Schiller B.C. 📖 Böses Geheimnis

BC Schiller Böses Geheimnis

Levi Kant ist durch einen Schusswechsel verletzt worden und arbeitet jetzt als Dozent an der Uni, als ihn die Nachricht ereilt, dass Bewegung in den Fall Lisa Manz kommt.

Vor 5 Jahren wurde sie tot aufgefunden und Levi Kant, damals ermittelnder Kommissar, konnte den Mörder nicht fassen.

Jonathan, der in Behandlung bei der Psychiaterin Olivia Hoffmann ist, offenbart sich ihr, dass er Lisa gesehen hat und ihren Rucksack fand.

Kurz darauf wird Olivia Zeuge, als jemand in die Tiefe stĂŒrzt. Da sie einen Schatten gesehen hat, geht sie von Mord aus.

Am Tatort trifft sie auf Levi und sie ermitteln gemeinsam. Dabei kommen sie einem geheimen Archiv in der Klinik auf die Spur.Ein Video taucht auf. Finden sich dort Akten ĂŒber Lisa? Die Ermittlungen werden blockiert. Wer hat seine Finger im Spiel?

Dies ist der erste Teil ĂŒber Levi Kant. Ein sehr sympathischer Ermittler mit einer Vergangenheit, die in die Kriegsjahre fĂŒhren. Olivia hat mit einem schweren Verlust zu kĂ€mpfen, gleichzeitig muss sie sich um ihren dementen Vater kĂŒmmern, der frĂŒher auch in dieser Klinik gearbeitet hat und sich in seinen lichten Momenten an Lisa erinnert.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und emotional dargestellt, allen voran Lev Kants Großmutter in den Kriegsjahren.

Die Spannung ist von Anfang an hoch und zieht sich durch die gesamte Geschichte und endet in einem unerwarteten Showdown.

Der Schreibstil ist locker und lĂ€sst sich flĂŒssig lesen.

Ein offenes Ende lÀsst auf eine spannende Fortsetzung hoffen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.
⭐⭐⭐⭐⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s