Fitzek Sebastian đź“– Der Insasse

Der kleine Max verschwindet und alles deutet darauf, dass Tramnitz dahinter steckt. Allerdings verrät er nicht, wo er Max versteckt hat und die Ungewissheit lässt Till verzweifeln.
Somit macht sich sein Vater Till auf die Suche nach Antworten und lässt sich in die Psychiatrie einweisen, in der sich auch Tramnitz aufhält.

Zu der Story möchte ich nicht mehr verraten, als das hier Sebastian Fitzek ein Meisterwerk gelungen ist.
Von der ersten bis zur letzten Zeile hält einen die Geschichte gefangen.
Die Sprache ist bildhaft, authentisch und bewegend. Kurze Kapitel und unerwartete Perspektivenwechsel sorgen fĂĽr Verwirrungen.

Ein Ende, dass einen sprachlos zurück lässt und dennoch alles logisch erscheint.
Ich bin seit Therapie ein großes Fan von Sebastian Fitzek, aber dieses Buch ist mein persönlicher Bestseller.
Man merkt ihm an , dass es mit viel Hingabe geschrieben wurde.
Jetzt heißt es wieder ein Jahr Wartezeit bis zum nächsten Thriller.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und đź’Ąđź’Ąđź’Ąđź’Ąđź’Ą

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s