Sander Lena 📖 Stummer Schmerz

Meine #Rezension zu Lena Sander Stummer Schmerz

Nele Hess erleidet eine Totgeburt und fÀllt in schwere Depressionen. Sie hört immer wieder eine Melodie und sieht eine Spieluhr vor sich.
Sie begibt sich in die psychiatrische Klinik Feldbergblick am Titisee.
Bei einer Therapiestunde verschwindet die traumatisierte Emily.
Nele glaubt nicht, dass ihr Kind tot ist und versucht die Wahrheit zu erfahren. Die Dinge nehmen ihren Lauf.
Was wirklich geschah, mĂŒsst ihr unbedingt selbst lesen.

Dies ist mein erstes Buch von der Autorin Lena Sander und ich wurde nicht enttÀuscht.
Schon der Prolog zog mich in seinen Bann. Von Anfang an spĂŒrte ich eine Beklemmung und wollte unbedingt wissen, was wirklich geschah.
Was haben Nele und Emily gemeinsam?
Diese Frage beschÀftigt mich fast bis zum Schluss.
Nele und Lena sind Patienten der Feldbergblick Klinik und durch einen Trigger werden Erinnerungen wach. Diese sind fĂŒr beide Ă€ußerst schmerzhaft.
Beide begegnen sich und haben keine Ahnung, was sie verbindet. Auch der Leser erfÀhrt dies erst kurz vor Ende.
Das Buch ist in wechselnde Kapitel zwischen Nele und Emily unterteilt. Dies erhöht absolut die Spannung. Man hat so gar keine Ahnung, was denn dahinter stecken könnte.

Die Charaktere sind bemerkenswert glaubhaft, identisch und ĂŒberzeugend. Sie sind so authentisch, dass man ihr Handeln spĂŒrt und miterlebt.
Die humorvolle und sympathische Beata lockert das Ganze ein wenig auf.

Gekonnt hĂ€lt die Autorin die Spannung oben und nach und nach werden die HandlungsstrĂ€nge zusammengefĂŒhrt und am Ende ist man doch absolut ĂŒberrascht.

Die BĂŒcher von Lena Sander haben immer einen schrecklichen Tatsachenhintergrund und lĂ€sst einen erschaudern. Dieses Buch ging mir sehr nah.

Fazit: ein Ă€ußerst packender Psychothriller mit einem großartigem Spannungshoch lassen diesen Thriller zu etwas Besonderem werden. Verpackt mit einem Thema, das einen nachdenklich zurĂŒck lĂ€sst.
Ich freue mich wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben, die es versteht, einen in Atem zu halten.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank fĂŒr das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Rezensionen findet ihr unter
http://www.helgasbuecherparadies.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s