Limar Fiona đź“– Wenn Liebe mordet

Meine #Rezension zu

Fiona Limar Wenn Liebe mordet

Marie Liebig und ihr Team werden angefordert, da der Tod einer jungen Frau nicht auf einen Suizid deutet. Auch die nächste Leiche ähnelt einem inszeniertem Selbstmord.
Erste Recherchen ergeben, dass die Frauen alle in einer Selbsthilfegruppe waren. Diese Frauen hatten alle ein Verhältnis zu einem verheiratetem Mann.
Marie will als Lockvogel agieren und begibt sich in groĂźe Gefahr.

Dies ist der siebte Fall des Team Mord-Nord. Wie man es von Fiona Limar gewohnt, zieht sich die Spannung von Anfang an durch und hält sich bis zum Ende.
Diesmal haben sie es mit Frauen zu tun, die ein Verhältnis mit verheirateten Männern eingegangen sind. Wie es scheint, ist jemand auf einem Rachefeldzug.
Innerhalb des Teams haben sie Verstärkung von Rebecca erhalten. Sie muss sich zwar erst behaupten, aber es gelingt ihr sehr schnell und die Akzeptanz ist bald da. Auch bei Marie gibt es erst mal gute Nachrichten. Mir gefällt das ganze Team.
Der Schreibstil ist flĂĽssig und die bildhafte Darstellung sehr gelungen.
Ich hatte zwar früh eine Ahnung wer dahinter steckt, aber das schmälerte nicht mein Lesevergnügen. Das Ganze endet dramatisch und auch traurig.

Fazit: Spannung, Dramatik und Rache herrschen hier vor. Es ist ein gelungener Thriller, den ich sehr gerne weiterempfehle.
Von mir gibt es đź’Ąđź’Ąđź’Ąđź’Ąđź’Ą

Vielen Dank fĂĽr das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihre unter http://www.helgasbuecherparadies.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s