Giovanni Margherita 📖 Adria Mortale Tod im Ginster

Lene erfĂŒllt sich ihren Traum von einem Urlaub in Italien und mietet sich in der kleinen Pension von Federica Pellegrini ein. Diese liegt in dem beschaulichen und ruhigen, aber wunderschönen Pesaro del Monte piccolo Cattolica. Mit der Ruhe ist es bald vorbei, da ein Unfall geschehen ist, in dem eine junge Frau getötet wurde.
Federica wittert ein Verbrechen und mit kriminalistischem SpĂŒrsinn verfolgt sie jede kleine Spur. Auch ihre PensionsgĂ€ste Lene und Friedhelm involviert sie. Nicht so gerne sieht das Commissario Lorenzo Garibaldi, aber er nimmt Federicas Hilfe gerne in Anspruch. Werden sie das angebliche Verbrechen aufklĂ€ren?

Dies ist nach bittersĂŒĂŸer Tod der zweite Teil mit Federica und Lorenzo. Es spielt Ende der 50 Jahre und die Autorin hat das gut umgesetzt. Man spĂŒrt, dass es nicht im Heute spielt.
Federica gefĂ€llt mir sehr, aber auch ihre FeriengĂ€ste. Wobei ich mir etwas mehr Einblicke von Lene und Friedhelm gewĂŒnscht hĂ€tte. 
Es gibt viele Protagonisten, sodass ich manchmal den Überblick verlor. Vorne im Buch ist aber eine PersonenĂŒbersicht.
Der Krimi handelt von Erpressung, Liebschaften und LĂŒgen und zeigt, wohin das fĂŒhren kann. Hier wird jeder kleinen Spur nachgegangen, dadurch leidet ein wenig die Spannung.

Fazit: Ein  Krimi mit einer schönen Kulisse und guten Dialogen haben mich gut unterhalten.
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank fĂŒr das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter
https://helgasbuecherparadies.com/2021/10/17/giovanni-margherita-%f0%9f%93%96-adria-mortale/
https://helgasbuecherparadies.com/

https://www.luebbe.de/luebbe-belletristik/buecher/krimis/adria-mortale-tod-im-ginster/id_8332291

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s