Rockel Maike ­čôľ Das Konzerthaus

Maike Rockel Das Konzerthaus

Die Kommissarin Nora Kardinal wird von M├╝nchen nach Hamburg strafversetzt. Kurz darauf werden zwei Leichen in einer M├╝llverbrennungsanlage gefunden und sie wird zur Leiterin der Soko ernannt. Albert Berends Sohn ist brutal ermordet geworden und kurz darauf gibt es weitere Opfer, die zu seinem privaten Umfeld geh├Âren. Nach und nach kommt f├╝r Nora und ihr Team Licht ins Dunkel und eine Spur f├╝hrt in die Vergangenheit. 

Dies ist der erste Krimi von Maike Rockel. Hier merkt man  ihre Erfahrung als Richterin an. Der Schreibstil ist sehr gut, aber n├╝chtern. Die Charaktere sind glaubhaft und authentisch dargestellt, auch wenn mich keiner wirklich begeistern konnte. 
Es gibt  viele Handlungsstr├Ąnge und ich musste  aufpassen, dass ich nicht den Faden verliere. Lange fragte ich mich, wie denn alles zusammenh├Ąngt und als es langsam klarer wurde, begann es f├╝r mich auch spannend zu werden. 
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, mich zu t├Ąuschen und am Ende war ich dann tats├Ąchlich baff. 

Fazit: Der Krimi zeichnet sich durch einen guten Schreibstil aus, auch wenn er n├╝chtern ist. Die vielen Handlungsstr├Ąnge erfordern ein konzentriertes Lesen und Spannung kam f├╝r mich erst im letzten Drittel auf.
Von mir gibt es 3,5 Sterne

Vielen Dank  f├╝r das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/rezensionen-m-z/

https://niemeyer-buch.de/index.php/neuerscheinungen/das-konzerthaus-detail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s