Pons Brigitte đź“– SU

Brigitte Pons SU

Su findet Anna ermordet auf und ist erschüttert. Diese 80 Jährige hat ihr Halt und Geborgenheit gegeben.
Sie lernt Jakob kennen, der eine Etage über Anna wohnt und führt intellektuelle Gespräche.
Su ist sehr speziell. Sie fordert Jakob mit Gesprächen heraus, beobachtet, ob er bei ihren Tests durchfällt. Genauso verfährt sie mit seinem Sohn Erik.
Keiner darf ihr zu nahe kommen. Sie bestimmt, was und wie es zu sein hat.
Beide fühlen sich zu ihr hingezogen. Nach einem Eklat mit Erik verschwindet sie und macht sich auf den Jakobsweg. Nie lässt sie aber aus den Augen, den Mörder von Anni zu finden.
Eric nimmt die Suche nach ihr auf.
Was bezweckt sie bei Jakob, Erik und Marlene? Warum ist sie so unberechenbar, zornig und aggressiv?

Brigitte Pons beleuchtet nach und nach das Leben von Su, denn sie ist sehr eigenwillig, stößt die Leute vor den Kopf und hasst das Leben.
Allmählich bekommt man einen Einblick, warum Su so reagiert.
Bei Jakob und Eric bröckelt ihr Panzer immer mehr, denn auch sie sehnt sich nach Anerkennung und Liebe, ohne es zu wissen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich gut lesen. Mit viel Gefühl und Einfühlungsvermögen wird die Geschichte erzählt.

Es ist zwar ein Kriminalroman, der Mord an der älteren Dame steht aber nicht im Mittelpunkt.
Das Cover finde ich sehr passend zur Geschichte
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich gebe eine Leseempfehlung.
đź’Ą đź’Ą đź’Ą đź’Ą

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s