Whitmore Felicity 📖 Die Heimat des Herzens

Felicity Whitmore Die Heimat des Herzens

Abigail gelingt die Flucht und ist auf der Suche nach der gestohlenen Arbeiterstatue. Mit Hilfe des Reeders John Maroon begibt sie sich auf eine gefÀhrliche Mission. Dabei erlebt sie unfassbares Leid.
Ebenizer hat sein GlĂŒck gefunden, das aber am seidenen Faden hĂ€ngt und sehr vom Wohlwollen anderer abhĂ€ngt, wĂ€hrend sein Bruder Hugo das Leben in vollen ZĂŒgen ohne RĂŒcksicht genießt. Gelingt es Abigail die Statue wieder an sich zu bringen?

Dieser dritte Teil von Felicity Whitmore hat mich von Anfang an erschĂŒttert. Wieviel Leid muss Abigail ertragen. Selbst ihre Nachfahren sind nicht davon befreit. Ungeheuerliches geschieht, das man mit Worten kaum fassen kann.
Es gibt mehrere HandlungsstrĂ€nge. Zum einen bekommt man das ganze Ausmaß der Leiden Abigails mit. Wieviel kann ein Mensch ertragen, hat sich mir immer wieder als Frage gestellt. Schon ihre Flucht war spektakulĂ€r und die Suche nach der Statue verlĂ€uft spannend und abenteuerlich. Abigail ist unerschrocken, mutig und entschlossen. Eine sehr starke Persönlichkeit, die sich nicht unterkriegen lĂ€sst.
Ebenizer ist ein verantwortungsvoller Erwachsener geworden, dem das Leid der Arbeiter genauso am Herzen liegt, wie seiner Mutter. Dagegen ist Hugo vergnĂŒgungssĂŒchtig und verantwortungslos.
Es gibt dann noch Cyrus und Nancy, die eine eigene Geschichte bekommen und von ihrem Vater in eine Situation gedrÀngt werden, die abscheulich ist.
Und Melody, die auf der Suche nach den letzten TagebĂŒchern von Abigail ist.
Eine vollkommen fesselnde und packende Familiensaga mit ausdrucksvollen Charakteren ist hier der Autorin gelungen. Sie hat mich in Bann gezogen und ich litt mit ihnen. 

Fazit: Eine grandiose Trilogie, die gefĂŒhlvoll, spannend, dramatisch und mit glaubhaften Charakteren ausgestattet ist. Schon vom ersten Teil an war ich fasziniert. Die VorgĂ€nge sind voller Tragik, realistisch und nachvollziehbar. Der gefĂŒhlvolle Schreibstil und die bildhafte Sprache ist mit einem hohen Spannungsbogen von Anfang bis Ende versehen. Ein absoluter Lesegenuss.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an @dtv fĂŒr das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Weitere Rezensionen findet ihr unter
Teil 1
https://helgasbuecherparadies.com/2021/01/30/whitmore-felicity-%f0%9f%93%96-der-faden-der-vergangenheit/

Teil 2
https://helgasbuecherparadies.com/2021/08/17/whitmore-felicity-%f0%9f%93%96-die-strasse-der-hoffnung/

https://www.dtv.de/buch/felicity-whitmore-die-heimat-des-herzens-21983/

https://www.felicitywhitmore.de/

Ein Kommentar zu „Whitmore Felicity 📖 Die Heimat des Herzens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s