Engel Jasmin đź“– Die Traumreisende

Gibt es mehr als diese Welt?
Kennst Du das GefĂĽhl, schon einmal gelebt zu haben?

Die 27-jährige Marie begibt sich seit ihrer Kindheit auf Traumreisen. Jahrelang hat sie sich mit ihren luziden Träumen zurückgehalten und sich mit ihrem Verlobten Cirilo ein schönes Leben aufgebaut.
Doch nun kann Marie sich dem Sog der Zwischenwelten nicht länger entziehen. Dabei trifft sie nicht nur auf vertraute Personen und lichte Wesen, sondern auch auf bedrohliche Gestalten und düstere Mächte, die sich an ihr stören.
Bald wird ihr jemand aus einer höheren Welt als Schutzengel zugeteilt. Sofort fühlt Marie sich Ion eigenartig verbunden. Sie beide scheinen sich aus einer weit zurückliegenden Zeit und aus mehr als nur einem früheren Leben zu kennen … http://www.jasmin-engel.com/

4 Kommentare zu „Engel Jasmin đź“– Die Traumreisende

  1. Fantasy oder doch eher young adult, oder vielleicht all age? Bei dieser Gelegenheit, kann mir jemand verraten, was „new adult“ heiĂźt? Habe diese Kategorie in einer Stadtbibliothek gesehen, die betreffenden Titel waren aber mit „young adult“ vermischt, und ich habe keinen Unterschied erkennen können. Wollte die Bibliothekarin nicht fragen, die war vom klassischen Typ, mit Schluppenbluse und Entsagungsknoten, irgendwie dachte ich, na, ich weiĂź nicht, was ich dachte. Jedenfalls, seither treibt mich diese Frage um.

    Gefällt 1 Person

  2. Habs rausgefunden. Hätte gleich googeln sollen. Also, man lernt nie aus. Das Genre ist zwar nicht neu, aber erst seit kurzem definiert. Es handelt sich zumeist um Liebesromane, es geht um Selbstfindung und Beziehung, und die Protagonisten sind ĂĽberwiegend weiblich und zwischen 18 und 30 Jahre alt, also nach heutigen MaĂźstäben noch im Werden, noch nicht ganz fest (frĂĽher hätte man gesagt, noch nicht ganz erwachsen, aber die Zeiten ändern sich). Es geht ums Ausprobieren, um das FuĂźfassen im Beruf, um unklare Verhältnisse, um groĂźe GefĂĽhle und ungeklärte sexuelle BedĂĽrfnisse, in einem Wort, um die vielen Anfänge und Fehlstarts, wie sie fĂĽr die Zeit „dazwischen“ charakteristisch sind, schon aus der Schule raus, vielleicht Studium schon beendet, schon im Beruf, aber noch nicht festgelegt, noch nicht „angekommen“, und vor allem, noch nicht „zufrieden“, Familie und Kinder und Verantwortlichkeit liegen noch voraus. Nach dieser Definition wäre zum Beispiel ein Klassiker wie „Jane Eyre“ ein „new adult“-Buch, und „Jane Eyre“ wird in der Tat gerne von Heranwachsenden gelesen. Viele von den Bänden, die in dieser BĂĽcherecke hier schon besprochen worden sind, passen ebenfalls in diese Kategorie, zum Beispiel „Amors Pfeil traf eine Katze“. In der Bibliothek kriegen solche Titel gern den Aufkleber „Liebe GefĂĽhle“, das ist auch eine Kategorie, unter der einschlägige Mangas einsortiert werden. Zuweilen wird auch gesagt, in „new adult“-Titeln wäre expliziter von Sex die Rede als in „young adult“-Romanen, aber das scheint nur bedingt zuzutreffen.

    Einerseits haben solche Etiketten den Vorteil, dass die Leserin (sind wohl meistens Frauen) schnell und treffsicher findet, was sie sucht, andererseits ist der Nachteil, dass die Autoren und Texte in Schubladen gezwängt werden, aus denen sie kaum wieder rauskommen. Und die Leser werden nicht gerade eingeladen, sich doch auch einmal umzugucken und was Neues zu versuchen.

    Jedenfalls, wieder was gelernt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s