehen. Das hat mein Lesegenuss etwas geschmÀlert. Diese Vertrauensseligkeit  nach einem traumatischen Erlebnis kann ich nicht nachvollziehen.

Fazit: Der Autor kann Spannung erzeugen und das Buch ist beklemmend und das von Anfang bis Ende.
 Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank fĂŒr das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. 
Weitere Rezensionen findet ihr unter  https://helgasbuecherparadies.com/

Link zum Buch https://amzn.to/3RZ0XY3

https://www.scherf-autor.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s