Esser Frank ­čôľ Der Schmerzfl├╝sterer

Frank Esser Der Schmerzfl├╝sterer

Katja Brandt wendet sich an den Privatdetektiv Lukas Sontheim. Ihre Nichte Sarah ist seit zehn Tagen verschwunden. 
Indessen hat sein fr├╝herer Kollege J├╝rgen Brenner von der Mordkommission K├Âln mit einem mysteri├Âsen Selbstmord zu tun. Der Auffindeort des Toten Sven Borchert ist nicht der Tatort und erste Zweifel kommen auf, dass es sich um einen Selbstmord handelt. Auch hatte die Leiche einen Zettel mit einer Botschaft in der Tasche. Nachdem eine zweite Leiche aufgefunden wird, finden sie erste Gemeinsamkeiten. Es deutet alles auf einen Serienm├Ârder hin, der viele Jahre ganz Deutschland in Aufregung h├Ąlt.
Dann ger├Ąt Lukas in einen Strudel des Verbrechens. Was ihn bei der Suche nach Sarah erwartet, ist gef├Ąhrlich und voller Verwicklungen.

Dies ist der dritte Teil mit Lukas Sontheim. Wenn man meint, eine Steigerung ist nicht mehr m├Âglich, so wird man hier eines Besseren belehrt. 
Hochspannung herrscht hier von Anfang an und es gibt einige Handlungsstr├Ąnge, die anfangs nichts miteinander zu tun haben. Am Ende l├Ąsst der Autor diese gekonnt zusammenflie├čen, sodass alles einen Sinn ergibt.
Das Ganze ist auch dramatisch. Der Autor hat sich verschiedene Mordmethoden ausgedacht und diese in Szene gesetzt. Dazu die bildhafte Sprache, so konnte man sich auch alles sehr gut vorstellen. 
Ich mag schon vom ersten Teil an Lukas Sontheim. Er hat Ecken und Kanten und ist dennoch sehr sympathisch. Eine Weiterentwicklung der Charaktere ist hier auch zu sp├╝ren. Man trifft auch auf alte Bekannte, die hier v├Âllig ├╝berraschend auftauchen.
Mit seinem Freund Ali finden sie Details heraus, aber leider ist der M├Ârder ihnen immer einen Schritt voraus. Zusammen mit der Mordkommission kommen sie aber dem T├Ąter immer n├Ąher. Am Ende ├╝berschlagen sich die Ereignisse und es endet in einem spannenden Showdown.

Fazit: Ein hoch spannender dritter Teil, mit tollen Charakteren best├╝ckt, der mich ├╝beraus gut unterhalten hat. Ein richtiger Pageturner. Das Buch ist zwar in sich abgeschlossen, aber ich empfehle alle vorigen Teile zu lesen, um die Protagonisten besser zu verstehen.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und┬áÔşÉÔşÉÔşÉÔşÉÔşÉ

Vielen Dank an Empire Verlag f├╝r das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 1 Erstver├Âffentlichung unter Boshaft
https://helgasbuecherparadies.com/2019/11/26/mein-lese-highlight-im-februar-2019-frank-esser-boshaft/

Teil 2 Erstver├Âffentlichung unter Orkas Tribunal
https://helgasbuecherparadies.com/2020/11/27/esser-frank-%f0%9f%93%96-das-orkas-tribunal/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s